Vancouver Convention Center West

Gefaltetets Gründach mit 24.000 m² Fläche

Gallerie

Die multikulturelle Metropole Vancouver an der Westküste Kanadas ist bekannt für ihre schöne Lage zwischen Bergen und Meer, ihre großflächigen Parkanlagen und die lebendige Innenstadt. Das Konzept und die Gestaltung des Vancouver Convention Center West, ausgezeichnet mit dem kanadischen LEED-Zertifikat in Platin, stellt unter vielerlei Gesichtpunkten ein Bindeglied dar. Entworfen wurde das Kongresszentrum mit über 40.000 m² Ausstellungsfläche, Veranstaltungs- und Geschäftsflächen auf vier Ebenen und fast ebensoviel Raum für öffentliche Plätze, Fuß- und Radwege von LMN Architekten aus Seattle, der einheimischen Architektenpartnerschaft Musson Cattell Mackey sowie DA Architekten und Planern. Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsplanung, Städtebau und Urban Design gehen bei dieser grünen Landmarke im Hafengebiet nahtlos ineinander über.

An der Schnittstelle zwischen Stadtzentrum und der Straße von Georgia (einem Meeresarm, der das kanadische Festland von Vancouver Island trennt) wurde mit dem Kongresszentrum ein neues urbanes Zentrum als Bindeglied geschaffen. Einbezogen in die Planung wurden nicht nur knapp 57.000 m² Landfläche, sondern auch 32.000 m² Wasserfläche. Die weitläufigen Promenaden dienen zugleich als Infrastruktur für einen neuen Yachthafen und ein Wasserflugzeug-Terminal.

Unterhalb der Uferpromenade entstand in Zusammenarbeit von Architekten und Meeresbiologen ein künstliches Riff als Lebensraum für Lachse, Krabben, Seesterne, Algen und eine Vielzahl anderer heimischer Meeresbewohner. Das Meerwasser ist zugleich integraler Bestandteil des „internen Stoffwechsels“ des Gebäudes: Seine konstante Temperatur wird mithilfe eines Pumpensystems zur Klimatisierung genutzt – in den warmen Monaten zur Kühlung, in den kalten zur Erwärmung der Innenräume. Durch die Nutzung von Grauwasser wird der Verbrauch des Trinkwassers um 60 bis 70 Prozent im Vergleich zu üblichen Kongresszentren reduziert. Zudem wird entstehendes Abwasser vor Ort wiederaufbereitet und der Wasserbedarf durch eine eigene Meerwasser-Entsalzungsanlage ergänzt.

Großflächige Glasfassaden reduzieren den Bedarf an Kunstlicht, maximieren solare Wärmegewinne und tragen somit zur positiven Energiebilanz des Gebäudes bei. Zudem sollen sie einen fließenden Übergang zwischen Innen und Außen schaffen, analog zur Verknüpfung von Stadt und Meer. Die Belüftung erfolgt weitgehend natürlich. Neben Glas als dominierendem Baumaterial wurden für den Innenausbau hauptsächlich Hemlock-Holz und Douglasie aus den Regionen Vancouver Island und Sunshine Coast verwendet.

Flachdach

Besonderes Merkmal des Gebäudekomplexes sind die 24.000 m² Dachfläche mit Neigungen zwischen vier und 56%, welche als Gründach – als sogenanntes „living roof“ – ausgebildet wurden. Das Gründach ist mit seiner Fläche das größte in Kanada und zudem das größte nicht-industrielle Gründach Nordamerikas. Die abfallende Form der Dachlandschaft verknüpft formal den nahen Stanley Park mit den Bergen von Vancouver Island. Mehrere kleinere Parks entlang der Uferpromenade des ehemaligen Hafengeländes verbinden Stanley Park durch einen Grünstreifen mit dem „living roof“ des Kongresszentrums.

