Rathaus in Uppsala

Akzentuierte Nahtstellen aus Isolierglas

Die Universitätsstadt Uppsala – Schwedens viertgrößte Stadt – verfügte seit den 60er-Jahren über einen unvollendeten Rathausbau: Während der spätmodernistische Entwurf von Erik und Tore Ahlsén ursprünglich vier fünfstöckige Gebäude vorsah, die sich um einen zentralen Innenhof gruppieren, scheiterte die Fertigstellung des Baus jedoch im Jahr 1964 aufgrund finanzieller Schwierigkeiten. Zu diesem Zeitpunkt war lediglich ein L-förmiger Baukörper bis zur Nutzbarkeit fertiggestellt; der geplante zentrale Innenhof verblieb als unscheinbarer und formloser Raum. Sämtliche Versuche der Stadtverwaltung, das Bauvorhanben in den vergangenen fünf Jahrzehnten fortzusetzen, blieben erfolglos. Dadurch konnte das ursprüngliche Ziel, alle städtischen Abteilungen und Ämter in einem Bau zu beherbergen, nicht erreicht werden. Versammlungen mussten in Ermangelung eines Versammlungssaals im benachbarten Konzerthaus stattfinden. Kurzum: das Rathaus von Uppsala wurde nie zu dem Ort, der es eigentlich werden sollte.

Gallerie

Fertigstellung nach über 50 Jahren

Erst mit der Auslobung eines internationalen Wettbewerbs im Jahr 2016, aus dem die Planungsgemeinschaft aus Henning Larsen, SLA und Tyrens hervorgegangen war, wurden die Planungen neu entfacht. Mit der Weiterplanung beauftragt, galt es für die Planungsgemeinschaft in der ersten Planungsphase zunächst, die Anforderungen aus dem geografischen und kulturellen Kontext vollständig zu erfassen sowie die Vergangenheit und zukünftige Nutzbarkeit des bestehenden Gebäudes zu erforschen. Aus dieser Auseinandersetzung entstand die konzeptionelle Idee, auf der die Erweiterung aufbaut: Wie bei der japanischen Kintsugi-Kunst, bei der Keramik mit Gold repariert wird, sollte Alt- und Neubau mittels sichtbarer und bewusst betonter Fügestellen miteinander verbunden werden. 

Gallerie


Zeitgemäßer Rathausbau 

Basieren auf den Überlegungen entstand ein lichtdurchflutetes und energieeffizientes Gebäude mit einer nutzbaren Gesamtfläche von 25.000 Quadratmetern; neu hinzugekommen sind 14.000 Quadratmeter Fläche. Nach dem Umbau fungiert das Rathaus als frei zugänglicher und offener Raum für die Bürgerinnen und Bürger. Der ursprünglich als Innenhof  geplante Raum wurde zu einem 1.500 Quadratmeter großen Atrium, das mit einem auffälligen, kuppelförmigen Glasdach überdeckt ist. Dank der zwei Haupteingänge kann das Atrium auch als Passage genutzt werden. Hier befinden sich öffentliche Nutzungen und Plätze, die zum Verweilen einladen, darunter ein Café und ein Restaurant, Geschäfte sowie Ausstellungsräume. In das Atrium eingestellt ist zudem ein strahlend weißer Baukörper, in dem sich die Ratskammern und der Versammlungssaal befinden. In den Geschossen darüber verteilen sich Büroräumlichkeiten um das Atrium herum.

Gallerie

Architektonisches Kintsugi: Akzentuierte Schnittstellen

Bewusst entschieden sich die Planenden dagegen, die Verbindung zwischen altem und neuem Gebäudeteil zu kaschieren. Vielmehr ist die Nahtstelle durch ein Glasband aus Isolierglas sichtbar gekennzeichnet. Während alte Gebäudebereiche mit einer Natursteinfassade und Lochfenstern aus Holz versehen sind, sind neue Gebäudeabschnitte mit einer festverglaste Elementfassade abgeschlossen. Aufgrund der raumhohen Glasformate wurden die Isolierverglasungen absturzsichernd ausgebildet.

Gallerie

Filigrane Glasdachkonstruktion des Atriums

Das charakteristische Glasdach weist ein Gesamtgewicht von ca. 700 Tonnen auf und überspannt das gesamte Atrium. Aufgrund des geringen Stiches der Konstruktion musste zur Sicherstellung der Stabilität des Dachtragwerkes eine fischbauchförmige Unterspannung ausgeführt werden. Das Haupttragwerk besteht aus rechteckigen Stahlprofilen, die vor Ort mit vorgefertigten Systemknoten verschweißt wurden. Dank des dreieckigen Grundrasters konnte auf gekrümmte Stahlprofile und gebogene Verglasungen verzichtet werden.

