Bankhaus der BNL BNP Paribas in Rom

Structural-Glazing-Fassade mit Sonnenschutzverglasung

Gallerie

Riesig groß und mit einer spiegelnden Glasfassade, die wie aus Bändern geflochten zu sein scheint, erhebt sich der neue Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank entlang der Gleise am Bahnhof Tiburtina in Rom. Geplant wurde er von Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA aus Genua. Ihnen gelang es nicht nur, die strikten städtebaulichen Vorgaben einzuhalten, sondern auch die strengen energetischen und ökologischen Anforderungen zu erfüllen, die dem Neubau eine Gold-Auszeichnung des US-amerikanischen Nachhaltigkeitszertifikats Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) eintrugen.

Das Büro- und Verwaltungsgebäude besitzt eine Gesamtfläche von etwa 75.000 Quadratmetern, die sich auf 12 oberirdische und vier unterirdische Geschosse verteilen. Bedingt durch das schmale Grundstück ergab sich fast automatisch eine lang gestreckte Gebäudeform. Bei einer Höhe von durchschnittlich 50 Metern misst es ganze 235 Meter in der Länge, seine Breite beträgt an der Nordfassade rund 40 Meter. Nach Süden verjüngt es sich zudem deutlich. Außerdem kragen hier die oberen Geschosse weit aus und bieten auf diese Weise Platz für Zugangs- und Fluchtwege.

Um der Großform ein gewisse Dynamik zu verleihen, entschieden sich die Architekten für unterschiedlich ausgebildete Fassaden an der Ost- und an der Westseite des Gebäudes. Zum östlich angrenzenden Stadtviertel Tiburtina ist sie als konventionelle hinterlüftete glatte Glasfassade ausgebildet. Sehr viel spannender ist die zu den Bahngleisen ausgerichtete, in der Ebene verformte Westfassade mit ihrer dreidimensionalen Wirkung und der spiegelnden Sonnenschutzverglasung. Sie ist dafür verantwortlich, dass sich das Erscheinungsbild der Gebäudehülle je nach Tageszeit und Lichteinfall verändert. Im Vorfeld war genau dieser Effekt in zahlreichen Studien untersucht worden.

Darüber hinaus tragen die Fassaden zur Energieeffizienz des Gebäudes bei. An der Westseite absorbieren die Verglasungen die Sonneneinstrahlung und erzielen damit solare Gewinne. Über die Ostseite hingegen gelangt nur wenig Strahlungsenergie in die Innenräume, da sich hinter der hinterlüfteten Glasfassade opake Außenwände verbergen. Auf einer Fläche von 2.700 Quadratmetern ist zudem eine Photovoltaikanlage geplant. Geheizt wird über Wärmepumpen; die Beleuchtung und die Klimaanlage mit fünf Kühlaggregaten sind für einen niedrigen Energieverbrauch konzipiert; CO₂-Sensoren überwachen permanent die Luftqualität in den Innenräumen.

Glas

Insgesamt rund 15.000 Quadratmeter beträgt die Glasfläche der Westfassade. Bei ihr handelt es sich um eine Elementfassade aus objektspezifischen Sonderprofilen, also speziell entwickelten Aluminiumstrangpressprofilen samt EPDM-Dichtungen und Zubehörteilen. Die selbstragenden Fassadenrahmen sind über Konsolen an den Geschossdecken aufgehängt. Statt außen liegender Sonnen- und innen liegender Blendschutzsysteme wurde die äußere Isolierverglasung aus heißgelagertem Einscheibensicherheitsglas (ESG-H) mit einer sehr effektiven Sonnenschutzschicht versehen. Der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) liegt hier bei 1,25 W/m²K. Über eine Structural Glazing Verklebung wurden die Isolierverglasungen mit der Unterkonstruktion verbunden.

Die hinterlüftete, vorgehängte Fassade an der Ostseite misst rund 10.000 Quadratmeter. Sie ist als Pfosten-Riegel Konstruktion ausgebildet und im Bereich der Technikräume ungedämmt. Optisches Highlight sind auf dieser Seite dreidimensional geformte, goldfarbene Keramikfliesen im Format 30 x 60 cm.

Bautafel

Architekten: 5+1AA Alfonso Femia Gianluca Peluffo, Genua (mit Simonetta Cenci, Marco Corazza, Alessandro Bellus, Gabriele Filippi, Francesca Raffaella Pirrello)
Projektbeteiligte: Mauro E. Giuliani, Redesco Progetti, Mailand (Tragwerksplanung); Ariatta Ingegneria, Mailand (Gebäudetechnik); PGC Parsitalia, Rom (Generalunternehmer); Stahlbau Pichler, Bozen (Vorhangfassaden)
Bauherr: BNP Paribas Real Estate Property Development
Standort: Viale Altiero Spinelli 30, 00157 Rom, Italien
Fertigstellung: 2016
Bildnachweis: Luc Boegly, Paris

Artikel zum Thema

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Glasbearbeitung

Beschichtungen von Glas

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Büro- und Geschäftsgebäude am Flughafen Wien: Doppelfassade mit innerer Elementfassade

Büro- und Geschäftsgebäude am Flughafen Wien: Doppelfassade mit innerer Elementfassade

Glas-Flächenfüllelemente

Elementfassaden

Elementfassaden bestehen aus einzelnen Modulen, die inklusive aller erforderlichen Bestandteile wie Verglasungen und...