Das Dach soll die sommerliche Erwärmung um bis zu 95% und die Wärmeverluste im Winter um bis zu 26% reduzieren. Neben ca. 400.000 einheimischen Pflanzen beheimatet es Vögel, Insekten, kleine Säugetiere und auch vier Bienenvölker mit insgesamt rund 240.000 Bienen. Der vor Ort erzeugte Honig wird direkt in der Küche des Kongresszentrums verwendet.

Der Gründachaufbau von unten nach oben:

  • Stahlträger
  • Glasfasermatten mit nichtbrennbarem Gipskern
  • Abdichtung aus Polymerbitumen
  • XPS-Dämmung
  • Filtervlies
  • Erdreich

Bautafel

Architekten: LMN architects, Seattle; Musson Cattell Mackey Partnership and DA Architects + Planners, Vancouver
Projektbeteiligte:
Sandwell Engineering, Vancouver (Statik); PWL Partnership Landscape Architects, Vancouver; Worley Parsons Westmar, Vancouver (Meeresbiologie)
Bauherr:
BC Pavilion Corporaton, Vancouver
Fertigstellung:
2009
Standort:
1055 Canada Place, Vancouver, BC, V6C 0C3, Canada
Bildnachweis: Nic Lehoux Photography, New York; LMN architects/Studio 216, Seattle

Artikel zum Thema

Beispiel Dachgarten mit intensiver Dachbegrünung

Beispiel Dachgarten mit intensiver Dachbegrünung

Gründächer

Allgemeines zu Dachbegrünungen

Grüne Dachlandschaften sehen schön aus und bieten viele Vorteile: Sie steigern den Wohn- und Freizeitwert von Gebäuden und führen...

Arten: Dachbahnen aus Polymerbitumen

Bitumendachbahnen

Arten: Dachbahnen aus Polymerbitumen

Nach DIN V 20000-201 Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken - Teil 201: Anwendungsnorm für Abdichtungsbahnen nach Europäischen...

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Beispiel Intensivbegrünung mit Hochbeeten

Gründächer

Arten: Extensiv- und Intensivbegrünung

Um Pflanzen auf Dächern einen dauerhaften Lebensraum bieten zu können, müssen die Funktionen eines natürlich gewachsenen Bodens...

Polystyrol-Extruderschaum (XPS)

Wärmeschutz

Polystyrol-Extruderschaum (XPS)

Extrudierter Polystyrol-Hartschaum (XPS) wird auf Extrusionsanlagen als kontinuierlicher Schaumstoffstrang hergestellt. Im...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt, erhebt sich mit dem Palais de Justice de Béziers ein auffallend monumentales Bauwerk

Nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt, erhebt sich mit dem Palais de Justice de Béziers ein auffallend monumentales Bauwerk

Sonderbauten

Justizpalast in Béziers

Monolithische Wirkung durch Sichtbetonplatten bis zur Attika

Büroriegel und Laborgebäude stehen rechtwinklig zueinander (Ansicht West)

Büroriegel und Laborgebäude stehen rechtwinklig zueinander (Ansicht West)

Sonderbauten

Fraunhofer-Zentrum HTL in Bayreuth

Stationäres Sicherheitssystem zur Überprüfung der Dachabdichtung

Luftaufnahme von Nordosten: Die neue Bahnhofshalle ersetzt ein Gebäude aus den 1970er-Jahren

Luftaufnahme von Nordosten: Die neue Bahnhofshalle ersetzt ein Gebäude aus den 1970er-Jahren

Sonderbauten

Hauptbahnhof in Den Haag

Verglaste rautenförmige Stahlrahmenkonstruktion

Südansicht: Ein langer Balkon verbindet die beiden Flügel des Veranstaltungspavillons

Südansicht: Ein langer Balkon verbindet die beiden Flügel des Veranstaltungspavillons

Sonderbauten

Pavillon „Laube Liebe Hoffnung“ in Frankfurt a. M.

