Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Elektronischer Haushaltszähler (eHz)

Elektronische Haushaltszähler (kurz: eHZ) wandeln die Stromverbrauchsdaten in digitale Signale um, die über eine Datenschnittstelle automatisch ausgelesen und per Kabel oder Funk direkt an die Stromversorger weitergeleitet werden können. Die seit Jahrzehnten üblichen elektromechanischen Ferraris-Zähler werden immer mehr durch elektronische Haushaltszähler ersetzt. Damit entfällt das jährliche Ablesen der Zählerstände durch den Stromanbieter. Die Daten aus dem eHz lassen sich unter anderem für die Netzsteuerung im Smart Grid nutzen.

Die neuen elektronischen Stromzähler sind kleiner als die alten Ferraris-Zähler und kommen ohne mechanische Elemente aus, sodass Ungenauigkeiten durch Verschleiß ausgeschlossen sind. Wird ein Ferraris-Zähler auf einem üblichen Zählerplatz durch einen sehr viel kleineren eHZ ersetzt, muss ein Adapter, eine sogenannte Befestigungs- und Kontaktiereinrichtung (kurz: BKE) zwischengeschaltet werden.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Planungsgrundlagen

Strombezug: Woher kommt der Strom?

Grundsätzlich lässt sich die Stromversorgung in Deutschland in vier Bereiche unterteilen, für die Stromversorgung von Gebäuden...

Grundsätzlicher Aufbau einer PV-Anlage

Grundsätzlicher Aufbau einer PV-Anlage

Planungsgrundlagen

Stromerzeugung am und im Gebäude

Elektrische Energie wird im Allgemeinen in Kraftwerken unterschiedlicher Art erzeugt (z.B. Kohle- und Kernkraftwerke, Wasser- und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zur Glossar Übersicht

259 Einträge