Sanierungsarbeiten am Landratsamts Böblingen: Links die neue Pfosten-Riegel-Konstruktion, rechts die unsanierte Fassade

Sanierungsarbeiten am Landratsamts Böblingen: Links die neue Pfosten-Riegel-Konstruktion, rechts die unsanierte Fassade

Glas-Flächenfüllelemente

Pfosten-Riegel-Fassaden

Eine Pfosten-Riegel-Fassade besteht aus tragenden Profilen und basiert auf einem Konstruktionsprinzip, das die Montage sämtlicher...

Sonnenschutzverglasung am Auswärtigen Amt in Berlin (Müller-Reimann Architekten, Berlin)

Sonnenschutzverglasung am Auswärtigen Amt in Berlin (Müller-Reimann Architekten, Berlin)

Sonnenschutz

Sonnenschutzgläser

Ebenso wie bei Wärmedämmverglasungen sind heute bei Sonnenschutz-Isoliergläsern hauchdünne Low-E-Beschichtungen aus Edelmetallen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Alfonso Femia und Gianluca Peluffo vom Büro 5+1AA planten den neuen Hauptsitz der BNL BNP Paribas Bank in Rom

Büro/​Verwaltung

Bankhaus der BNL BNP Paribas in Rom

Structural-Glazing-Fassade mit Sonnenschutzverglasung

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Eine streng gerasterte Fassade aus großformatigen Betonfertigteilen prägt das Stammhaus des WDR nach dem Umbau

Büro/​Verwaltung

Stammhaus des WDR in Köln

Wasserblaues Farbglas im Innenausbau

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Das in den 1970er-Jahren als Bibliothek errichtete Gebäude wurde nach Plänen von V8 Architekten zu einem Büro- und Geschäftshaus umgestaltet

Büro/​Verwaltung

Building 026 in Arnheim

Im Schwerkraftbiegeverfahren verformte Fassadenverglasung

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

KAAN Architecten aus Rotterdam planten den Obersten Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Büro/​Verwaltung

Gerichtshof der Niederlande in Den Haag

Angriffhemmende Fassadenverglasung und Glasschwerter

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Wie schon bei der unweit entfernt gelegenen Markthalle gehen auch die Meinungen über das Timmerhuis weit auseinander

Büro/​Verwaltung

Timmerhuis in Rotterdam

Kolossaler Kistenstapel aus Isolierglas

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Westansicht der neuen Konzernzentrale von JTI mit dem Bahnhof Genève-Sécheron im Vordergrund

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz des Tabakkonzerns JTI in Genf

Closed Cavity-Fassade mit absturzsichernder Verglasung

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Der Gebäudekomplex bietet auf über 54.000 Quadratmetern ausreichend Platz für 1.200 Mitarbeiter

Büro/​Verwaltung

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Sprengwirkungshemmende Fassadenverglasung

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Einzig die Spitze der Mole Antonelliana ist ein wenig höher als das neue Bürohaus - alle anderen Gebäude der Stadt Turin überragt es bei Weitem

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz der Intesa Sanpaolo Bank in Turin

Hochhaus mit doppelschaliger Glasfassade

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Das Parlamentsgebäude ist von einer Glasfassade mit unregelmaßiger Wabenstruktur umschlossen

Büro/​Verwaltung

Parlament der französischen Gemeinschaft in Brüssel

Structural-Glazing-Vorhangfassade aus unregelmäßigen Glaswaben

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Westflügel mit Kornhaus, gläsernem Treppenhaus und Turmruine

Büro/​Verwaltung

Sanierung und Erweiterung Schloss Grimma

Filigrane Ganzglaskonstruktionen in historischem Gemäuer

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

An der Munke-/Ecke Ebertstraße zeigt sich die Klinkerfassade mit horizontalen Gesimsbändern und schmalen, stehenden Fensterformaten (Ostansicht)

Büro/​Verwaltung

Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen

Backsteinexpressionismus trifft auf moderne Glasarchitektur

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Wie ein leichtes Flechtwerk zieht sich die Glasfassade über den Neubau an der Mühlenstraße

Büro/​Verwaltung

Mercedes-Benz Vertriebszentrale in Berlin

Zickzackförmig gefaltete Fassade aus Verbundsicherheitsglas

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Die Vorhangfassade besteht ausschließlich aus geklebten Glasscheiben, kein sichtbares Profil stört das Erscheinungsbild

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude der Junta de Castilla y León in Zamora

Structural Glazing-Fassade aus Weißglas

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Der Baukörper erhebt sich siebengeschossig auf U-förmigem Grundriss

Büro/​Verwaltung

Lighthouse Düsseldorf

Fensterbänder aus Dreifach-Isolierverglasung

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Überlagerung von öffentlichen und privaten Verkehrswegen