Holzbau mit Aussichtsturm

Ansicht Süd: Beidseitige Zugänge werden über das abfallende Gelände erschlossen

Ansicht Süd: Beidseitige Zugänge werden über das abfallende Gelände erschlossen

Sonderbauten

Begegnungsstätte Buchnerhof der Elisabeth und Helmut Uhl Stiftung in Leifers

Holztragwerk ohne Metallverbindungen

Dachaufsicht von Osten: Einer Nierenform ähnlich umschließen die äußeren Konturen eine dreigliedrige, blasenartige Öffnung in der Mitte

Dachaufsicht von Osten: Einer Nierenform ähnlich umschließen die äußeren Konturen eine dreigliedrige, blasenartige Öffnung in der Mitte

Sonderbauten

Busbahnhof in Aarau

Luftgestütztes Folienkissen als Wetterschutz

Ansicht Südost: Das Gebäude ist nach außen weitgehend geschlossen ausgebildet

Ansicht Südost: Das Gebäude ist nach außen weitgehend geschlossen ausgebildet

Sonderbauten

Fazenda Boa Vista Spa in Porto Feliz

Wandscheiben durchdringen das Flachdach

Ansicht von Osten: Das Ensemble mit Kletterturm, Seminar- und Restaurantgebäude und dem unterhalb gelegenen Hoteltrakt

Ansicht von Osten: Das Ensemble mit Kletterturm, Seminar- und Restaurantgebäude und dem unterhalb gelegenen Hoteltrakt

Sonderbauten

Globetrotter Akademie in Ascheffel

Extensiv und intensiv begrünte Dächer

Wie ein leuchtendes Collier umschließt das Bauwerk den Hügel mit Weinterrassen

Wie ein leuchtendes Collier umschließt das Bauwerk den Hügel mit Weinterrassen

Sonderbauten

Weinrestaurant mit Gästehaus in Passos do Silgueiros

Begehbares Betondach als Fortführung des Zugangsweges

Die Touristikzentrale mit Restaurant (Nordansicht)

Die Touristikzentrale mit Restaurant (Nordansicht)

Sonderbauten

Trollstigen National Tourist Route in Romsdalen

Tourismuszentrum und Troll-Leiter in atemberaubener Naturkulisse

Das Haus hat nur eine einzige Fassade (nach Norden hin), die übrigen Seiten schließen direkt an einen grünen Hügel an

Das Haus hat nur eine einzige Fassade (nach Norden hin), die übrigen Seiten schließen direkt an einen grünen Hügel an

Sonderbauten

Jagdhütte in Lednice

Grasbewachsenes Dach als Teil der Landschaft

Platz für Fußgänger am Vieux Port: Acht dünne, runde Stahlstützen tragen das Dach aus Fließstahl mit einer Spannweite von 46 x 22 Metern

Platz für Fußgänger am Vieux Port: Acht dünne, runde Stahlstützen tragen das Dach aus Fließstahl mit einer Spannweite von 46 x 22 Metern

Sonderbauten

Pavillon am alten Hafen von Marseille

1.000 m² großes Stahldach mit verspiegelter Untersicht

Ostansicht mit Aufsicht auf das knapp 24.000 m² große gefaltete Gründach

Ostansicht mit Aufsicht auf das knapp 24.000 m² große gefaltete Gründach

Sonderbauten

Vancouver Convention Center West

Gefaltetets Gründach mit 24.000 m² Fläche

Zur Verwendung kamen ausschließlich traditionelle, einheimische Baumaterialien

Zur Verwendung kamen ausschließlich traditionelle, einheimische Baumaterialien

Sonderbauten

Wohnhaus Ukuqala 2 im Village of Hope in Grabouw

Doppeltes Dach zur Abkühlung der Räume

Der etwa 200 m lange, flache Baukörper ist durch den regionalen Landschaftsraum entscheidend geprägt und scheint an verschiedenen Stellen mit diesem zu verwachsen

Der etwa 200 m lange, flache Baukörper ist durch den regionalen Landschaftsraum entscheidend geprägt und scheint an verschiedenen Stellen mit diesem zu verwachsen

