Van Gogh Museum in Amsterdam

Neuer Eingangsbau als kaltgebogene Ganzglaskonstruktion

Gallerie

Mit insgesamt 200 Gemälden, 500 Zeichnungen und über 700 Briefen besitzt das Van Gogh Museum in Amsterdam die weltweit größte Sammlung mit Werken des niederländischen Malers. Und die zieht jährlich bis zu 1,6 Millionen Besucher an. Dem war der schmale Eingang auf Dauer nicht gewachsen. Um die langen Warteschlangen zu verkürzen, entschied man sich für den Bau eines neuen Eingangsgebäudes auf der einstigen Rückseite des Museums. Das besteht aus zwei Gebäuden: dem Haupthaus aus dem Jahr 1973 nach Plänen des Architekten Gerrit Rietveld und dem Ergänzungsbau, der 1999 eröffnet und von dem japanischen Architekten Kishō Kurokawa entworfen wurde. Aus dem Büro des 2007 verstorbenen Kurokawa stammt auch der Entwurf für den geschwungenen Erweiterungsbau; Hans van Heeswijk Architects aus Amsterdam waren vor Ort und übernahmen die Ausführungs- und Detailplanung.

Vollständig verglast, dient das neue Entree dient als neutrales Verbindungselement zwischen Bestand und Erweiterung. Nach Passieren der großen Drehtüren gelangen die Besucher über eine breite Ganzglastreppe hinab ins Untergeschoss, wo sich Garderobe, Museumsshop und Sanitärräume befinden. Von hier aus geht es in den Rietveld-Bau zur permanenten Van Gogh Sammlung oder den wechselnden Ausstellungen im Kurokawa-Bau.

Die Glaskonstruktion des Neubaus sorgt nicht nur für eine lichtdurchflutete Eingangshalle, sie ist auch in technischer Hinsicht bemerkenswert. Denn sowohl die rund 650 Quadratmeter messende Fassade, als auch die etwa 600 Quadratmeter große Dachfläche sind aus gebogenem Glas mit teils tragenden Glaselementen gefertigt. Das Dach besitzt die Form eines invertierten Ellipsoids, die Fassade ist ebenfalls elliptisch gekrümmt.

Glas

Sämtliche am Bauvorhaben verwendeten Verglasungen bestehen aus eisenoxidarmem Weißglas, das aufgrund der geringen Eigenfärbung eine größtmögliche Transparenz mit maximaler Farbwidergabe bietet. In der Dachkonstruktion wurden betretbare Zweifach-Isolierverglasungen aus 8 mm ESG (außenseitig) und einem Verbundsicherheitsglas aus 2 x 10 mm TVG und 1,52 mm PVB-Folie dazwischen, verbaut. Das ESG ist mit einem weißen punktförmigen Siebdruck und einer Sonnenschutzbeschichtung versehen, die eine hohe Lichttransmission ermöglicht und gleichzeitig vor zu starker Überhitzung der Glaskonstruktion schützt.

Für die Krümmung der Glaselemente entschied man sich für das Kaltbiegeverfahren, da sich nur mit ihm die anspruchsvolle Dachgeometrie bei gleichzeitig homogener Oberfläche erzielen ließ. Dabei wurden die ebenen Isolierverglasungen in die gebogene bzw. nichtebene Dachfläche eingebaut. Die Ableitung der hohen Rückstellkräfte, die daraus resultieren, dass die Gläser in die angestrebte Geometrie gezwängt wurden, erfolgt über Glashalter in das Primärtragwerk aus Glasbalken. Die bis zu 9,40 m langen Fassadenverglasungen wurden ebenfalls im Kaltbiegeverfahren auf die Unterkonstruktion gezwängt. Die sich daraus ergebenden Spannungen wurden bei der Bemessung neben den sonst üblichen Einwirkungen aus Eigengewicht, Wind, Schnee und Temperatur berücksichtigt. Eingesetzt wurden auch hier Zweifach-Isolierverglasungen; die Biegeradien reichen von 11,50 m bis 43,50 m. Ihre inneren und äußeren Glasscheiben wurden wegen der starken Beanspruchung als Verbundsicherheitsgläser aus jeweils 2 x 5 mm TVG und 1,52 mm PVB-Folie dazwischen ausgebildet. Gehalten werden die Fassadenverglasungen durch insgesamt 20 Glasschwerter, die im Kopfbereich an die stählerne Tragkonstruktion angeschlossen sind.