Büro/​Verwaltung

Zentrale der Aachen Münchener Versicherung in Aachen

Gläsernes Stadtimplantat

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Das vorgelagerte Geflecht aus weißen Edelstahlprofilen bedeckt Fassade und Dach gleichermaßen

Büro/​Verwaltung

Kulturstiftung des Bundes in Halle an der Saale

Glasfassade im Metallkleid

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Das verschachtelte Bauwerk wurde früher vom Ministerium für Straßenbau genutzt, rechts im Bild das neue Eingangsgebäude

Büro/​Verwaltung

Eingangsgebäude der Bank of Georgia in Tifilis

Seilverspannter Ganzglaswürfel

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Ein gläserner Polyeder ziert das Dach des ehemaligen Industriegebäudes

Büro/​Verwaltung

Diane von Furstenberg Studio in New York/USA

Heliostatische Belichtung über gläsernen Dachdiamanten

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Ostansicht: Der kompakte, siebengeschossige Baukörper vereint mehrere Liegenschaften des Zolls

Büro/​Verwaltung

Hauptzollamt Hamburg-Stadt

Glasstreifen in der Ziegelfassade

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

The Crystal liegt als Solitär im Zentrum eines kleinen Platzes

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude The Crystal in Kopenhagen

Doppelfassade aus beschichtetem und bedrucktem Isolierglas

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Die Firmenzentrale befindet sich am Strandkai neben dem Kreuzfahrtterminal

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Fassade aus Sonnenschutzglas und ETFE-Folie

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Das Büro- und Geschäftshaus ist von gläsernen Lamellen umhüllt

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude CC 01 in Hamburg

Gläserne Lamellenfassade mit selbstreinigender Beschichtung

Außenansicht des Actelion Business Center

Außenansicht des Actelion Business Center

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Actelion in Allschwil

Gestapelte Raumbalken

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Das Bürohaus liegt am nördlichen Ufer der Themse

Büro/​Verwaltung

Riverbank House in London/GB

Structural Glazing-Konstruktion in knalligem Gelb

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Ansicht der Hauptverwaltung des Kosmetikherstellers Channoine Cosmetics

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung eines Kosmetikkonzerns in Vaduz

Glaskristall aus 112 Prismen

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Mittelpunkt des neuen Quartiers bildet die Q1 genannte Firmenzentrale

Büro/​Verwaltung

Firmenzentrale Thyssen Krupp in Essen

Filigrane Seilnetzkonstruktion als Landschaftsfenster

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Das Bürohochhaus markiert den Eingang ins neue Stadtquartier

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Wien

Fassade aus ebenen und zylindrisch gebogenen Glasscheiben

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Das neungeschossige Bürogebäude liegt an einer der Haupteinfahrtstraßen nach Danzig

Büro/​Verwaltung

Unternehmenszentrale in Danzig

Gläserne Lichtskulptur

Straßenansicht

Straßenansicht

Büro/​Verwaltung

Büro- und Geschäftsgebäude in Tiflis/GE

Fassade nach dem Prinzip des Kastenfensters

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Isolierglas im Wechsel mit weißen Aluminiumpaneelen

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Kopenhagen/DK

Dreieckförmige Glasflächen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Atrium eines Büro- und Geschäftshauses in Padova/I

Ganzglasfassade aus Weißglas

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Die Glaslamellen strukturieren die Außenfassade

Büro/​Verwaltung

Forum Chriesbach in Dübendorf/CH

Nullenergiehaus mit Glaslamellen

Hochhaus mit markanter Glasecke

Hochhaus mit markanter Glasecke

Büro/​Verwaltung

Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart

Weißglas mit punktueller Glashalterung

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Büro/​Verwaltung

Lenné Eins in Berlin

Schuppenfassade aus VSG

Seitenansicht

Seitenansicht

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Klarer Glaskubus

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Gesamtansicht der Seilnetzfassade zwischen den beiden Türmen

Büro/​Verwaltung

Time Warner Center in New York

Seilnetzfassade

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Ernst-Blickle-Innovation-Center in Bruchsal

Isolierglas im Überkopfbereich

Boehringer Ingelheim Center

Boehringer Ingelheim Center

Büro/​Verwaltung

Boehringer Ingelheim Center in Ingelheim

Halle und Seilfassade mit punktgehaltenem Glas

Blick nach Süden im Innenhof

Blick nach Süden im Innenhof

Büro/​Verwaltung

DZ Bank in Berlin

Schalentragwerk aus Dreiecksmaschen mit Isolierverglasung

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Glasfassade mit minimiertem Tragwerk, im Hintergrund links die Friedrichwerdersche Kirche von Schinkel

Büro/​Verwaltung

Erweiterungsbau Auswärtiges Amt in Berlin

Farbig reflektierende Glasfassade

Ansicht

Ansicht

Büro/​Verwaltung

Post Tower in Bonn

Transparente Weißglashülle

Gläserner Bogen

Gläserner Bogen

Büro/​Verwaltung

Berliner Bogen in Hamburg

Brandschutzkonzept in der Glasparabel

WAVELINE FLUID

Wellenförmig, fließend und rhythmisch
strukturiertes Designglas mit 3D-Effekt
von Saint-Gobain Glass

Partner