Die Isolierverglasungen sind über eine Aufsatzkonstruktion auf dem Stahltragwerk linienförmig gelagert. Um eine Entwässerung der in Teilbereichen sehr flachen Dachfläche sicherzustellen, erfolgte die Lagerung der Scheiben gegenüber Sogbeanspruchung mittels Eindrehhalter. Falzbereiche zwischen benachbarten Isolierverglasungen sind gegenüber atmosphärischen Einwirkungen nach außen mit einer Wetterversiegelung aus Silikon abgedichtet. Anpressleisten und punktförmige Klemmhalter konnten aufgrund einer statisch wirksamen Randverbundklebung vermieden werden. Die Isolierverglasungen sind zu Reinigungs- und Wartungszwecken betretbar ausgebildet.

Bautafel

Architektur: Henning Larsen, Kopenhagen
Projektbeteiligte: Tyréns, Stockholm (Fachplanung/Engineering); SLA, Kopenhagen (Landschaftsarchitektur); Bjørn Bygg, Lysaker (Generalunternehmer); Metalltech, Seriate (Streckmetall)
Bauherr/in: Uppsala Municipality Arenas and Properties
Fertigstellung: 2021
Standort: Stadshusgatan 2, 75321 Uppsala, Schweden
Bildnachweis: Einar Aslaksen; Henning Larsen

Fachwissen zum Thema

Gläserne Brüstung zur Absturzsicherung im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen (Architekten: gmp, Hamburg)

Gläserne Brüstung zur Absturzsicherung im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen (Architekten: gmp, Hamburg)

Vertikale Glaselemente

Absturzsichernde Verglasungen

Konstruktionselemente aus Glas, die Menschen vor dem Herabfallen aus größerer Höhe schützen, werden als absturzsichernde...

Betretbare Verglasungen

Nachweise und Normen

Betretbare Verglasungen

Im Unterschied zu durchsturzsicheren Verglasungen gelten an betretbare Verglasungen erhöhte konstruktive Anforderungen, die zukünftig in der DIN 18008-6 geregelt werden sollen.

Einschalige Elementfassade am DC Tower 1 in Wien, Architektur: Dominique Perrault

Einschalige Elementfassade am DC Tower 1 in Wien, Architektur: Dominique Perrault

Vertikale Glaselemente

Elementfassaden

Elementfassaden bestehen aus einzelnen Modulen, die inklusive aller erforderlichen Bestandteile wie Verglasungen und...

Glas eignet sich auch zum Lastabtrag in Scheibenebene

Glas eignet sich auch zum Lastabtrag in Scheibenebene

Sicherheit/​Tragfähigkeit

Stabilität

Der Werkstoff Glas eignet sich neben dem Lastabtrag senkrecht zur Plattenebene, beispielsweise bei begehbarer Verglasung oder...

Bauwerke zum Thema

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Sonderbauten

Blox in Kopenhagen

In vielen Städten Europas zeichnet sich der Trend ab, obsolet gewordene Industrie- und Hafenflächen entlang innerstädtischer...

Aufgrund langfristig einwirkender Witterung war die Tragfähigkeit der Betonfassade des 1971 eröffneten Grand Théâtre de Québec gefährdet und musste einer denkmalgerechten Sanierung unterzogen werden.

Aufgrund langfristig einwirkender Witterung war die Tragfähigkeit der Betonfassade des 1971 eröffneten Grand Théâtre de Québec gefährdet und musste einer denkmalgerechten Sanierung unterzogen werden.

Kultur

Kulturzentrum Grand Théâtre in Québec

Mit möglichst wenig Berührungspunkten konserviert eine Vorhangfassade aus Glas die schützenswerte Betonstruktur des brutalistischen Baus.

Das neue Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang erinnert an gestapelte Eiswürfel.

Das neue Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang erinnert an gestapelte Eiswürfel.

Kultur

Tourismus- und Kulturzentrum in Xinxiang

Assoziationen an Kälte, Winter und Eis weckt der Gebäudekomplex, der unterschiedliche öffentliche Nutzungen in sich vereint.

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

Büro/​Verwaltung

Verwaltungssitz der Firma B. Braun in Melsungen

Eine ehemalige Lungenheilanstalt etwas außerhalb der hessischen Kleinstadt Melsungen dient dem Medizintechnikhersteller B. Braun...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Das Rathaus in Uppsala wurde erst nach über 50 Jahren fertiggestellt. Verantwortlich für die Erweiterung zeichnet die Planungsgemeinschaft aus Henning Larsen, SLA und Tyrens.