Die Primärtragwerke des Daches und der Fassade sind Hybridkonstruktionen aus Stahl und Glas. Vorgabe war, dass die Stahlbauteile möglichst minimal ausfallen sollten. Schlussendlich umgesetzt wurde eine gebogene Stahlrohrkonstruktion, die mit Rohrdurchmessern von etwa 400 mm tatsächlich sehr filigran ist. Sie folgt der Dachkontur und liegt auf runden Stahlstützen auf. Entlang der Glasfassade sind die Stützen etwa 1,30 m nach innen versetzt angeordnet, sodass das Glasdach hier auskragt. Dagegen mussten die Stahlstützen entlang des Bestandsgebäudes aus geometrischen Erfordernissen um bis zu 6° geneigt werden.

In die gebogene Stahlrohrkonstruktion wurden insgesamt 30 Glasbalken (Dreifachlaminat mit SGP-Folie) integriert. Bedingt durch die spezielle Dachgeometrie haben alle Glasbalken unterschiedliche Längen und Neigungen: der längste misst 11 m, ist etwa 700 mm hoch und um 16,5° geneigt. Über Stahlköcher sind die Glasbalken an die Stahlrohrkonstruktion angebunden. Die Köcher leiten die Druckkräfte infolge Windeinwirkung erst in die umlaufende und wie ein Zugband wirkende Stahlrohrkonstruktion und dann in die Stützen. Zusammen gewährleisten sie die Aussteifung der Gesamtkonstruktion. Für die technisch korrekte Umsetzung dieses statischen Systems waren die richtigen Klotzungsmaterialien zur Vermeidung von Stahl-Glas-Kontakten im Stahlköcher essentiell. Die Wahl fiel auf Klotzungen aus Polyoxymethylen (POM) und Neopren.

Bautafel

Architekten: Kisho Kurokowa Architect & Associates, Tokio (1999, 2012); Hans van Heeswijk Architects, Amsterdam (2015)
Projektbeteiligte: Arcadis, Rotterdam (Bauberatung); Bouwbedrijf Van der Spek, Pijnacker (Bauunternehmen); Deerns Raadgevende Ingenieurs, Amsterdam (Bauphysik); Breedveld en Schröder, Almere (Elektroplanung); Werktuigbouwkundige installaties, Utrecht (Gebäudetechnik) Octatube, Delft (Tragwerksplanung und Umsetzung der Glaskonstruktion)
Bauherr: Rijksvastgoedbedrijf, Den Haag
Fertigstellung:
September 2015
Standort: Van Gogh Museum, Museumplein 6, 1071 Amsterdam
Bildnachweis: Jan-Kees Steenman für das Van Gogh Museum Amsterdam; Ronald Tilleman und Luuk Kramer für Hans van Heeswijk Architects

Artikel zum Thema

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Glasbearbeitung

Gebogene/Gekrümmte Gläser

Gebogene oder gekrümmte Gläser werden als Gestaltungselement im Fassaden- und Innenausbau sowie bei Überkopfverglasungen...

Fensterschnitt mit Tragklotz aus Kunststoff

Fensterschnitt mit Tragklotz aus Kunststoff

Lagern/​Verbinden

Klotzung

Ein wesentliches Element von Vertikalverglasungen ist die Klotzung bzw. Verklotzung. Sie ist nach den flachen Holz- oder...

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Glasbearbeitung

Laminationsbiegen

Gebogenes Glas ist nicht nur aus optischen Gründen interessant, es bietet auch den Vorteil, dass die Dicke des Glases erheblich...

Glastrichter im unterirdischen Besucherzentrum des Grazer Universalmuseums Joanneum (Architekten: eep, Graz mit Nieto Sobejano, Madrid)

Glastrichter im unterirdischen Besucherzentrum des Grazer Universalmuseums Joanneum (Architekten: eep, Graz mit Nieto Sobejano, Madrid)

Glas-Primärtragwerke

Statische Scheiben aus Glas

Die ersten Bauwerke, bei denen die Scheibentragwirkung von Glas genutzt wurde, waren der Londoner Crystal Palace von Joseph Paxton...

Objekte zum Thema

Innenhof des Museumsareals in der historischen Grazer Altstadt

Innenhof des Museumsareals in der historischen Grazer Altstadt

Kultur

Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz

Im Jahr 1811 stiftete Erzherzog Johann der Stadt Graz das Universalmuseum Joanneum. Schon bald nach seiner Eröffnung zu klein...

Der Entwurf von Schneider + Schumacher verändert das historische Ensemble nicht durch zusätzliche Hochbauten

Der Entwurf von Schneider + Schumacher verändert das historische Ensemble nicht durch zusätzliche Hochbauten

Kultur

Erweiterung des Städel Museums in Frankfurt a.M.

Als eines der ältesten deutschen Kunstmuseen wurde das Frankfurter Städel Museum 1815 von Johann Friedrich Städel gegründet. 1833...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Der Erweiterungsbau der Kunsthalle Mannheim steht am Friedrichsplatz unweit des historischen Wasserturms

Der Erweiterungsbau der Kunsthalle Mannheim steht am Friedrichsplatz unweit des historischen Wasserturms

Kultur

Erweiterungsbau der Kunsthalle Mannheim

Farbneutrale und reflexionsarme Verglasung hinter Metallnetz

Ein minimalistischer Pavillon ergänzt den denkmalgeschützten Stadtpalast der Norman Foster Foundation in Madrid

Ein minimalistischer Pavillon ergänzt den denkmalgeschützten Stadtpalast der Norman Foster Foundation in Madrid

Kultur

Pavillon der Norman Foster Foundation in Madrid

Glasfassade trägt einen Teil der vertikalen Dachlasten ab

Angesichts der bewegten Geschichte, von der an diesem Ort erzählt wird, strahlt der monumentale gläserne Quader eine gewisse Ruhe aus (Eingangsseite im Nordosten)

Angesichts der bewegten Geschichte, von der an diesem Ort erzählt wird, strahlt der monumentale gläserne Quader eine gewisse Ruhe aus (Eingangsseite im Nordosten)

Kultur

Polin – Museum der Geschichte der polnischen Juden in Warschau

Hinterlüftete bedruckte Glasschuppen und Glasschwertfassade

Das Futurium wurde nach Plänen von Richter Musikowksi Architekten am Berliner Spreebogen errichtet

Das Futurium wurde nach Plänen von Richter Musikowksi Architekten am Berliner Spreebogen errichtet

Kultur

Futurium in Berlin

Structural-Glazing-Fassade aus Gussglas

Wie eine real gewordene Fata Morgana mutet das von Jean Nouvel entworfene Louvre Abu Dhabi an

Wie eine real gewordene Fata Morgana mutet das von Jean Nouvel entworfene Louvre Abu Dhabi an

Kultur

Museum Louvre Abu Dhabi

Gussglas für diffuse Beleuchtung

Das Foyer der Epiphaniaskirche wurde mit einer großformatigen Pfosten-Riegel-Konstruktion ausgebildet

Das Foyer der Epiphaniaskirche wurde mit einer großformatigen Pfosten-Riegel-Konstruktion ausgebildet

