Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Leistungsmodulation

Die Leistungsmodulation sorgt dafür, dass sich die Wärmeabgabe einer Heizungsanlage automatisch dem momentanen Wärmebedarf anpasst. Damit werden längere Gerätelaufzeiten und das Takten des Heizgerätes reduziert. Dies wiederum führt zu einer geringeren Belastung der Bauteile und damit zu einer höheren Betriebssicherheit.

Der Modulationsbereich gibt an, innerhalb welcher Bandbreite der Wärmeerzeuger die Heizleistung bedarfsabhängig anpassen kann.

Fachwissen zum Thema

Strahlungswärmeanteil verschiedener Heizkörper bei 30 C° und bei 60 C° Vorlauftemperatur

Strahlungswärmeanteil verschiedener Heizkörper bei 30 C° und bei 60 C° Vorlauftemperatur

Heizflächen

Wärmeabgabe mit Strahlung und Konvektion

Die Wärmeabgabe an den Raum kann auf unterschiedliche Weise erfolgen:bei Warmwasserheizungenüber Raumheizkörper wie Radiatoren,...

Wärmeverlust-Minimierung

Wie und wo entsteht unkontrollierte Wärmeabgabe?

Alle heiztechnischen Komponenten, die wärmer als die Temperatur des Installationsortes sind, geben Wärme ab. Neben der gewünschten...

Heizung

Heizkessel

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zur Glossar Übersicht

209 Einträge