Durchwurfhemmung - Klasse A

Die Durchwurfhemmung einer Verglasung wird nach DIN EN 356 Glas im Bauwesen - Sicherheitssonderverglasung - Prüfverfahren und Klasseneinteilung des Widerstandes gegen manuellen Angriff mit einer 4,1 kg Stahlkugel geprüft. Dabei wird die Kugel auf eine vierseitig gelagerte Scheibe der Abmessungen 1.100 mm x 900 mm dreimal fallengelassen. Die Verglasung darf dabei nicht von der Kugel durchschlagen werden oder von den Auflagern abrutschen. Je nach Fallhöhe wird die Verglasung in die Klassen A1 bis A3 eingeordnet. Zusätzlich wurde über die Anforderungen der Norm hinaus die Klasse DH4 definiert um noch höheren Anforderungen gerecht zu werden.

Verglasungen aus Verbundsicherheitsglas mit unterschiedlichen Dicken und Folienstärken erfüllen die Anforderungen an die Durchwurfhemmung im Normversuch. Die Prüfung an einer relativ kleinen Normscheibe ist allerdings nur bedingt geeignet, Aussagen über die Widerstandsfähigkeit einer Glaskonstruktion gegen Einbruch o.ä. zu machen, da die Lagerungsbedingungen und Einstandstiefe der Scheibe nicht dem üblichen Ausführungsfall entsprechen.

Artikel zum Thema

Sicherheit

Durchbruchhemmung - Klasse B

Durchbruchhemmende Verglasungen eignen sich für Gebäude mit hohen Sicherheitsanforderungen wie zum Beispiel Banken. Zum Einsatz...

Sicherheit

Durchschusshemmung - Klasse C

Durchschusshemmende Verglasungen bieten einen definierten Widerstand gegen das Durchdringen von Geschossen bestimmter...

Experimentelle Ermittlung der einbruchhemmenden Wirkung von Glas

Sicherheit

Einbruchhemmende Fenster und Türen

Der Einbau einbruchhemmender Bauteile soll das unerlaubte Eindringen in einen Raum oder ein Gebäude verhindern. Ihre...

Sicherheit

Sprengwirkungshemmung - Klasse D

Sprengwirkungshemmende Verglasungen werden nach DIN in die Klassen D1 bis D3 eingeteilt, nach EN 13541 in die Klassen ER 1 bis ER...

Aufbau von Verbundsicherheitsglas (VSG)

Funktionsgläser

Verbundsicherheitsglas (VSG)

Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus mindestens zwei Flachglasscheiben, die mit einer elastischen, reißfesten...

Zum Seitenanfang

Einbruchhemmende Fenster und Türen

Experimentelle Ermittlung der einbruchhemmenden Wirkung von Glas

Der Einbau einbruchhemmender Bauteile soll das unerlaubte Eindringen in einen Raum oder ein Gebäude verhindern. Ihre...

Sicherheitglas im Privatbereich

Für die Beurteilung der Standsicherheit muss mit dem Anprall von Personen gerechnet werden

Der Einsatz von Glas in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden ist in Deutschland gut geregelt. Für die Verwendung im...

Angriffhemmende Verglasungen

Angriffhemmende Verglasungen ist der Oberbegriff für die verschiedenen Verglasungsklassen, die von A (Durchwurfhemmung) bis D...

Durchwurfhemmung - Klasse A

Die Durchwurfhemmung einer Verglasung wird nach DIN EN 356 Glas im Bauwesen - Sicherheitssonderverglasung - Prüfverfahren und...

Durchbruchhemmung - Klasse B

Durchbruchhemmende Verglasungen eignen sich für Gebäude mit hohen Sicherheitsanforderungen wie zum Beispiel Banken. Zum Einsatz...

Durchschusshemmung - Klasse C

Durchschusshemmende Verglasungen bieten einen definierten Widerstand gegen das Durchdringen von Geschossen bestimmter...

Sprengwirkungshemmung - Klasse D

Sprengwirkungshemmende Verglasungen werden nach DIN in die Klassen D1 bis D3 eingeteilt, nach EN 13541 in die Klassen ER 1 bis ER...

Ballwurfsichere Gläser

Die Ballwurfsicherheit von Bauelementen, die in Sporthallen zum Einsatz kommen und zu denen u.a. Wand- und Deckenverkleidungen...

Alarmgläser

Als Alarmgläser werden meist ESG-Verglasungen verwendet, bei denen eine Alarmschleife eingebrannt wurde, die an eine Alarmanlage...

Transluzentes Designglas

Mit Tiefenwirkung: Fluid von Saint-
Gobain Glass ist ein 3-D-Glas für
Fassaden, Türen und Trennwände

Partner