Kultur

Epiphaniaskirche in Köln-Bickendorf

Isolierglas in Pfosten-Riegel-Konstruktion

Das gläserne Eingangsgebäude entstand zwischen Bestands- und Erweiterungsbau des Van Gogh Museums in Amsterdam

Das gläserne Eingangsgebäude entstand zwischen Bestands- und Erweiterungsbau des Van Gogh Museums in Amsterdam

Kultur

Van Gogh Museum in Amsterdam

Neuer Eingangsbau als kaltgebogene Ganzglaskonstruktion

Das L'Espace Culturel de la Hague bietet den Bewohnern der kleinen Gemeinde viel Raum für Theater, Musik und Tanz

Das L'Espace Culturel de la Hague bietet den Bewohnern der kleinen Gemeinde viel Raum für Theater, Musik und Tanz

Kultur

Kulturzentrum in Beaumont-Hague

Hybrid aus Spiegelglas und roten Alupaneelen

Das von Studio Fuksas geplante Centro Congressi Roma ist das größte Architekturprojekt der Stadt seit fünfzig Jahren

Das von Studio Fuksas geplante Centro Congressi Roma ist das größte Architekturprojekt der Stadt seit fünfzig Jahren

Kultur

Kongresszentrum in Rom

Wolke hinter Doppelglas

Hafenkran und Ausstellungspavillon bilden eine sehenswerte Einheit an der neuen Uferpromenade des Huangpu-Flusses

Hafenkran und Ausstellungspavillon bilden eine sehenswerte Einheit an der neuen Uferpromenade des Huangpu-Flusses

Kultur

Cloud Pavilion in Schanghai

Ausstellungsgebäude mit gebogener Isolierglasfassade

Herzog & de Meuron haben dem alten Kaispeicher A eine gläserne Krone aufgesetzt (Südwestansicht)

Herzog & de Meuron haben dem alten Kaispeicher A eine gläserne Krone aufgesetzt (Südwestansicht)

Kultur

Elbphilharmonie in Hamburg

1.100 unterschiedliche Glaselemente

Zwei parallele Rampen führen von der Via Separanza zum Haupteingang für Besucher

Zwei parallele Rampen führen von der Via Separanza zum Haupteingang für Besucher

Kultur

Fondazione MAST in Bologna

Gläserne Doppelfassade mit aufgedrucktem Pünktchenmuster

Luftaufnahme des Museumskomplexes von Norden: Im Vordergrund der neue Flügel, links der Eingangsbereich

Luftaufnahme des Museumskomplexes von Norden: Im Vordergrund der neue Flügel, links der Eingangsbereich

Kultur

Erweiterung des Corning Museum of Glass

Vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Jumbo Glass

Der Erweiterungsbau des Tokyo Metropolitan Teien Art Museums steht inmitten eines großen Gartens

Der Erweiterungsbau des Tokyo Metropolitan Teien Art Museums steht inmitten eines großen Gartens

Kultur

Erweiterung des Tokyo Metropolitan Teien Art Museum

Ganzglaskonstruktion und individuell gefertigtes Ornamentglas

Der markante Zechenturm ist der höchste Bau auf dem Museumsgelände

Der markante Zechenturm ist der höchste Bau auf dem Museumsgelände

Kultur

Schlesisches Museum in Katowice

Lichtkörper aus Eisblumenglas über unterirdischen Ausstellungsräumen

Hinter dem auskragenden Glaskörper an der Eingangsseite befindet sich der kleine Theatersaal

Hinter dem auskragenden Glaskörper an der Eingangsseite befindet sich der kleine Theatersaal

Kultur

Théâtre de Liège in Lüttich

Geriffeltes Ornamentglas in verschiedenen Ausführungen

Links das Forum Mittelrhein und rechts das Forum Confluentes: Beide wurden zur Revitalisierung des Zentralplatzes in der Koblenzer Innenstadt errichtet

