Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Lehm

Lehm ist ein aus Ton, Kies, Sand und Schluff bestehendes Verwitterungsprodukt. Der Ton im Lehm bildet das Bindemittel, der Sandanteil den Füllstoff. Die zähe Bindekraft des fetten Lehms beruht auf dem hohen Tonanteil. Der überwiegende Teil der Erdkruste besteht aus Lehm, entstanden durch die Verwitterung feldspatreicher Gesteinsarten. Je nach Fundort differiert die Mischung, was dazu führt, dass die Lehmeigenschaften variieren.

Lehm ist ein natürlicher und vielseitiger Baustoff. Er hat angenehme Oberflächentemperaturen, setzt keine Schadstoffe frei, ist in gewissem Maße wärmespeichernd und schalldämmend, brandhemmend, vor allem aber diffusionsoffen. Lehmbaustoffe gleichen die Luftfeuchtigkeit und -temperatur aus und erzeugen ein angenehmes Raumklima. Lehm wird in Form von Holzlehm, Strohlehm, Stampflehm oder Lehmziegel für Wände und Böden eingesetzt und dient auch als Füllmaterial für Decken. Eine Vielzahl verschiedener Zusätze wie Stroh- oder Holzhäcksel, Hanffasern oder Hobelspäne sorgen für unterschiedliche Festigkeiten, Elastizität oder wärmedämmende bzw. -speichernde Eigenschaften. Lehm benötigt bei der Aufbereitung und Verarbeitung im Gegensatz zu anderen Baustoffen sehr wenig Energie. Der ungebrannte Lehm ist jederzeit und unbegrenzt wiederverwendbar.

Bildnachweis: Claytec, Viersen und Hanffaser Uckermark, Prenzlau

Gallerie

Artikel zum Thema

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Wohnen

Lehmhaus in Ihlow

Das Bauen in Stampflehmbauweise war nach dem Zweiten Weltkrieg als Notmaßnahme verbreitet, im Zuge des „Wirtschaftswunders“ geriet...

Grobspanplatten bilden die Außenhaut der in Holzskelettbauweise errichteten Produktionshalle Leeb in St. Andrä/A, Architekten: Collective, Wien/A

Grobspanplatten bilden die Außenhaut der in Holzskelettbauweise errichteten Produktionshalle Leeb in St. Andrä/A, Architekten: Collective, Wien/A

Bautechnik

Leichtbauweise mit Holz

Die Leichtbauweise ist eine der ältesten Bauweisen der Menschheit. Das Grundprinzip ist seit Jahrtausenden gleich geblieben: ein...

Großzügige Fensterflächen, Betonbänder und Ziegel prägen die Fassade

Großzügige Fensterflächen, Betonbänder und Ziegel prägen die Fassade

Büro/​Arbeiten

Umbau eines Hofgebäudes in Zürich

Vielerorts gibt es sie: Hofbauten, die im Zentrum eines Gebäudeensembles Ende des 19. Jahrhunderts errichtet wurden. Doch eine...

Wandbaustoffe: Lehm

Baustoffe

Wandbaustoffe: Lehm

In vielen Teilen der Welt ist Lehm ein Bestandteil des Boden, der durch Verwitterung von Ton, Kies, Sand und Schluff (feiner Sand)...

Außenansicht des Lehmhauses

Außenansicht des Lehmhauses

Wohnen

Wohnhaus in Schlins/A

Die Materialität und die Gestalt dieses Wohnhauses im österreichischen Vorarlberg sind direkte Reaktionen auf die steile...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zur Glossar Übersicht

173 Einträge