Das Rathaus in Uppsala wurde erst nach über 50 Jahren fertiggestellt. Verantwortlich für die Erweiterung zeichnet die Planungsgemeinschaft aus Henning Larsen, SLA und Tyrens.

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Uppsala

Akzentuierte Nahtstellen aus Isolierglas

Im Hamburger Stadtteil Hammerbrook liegt der neue Europa-Campus des Medizintechnikunternehmens Olympus.

Im Hamburger Stadtteil Hammerbrook liegt der neue Europa-Campus des Medizintechnikunternehmens Olympus.

Büro/​Verwaltung

Olympus-Campus in Hamburg

Sonnen- und Wärmeschutzverglasungen für moderne Arbeitsräume

Das heute als Gate: 01 Frösundavik bekannte Gebäude war einmal das Hauptquartier der Fluggesellschaft SAS in Stockholm, entworfen von Nils Torp.

Das heute als Gate: 01 Frösundavik bekannte Gebäude war einmal das Hauptquartier der Fluggesellschaft SAS in Stockholm, entworfen von Nils Torp.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Gate:01 Frösundavik bei Stockholm

Urban Mining und Kreislaufwirtschaft: 50 Tonnen Glas recycelt

Das Borislavka Centre befindet sich am nordwestlichen Rand von Prag und beherbergt Büroflächen sowie ein verbindendes Einkaufszentrum im Untergeschoss.

Das Borislavka Centre befindet sich am nordwestlichen Rand von Prag und beherbergt Büroflächen sowie ein verbindendes Einkaufszentrum im Untergeschoss.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude und Einkaufszentrum Borislavka in Prag

Structural Glazing Fassade und besondere Glasanwendungen im Innenraum

Der Neubau des Energievesorgers REWAG in Regensburg stammt vom Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill.

Der Neubau des Energievesorgers REWAG in Regensburg stammt vom Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill.

Büro/​Verwaltung

Rewag Firmenzentrale in Regensburg

Markanter Baukörper mit abgerundeter Fassade, die Bewegung schafft

Unmittelbar an der Uferpromenade des Hamburger Stadtteils Hammerbrook liegt das neue Bürogebäude Hammerbrooklyn, das aus Bauteilen des amerikanischen Pavillons besteht, der ursprünglich für die Expo 2015 in Mailand errichtet worden war.

Unmittelbar an der Uferpromenade des Hamburger Stadtteils Hammerbrook liegt das neue Bürogebäude Hammerbrooklyn, das aus Bauteilen des amerikanischen Pavillons besteht, der ursprünglich für die Expo 2015 in Mailand errichtet worden war.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Hammerbrooklyn in Hamburg

Absturzsichernde Sonnenschutzverglasungen

Im Stuttgarter Stadtteil Korntal entstand das neue Headquarter des schwäbischen Lackherstellers Woerwag nach Plänen des Architekturbüros Ippolito Fleitz Group.

Im Stuttgarter Stadtteil Korntal entstand das neue Headquarter des schwäbischen Lackherstellers Woerwag nach Plänen des Architekturbüros Ippolito Fleitz Group.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude bei Stuttgart

Bunte Räume hinter gläserner Fassade

Das frühere Brauhaus beherbergt heute die Verwaltungsräume der Paulaner-Brauerei. Für den Umbau zeichnet sich das Münchener Planungsbüro Hierl Architekten verantwortlich.

Das frühere Brauhaus beherbergt heute die Verwaltungsräume der Paulaner-Brauerei. Für den Umbau zeichnet sich das Münchener Planungsbüro Hierl Architekten verantwortlich.

Büro/​Verwaltung

Umbau zum Verwaltungsgebäude in München

Elementfassade mit bedruckten Glaselementen

Im Westen des Entwicklungsgebiets Grüne Mitte Essen bildet die neue Verlagszentrale der Funke Mediengruppe den städtebaulichen Schlussstein. Entworfen wurde das Ensemble vom Wiener Architekturbüro AllesWirdGut.

Im Westen des Entwicklungsgebiets Grüne Mitte Essen bildet die neue Verlagszentrale der Funke Mediengruppe den städtebaulichen Schlussstein. Entworfen wurde das Ensemble vom Wiener Architekturbüro AllesWirdGut.

Büro/​Verwaltung

Verlagszentrale in Essen

Schwarzes Glas und weißer Beton, Zylinder und Riegel

Eine besondere Landmarke in der holländischen Polderlandschaft ist das neue Dienstgebäude des Europäischen Patentamts in Rijkswijk bei Den Haag.