Links das Forum Mittelrhein und rechts das Forum Confluentes: Beide wurden zur Revitalisierung des Zentralplatzes in der Koblenzer Innenstadt errichtet

Kultur

Forum Confluentes in Koblenz

Geschwungene Doppelfassade aus teils bedrucktem Weißglas

Schwungvoll geformte Rampen erheben sich wellengleich aus dem Erdboden und lassen Gebäude und Topografie miteinander verschmelzen

Schwungvoll geformte Rampen erheben sich wellengleich aus dem Erdboden und lassen Gebäude und Topografie miteinander verschmelzen

Kultur

Museum für Meereskunde und Surfgeschichte in Biarritz

Welle aus Beton und Glas

Die Dependance des Louvre liegt in einem  zwanzig Hektar großen Gelände, das in einen Museumspark umgestaltet wurde

Die Dependance des Louvre liegt in einem zwanzig Hektar großen Gelände, das in einen Museumspark umgestaltet wurde

Kultur

Louvre-Lens in Nordfrankreich

Unzählige Schichten aus Glas

Eingangspavillon der Landesgalerie Krems

Eingangspavillon der Landesgalerie Krems

Kultur

Glaspavillon in der Dominikanerkirche Krems

Geklebte Ganzglaskonstruktion

Der dreischichtige Aufbau des Daches besteht aus Isolierglas und einem darauf und darunter befestigten bronzefarbenen Drahtgeflecht

Der dreischichtige Aufbau des Daches besteht aus Isolierglas und einem darauf und darunter befestigten bronzefarbenen Drahtgeflecht

Kultur

Abteilung für islamische Kunst im Louvre in Paris

Freigeformtes Dach aus Stahlrohren, Bronzenetzen und Sonnenschutzisolierglas

Die berühmte Spiralgalaxie M51 stand Pate für den Entwurf des Hauses

Die berühmte Spiralgalaxie M51 stand Pate für den Entwurf des Hauses

Kultur

Haus der Astronomie in Heidelberg

Bandartige Wärmeschutzverglasungen folgen der gekrümmten Spiralform

Das Jagdschloss aus der Vogelperspektive

Das Jagdschloss aus der Vogelperspektive

Kultur

Jagdschloss Platte in Wiesbaden

Modernes Glasdach über historischem Gemäuer

Ein stählerner Keil durchdringt das militärhistorische Museum in Dresden

Ein stählerner Keil durchdringt das militärhistorische Museum in Dresden

Kultur

Militärhistorisches Museum in Dresden

Dramatische Geste aus Glas und Stahl

Der Entwurf von Schneider + Schumacher verändert das historische Ensemble nicht durch zusätzliche Hochbauten

Der Entwurf von Schneider + Schumacher verändert das historische Ensemble nicht durch zusätzliche Hochbauten

Kultur

Erweiterung des Städel Museums in Frankfurt a.M.

Sphärisch gebogene Oberlichter aus kalt verformtem Glas

Innenhof des Museumsareals in der historischen Grazer Altstadt

Innenhof des Museumsareals in der historischen Grazer Altstadt

Kultur

Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz

Trichter aus unterschiedlich gebogenen und geneigten Glasscheiben

Die Fassade des Museumsneubaus ist als geklebte Structural Glazing Verglasung ausgeführt

Die Fassade des Museumsneubaus ist als geklebte Structural Glazing Verglasung ausgeführt

Kultur

Museum am Bergisel in Innsbruck

Geklebte Ganzglasfassade aus 3-fach Isolierverglasung

Die Fassade erinnert an die  isländischen Natur

Die Fassade erinnert an die isländischen Natur

Kultur

Konzert- und Konferenzzentrum Harpa in Reykjavik

Ausfachende Glaselemente mit dichroitischem Glas

Von der Straße erscheint das Informationszentrum wie ein Raumschiff

Von der Straße erscheint das Informationszentrum wie ein Raumschiff

Kultur

Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee in Vöhl

Wildnis hinter gebogenem Glas

Außenansicht des Aylesbury Waterside Theater

Außenansicht des Aylesbury Waterside Theater

Kultur

Waterside Theater in Aylesbury/GB

Geschwungene, nahezu vollständig verglaste Außenhülle

Außenansicht des belgischen Schifffahrtsmuseums

Außenansicht des belgischen Schifffahrtsmuseums

Kultur

Museum aan de Stroom in Antwerpen/B

Zylindrisch gebogene Glasscheiben

Erweiterung Ars Electronica Center in Linz

Kultur

Erweiterung Ars Electronica Center in Linz

Transparente Lichtskulptur

Außenansicht des BMW Museums

Außenansicht des BMW Museums

Kultur

Glasbrücke im BMW Museum in München

Glaswangen als tragende Elemente

Ansicht der Doppelfassade mit punktgehaltenem, siebbedrucktem Glas außen

Ansicht der Doppelfassade mit punktgehaltenem, siebbedrucktem Glas außen

Kultur

Festhalle in Plauen

Zart gemustertes Glas

Leuchtender Glaskubus bei Nacht

Leuchtender Glaskubus bei Nacht

Kultur

Bloch Building in Kansas City

Profilbauglas mit Kapillareinlage

Gläserner Pavillon im Park

Gläserner Pavillon im Park

Kultur

Museum of Art in Toledo, Ohio

Glaspavillon im Park

Gesamtansicht des sanierten Gebäudekomplexes

Gesamtansicht des sanierten Gebäudekomplexes

Kultur

Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee

Leuchtende Glasziegel

Außenansicht der Oper

Außenansicht der Oper

Kultur

Oper in Toronto

Frei tragende Glastreppe

Die Akademie der Künste bei Nacht vom Pariser Platz gesehen

Die Akademie der Künste bei Nacht vom Pariser Platz gesehen

Kultur

Akademie der Künste in Berlin

Die gläserne Fuge

Gesamtansicht Fassade mit farbigen Gläsern

Gesamtansicht Fassade mit farbigen Gläsern

Kultur

Museum MUSAC in Léon/E

Farbenfrohes Glas

Nachtansicht

Nachtansicht

Kultur

Kunstmuseum in Stuttgart

Glaskubus mit begehbarer Dachverglasung

Dachuntersicht

Dachuntersicht

Kultur

Zeughaus/Deutsches Historisches Museum in Berlin

Glasdach für den Schlüterhof

Goldener Saal im Wiener Musikverein

Goldener Saal im Wiener Musikverein

Kultur

Musikverein in Wien

Gläserner Saal mit goldenem Glas

Ansicht Kircheninnenraum

Ansicht Kircheninnenraum

Kultur

Stiftskirche in Stuttgart

Eingehängte Glassegel

Ansicht des Kunstmuseums am Donauufer

Ansicht des Kunstmuseums am Donauufer

Kultur

Kunstmuseum Lentos in Linz

Bedruckte Glashaut für Kunstkiste

Detailausschnitt

Detailausschnitt

Kultur

Great Court British Museum in London/UK

Netzschale mit Isolierverglasung und Sonderknoten

Modell des Museums mit Neubau

Modell des Museums mit Neubau

Kultur

Museum Boijmans van Beuningen in Rotterdam/NL

Kathedralglas als Sichtschutz

Nordostansicht mit überdachten Resten der Therme

Nordostansicht mit überdachten Resten der Therme

Kultur

Römische Badruine in Badenweiler

Verglaste Netzschale als Schutzdach

Fabelhaftes Glas

Ob Float, ESG, VSG, Gussglas oder
Spiegel: Glas Online konfigurieren und
direkt bestellen war noch nie so einfach

Partner-Anzeige