Sonderbauten

Zentraltunnelwarte in Hausmannstätten

Extensive Begrünung einer Dachlandschaft

Das Dach ist die wichtigste Element des Hauses: Es dient als Präsentationsfläche für das Sender-Logo und ist als Freitreppenanlage nach Süden ausgerichtet

Das Dach ist die wichtigste Element des Hauses: Es dient als Präsentationsfläche für das Sender-Logo und ist als Freitreppenanlage nach Süden ausgerichtet

Sonderbauten

Nachrichtenstudio des ZDF in Mainz

Dach als repräsentative Freitreppe

Eingang mit Vorplatz

Eingang mit Vorplatz

Sonderbauten

Klinikum Kirchheim-Nürtingen

Extensiv begrüntes Dach für erhöhten Schall- und Wärmeschutz

Die Dachterrasse für Veranstaltungen bietet ein phantastisches Panorama

Die Dachterrasse für Veranstaltungen bietet ein phantastisches Panorama

Sonderbauten

Kunst- und Musikhaus in Istanbul

Repräsentative Dachterrasse für Veranstaltungen

Der Dachverlauf ist der Hügellandschaft angepasst

Der Dachverlauf ist der Hügellandschaft angepasst

Sonderbauten

Feuerwehr Reichraming in Arzberg/A

Dachverlauf passend zur Landschaft

Parkdeck bei Nacht, angestrahlt durch Bodenleuchten

Parkdeck bei Nacht, angestrahlt durch Bodenleuchten

Sonderbauten

Parkplatzüberdachung am Flughafen Linz

Membranumhüllte Stahlkonstruktion

Golfhaus in Hörnum auf Sylt

Sonderbauten

Golfhaus in Hörnum auf Sylt

Dachterrasse mit Seeblick

Die prägnanten Baukörper der Feuerwache bilden ein klar strukturiertes Gesamtbild

Die prägnanten Baukörper der Feuerwache bilden ein klar strukturiertes Gesamtbild

Sonderbauten

Feuerwache in Lauffen am Neckar

Warmdachkonstruktion als Dachterrasse

Die leichte Hanglage des Grundstücks ermöglicht es, das Niveau der Liegewiese unter das Sonnendeck fortzusetzen

Die leichte Hanglage des Grundstücks ermöglicht es, das Niveau der Liegewiese unter das Sonnendeck fortzusetzen

Sonderbauten

Seebad in Kaltern

Weit auskragendes Sonnendeck mit Ausblick

Der ca. 20 mal 40 Meter große Riegel liegt am Ufer eines kleines Flusses.

Der ca. 20 mal 40 Meter große Riegel liegt am Ufer eines kleines Flusses.

Sonderbauten

Eisbahn in Bergheim bei Salzburg/A

Lichte Halle aus Holz

Die Wohncontainer liegen über Elastomerauflagern auf den Betonwänden des Lagers bzw. der Haustechnik und des Gemeinschaftsraumes.

Die Wohncontainer liegen über Elastomerauflagern auf den Betonwänden des Lagers bzw. der Haustechnik und des Gemeinschaftsraumes.

Sonderbauten

Jugendcamp in Passail/A

Modulare Holzboxen in alpiner Lage

Autounterstand in asymmetrischer T-Form, auf das Minimum reduziert

Autounterstand in asymmetrischer T-Form, auf das Minimum reduziert

Sonderbauten

PKW-Unterstand in Würenlos/CH

Weit auskragendes Flachdach aus tragenden Holzelementen

Das weit ausladende Dach scheint über der Glasbox zu schweben

Das weit ausladende Dach scheint über der Glasbox zu schweben

Sonderbauten

Grenzstation in Tisis/A

Weit auskragendes, dünnes Stahldach

Filigrane Rampen, eingehängt zwischen den drei Schiffen

Filigrane Rampen, eingehängt zwischen den drei Schiffen

Sonderbauten

Parkhaus-Anlage in München-Riem

RAL 6024 Verkehrsgrün – geneigtes Rasendach als „Landart"

Flachdach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen

Flachdach-Systemaufbau – mit dem

Online-Programm von BAUDER

Partner