Eine besondere Landmarke in der holländischen Polderlandschaft ist das neue Dienstgebäude des Europäischen Patentamts in Rijkswijk bei Den Haag.

Büro/​Verwaltung

Europäisches Patentamt in Rijkswijk

Doppelfassade aus 100.000 Quadratmetern Glas

Im dichten Stadtgefüge von Mailand beherbergt ein gläserner Neubau mit Satteldach nun das Stiftungs- und Verlagsgebäude der Fondazione Giangiacomo Feltrinelli.

Im dichten Stadtgefüge von Mailand beherbergt ein gläserner Neubau mit Satteldach nun das Stiftungs- und Verlagsgebäude der Fondazione Giangiacomo Feltrinelli.

Büro/​Verwaltung

Stiftung Feltrinelli Porta Volta in Mailand

Moderne Glas-Kathedrale mit Schallschutzverglasung

Das vom Architekturbüro Piotrowski entworfene Bauwerk zieren 428 farbige Glaslamellen.

Das vom Architekturbüro Piotrowski entworfene Bauwerk zieren 428 farbige Glaslamellen.

Büro/​Verwaltung

RAL Gebäude in Bonn

Glaslamellen in Regenbogenfarben

Die Architekten Roldán + Berengué konzipierten eine Fassade, die die geschichtete Anordnung der Funktionen sichtbar macht.

Die Architekten Roldán + Berengué konzipierten eine Fassade, die die geschichtete Anordnung der Funktionen sichtbar macht.

Büro/​Verwaltung

Katalanische Wirtschaftskammer in Barcelona

Erschließungszone hinter Glas am Quartiersplatz

Das Tribunal de grande instance de Paris von Renzo Piano Building Workshop vereint Gericht und Verwaltung in einem Gebäude

Das Tribunal de grande instance de Paris von Renzo Piano Building Workshop vereint Gericht und Verwaltung in einem Gebäude

Büro/​Verwaltung

Tribunal de grande instance de Paris

Glaspalast für die Justiz

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

In einer ehemaligen Lungenheilanstalt in Melsungen hat das Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen B. Braun seinen Firmensitz

Büro/​Verwaltung

Verwaltungssitz der Firma B. Braun in Melsungen

Absturzsichernde, kaltgebogene Verbundsicherheitsgläser

Insgesamt wurden 188, etwa 3 x 3 Meter großen Elemente verbaut

Insgesamt wurden 188, etwa 3 x 3 Meter großen Elemente verbaut

Büro/​Verwaltung

Quai Ouest in Paris

Elementfassade aus thermisch diagonal gebogenen Isolierverglasungen

Das Swiss Re Next ist das Zentralgebäude auf dem Firmenareal des Schweizer Versicherungsunternehmens am Zürcher Mythenquai

Das Swiss Re Next ist das Zentralgebäude auf dem Firmenareal des Schweizer Versicherungsunternehmens am Zürcher Mythenquai

Büro/​Verwaltung

Swiss Re Next in Zürich

Gebäudehülle aus wellenförmig gebogenem Floatglas

Die Hofsituation in der Baker Street 82 vor und nach der Umgestaltung durch Marks Barfield Architects: die neue Glasarchitektur schiebt sich elegant zwischen die Bestandsfassaden

Die Hofsituation in der Baker Street 82 vor und nach der Umgestaltung durch Marks Barfield Architects: die neue Glasarchitektur schiebt sich elegant zwischen die Bestandsfassaden

Büro/​Verwaltung

82 Baker Street in London

Gläserner Wasserfall

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Büro/​Verwaltung

Bankhaus der BNL BNP Paribas in Rom

Structural-Glazing-Fassade mit Sonnenschutzverglasung

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Büro/​Verwaltung

Stammhaus des WDR in Köln

Wasserblaues Farbglas im Innenausbau

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Büro/​Verwaltung

Building 026 in Arnheim

Im Schwerkraftbiegeverfahren verformte Fassadenverglasung

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Büro/​Verwaltung

Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Angriffhemmende Fassadenverglasung und Glasschwerter

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Büro/​Verwaltung

Timmerhuis in Rotterdam

Kolossaler Kistenstapel aus Isolierglas

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz des Tabakkonzerns JTI in Genf

Closed Cavity-Fassade mit absturzsichernder Verglasung

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Büro/​Verwaltung

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Sprengwirkungshemmende Fassadenverglasung

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz der Intesa Sanpaolo Bank in Turin

Hochhaus mit doppelschaliger Glasfassade

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Büro/​Verwaltung

Parlament der französischen Gemeinschaft in Brüssel

Structural-Glazing-Vorhangfassade aus unregelmäßigen Glaswaben

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Büro/​Verwaltung

Sanierung und Erweiterung Schloss Grimma

Filigrane Ganzglaskonstruktionen in historischem Gemäuer

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

Büro/​Verwaltung

Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen

Backsteinexpressionismus trifft auf moderne Glasarchitektur

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Büro/​Verwaltung

Mercedes-Benz Vertriebszentrale in Berlin

Zickzackförmig gefaltete Fassade aus Verbundsicherheitsglas

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude der Junta de Castilla y León in Zamora

Structural Glazing-Fassade aus Weißglas

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Büro/​Verwaltung

Lighthouse Düsseldorf

Fensterbänder aus Dreifach-Isolierverglasung

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Büro/​Verwaltung

Zentrale der Aachen Münchener Versicherung in Aachen

Gläsernes Stadtimplantat

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Büro/​Verwaltung

Kulturstiftung des Bundes in Halle an der Saale

Glasfassade im Metallkleid

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Büro/​Verwaltung

Eingangsgebäude der Bank of Georgia in Tifilis

Seilverspannter Ganzglaswürfel

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Büro/​Verwaltung

Diane von Furstenberg Studio in New York/USA

Heliostatische Belichtung über gläsernen Dachdiamanten

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Büro/​Verwaltung

Hauptzollamt Hamburg-Stadt

Glasstreifen in der Ziegelfassade

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Doppelfassade aus beschichtetem und bedrucktem Isolierglas

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Fassade aus Sonnenschutzglas und ETFE-Folie

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude CC 01 in Hamburg

Gläserne Lamellenfassade mit selbstreinigender Beschichtung

Außenansicht des Actelion Business Center

Außenansicht des Actelion Business Center

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Actelion in Allschwil

Gestapelte Raumbalken

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Büro/​Verwaltung

Riverbank House in London/GB

Structural Glazing-Konstruktion in knalligem Gelb

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung eines Kosmetikkonzerns in Vaduz

Glaskristall aus 112 Prismen

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Büro/​Verwaltung

Firmenzentrale Thyssen Krupp in Essen

Filigrane Seilnetzkonstruktion als Landschaftsfenster

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Wien

Fassade aus ebenen und zylindrisch gebogenen Glasscheiben

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Büro/​Verwaltung

Unternehmenszentrale in Danzig

Gläserne Lichtskulptur

Straßenansicht

Straßenansicht

Büro/​Verwaltung

Büro- und Geschäftsgebäude in Tiflis/GE

Fassade nach dem Prinzip des Kastenfensters

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Kopenhagen/DK

Dreieckförmige Glasflächen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Atrium eines Büro- und Geschäftshauses in Padova/I

Ganzglasfassade aus Weißglas

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Büro/​Verwaltung

Forum Chriesbach in Dübendorf/CH

Nullenergiehaus mit Glaslamellen

Hochhaus mit markanter Glasecke

Hochhaus mit markanter Glasecke

Büro/​Verwaltung

Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart

Weißglas mit punktueller Glashalterung

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Büro/​Verwaltung

Lenné Eins in Berlin

Schuppenfassade aus VSG

Seitenansicht

Seitenansicht

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Klarer Glaskubus

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Büro/​Verwaltung

Time Warner Center in New York

Seilnetzfassade

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Ernst-Blickle-Innovation-Center in Bruchsal

Isolierglas im Überkopfbereich

Boehringer Ingelheim Center

Boehringer Ingelheim Center

Büro/​Verwaltung

Boehringer Ingelheim Center in Ingelheim

Halle und Seilfassade mit punktgehaltenem Glas

Ansicht

Ansicht

Büro/​Verwaltung

Post Tower in Bonn

Transparente Weißglashülle

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Büro/​Verwaltung

Erweiterungsbau Auswärtiges Amt in Berlin

Farbig reflektierende Glasfassade

Blick nach Süden im Innenhof

Blick nach Süden im Innenhof

Büro/​Verwaltung

DZ Bank in Berlin

Schalentragwerk aus Dreiecksmaschen mit Isolierverglasung

Gläserner Bogen

Gläserner Bogen

Büro/​Verwaltung

Berliner Bogen in Hamburg

Brandschutzkonzept in der Glasparabel

BAUEN & KLIMAWANDEL

Es wird immer heißer. Nachweislich. Was bedeutet das für die Planung von Wohngebäuden? Alle Antworten in der neuen come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige