Zentrum für Umweltbewusstes Bauen (ZUB), Kassel

Energietechnisch vorbildliche Gebäudehülle

Gallerie

Eine gemeinsame Plattform für Wissenschaft, Handwerk und Industrie, für Architekten und Ingenieure bietet das Zentrum für Umweltgerechtes Bauen (ZUB) in Kassel. Neben einem Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich ist das Institut mit mehreren Labor- und Experimentalräumen ausgestattet und kann so die wissenschaftliche Theorie praxisnah erproben. Das Institut sieht sich als Dienstleister für Gutachten und Analysen, darüber hinaus bieten die Fachleute Weiterbildungsmöglichkeiten für Handwerker, Architekten, Ingenieure und Bauherren an. Kernstück des ZUB ist der Veranstaltungs- und Ausstellungsbereich, der als Schnittstelle zwischen Öffentlichkeit und Forschung dient.

Während die Büro- und Laborräume eine weitgehend konventionelle Nutzung aufweisen, bietet der Experimentalbereich des Zentrums die Gelegenheit, innovative Fassaden-, Anlagen- und Raumklimatisierungskonzepte zu realisieren und in realen Einbausituationen zu testen. Der Experimentalbereich im hinteren Gebäudeteil erlaubt auch größere Versuchsaufbauten. Das begrünte Flachdach ist durchgängig begehbar und bietet einen geschützten Außenraum für Versuchsaufbauten zur solaren Energiegewinnung sowie für Mess-Stationen für Umwelt- und Wetterdaten. Damit beherbergt das Gebäude nicht nur die Institution des ZUB, sondern zeigt den aktuellen Stand der Bau- und Anlagentechnik und wird selbst zum Experimentierfeld verschiedener Forschungsprojekte im Bereich des umweltbewussten Bauens.

Das Institutsgebäude schließt eine Baulücke in direkter Nachbarschaft zur Kasseler Universität. Optisch grenzt sich der moderne Baukörper durch eine gläserne Lichtfuge vom benachbarten Altbau ab – ein Trennstrich, der sowohl Kontrast als auch Nähe signalisiert.

Fenster/Gebäudehülle
Das Gebäude ist in Passivhaus-Bauweise konzipiert. Das abgestimmte Anlagenkonzept – es berücksichtigte unter anderem die zu erwartenden internen Wärmequellen – wurde mit Simulationsstudien zu einem optimierten Gesamtkonzept entwickelt. Voraussetzung für den erforderlichen niedrigen Heizenergiebedarf ist eine sehr gut gedämmte Gebäudehülle. Die U-Werte der Außenwand und des Daches liegen beim ZUB unter 0,2 W/m²K. Bei der Pfosten-Riegel-Fassade sorgt eine 3-Scheiben Wärmeschutzverglasung (Superwarmglas iplus 3C von Interpane) mit U-Werten um 0,5 W/m²K für niedrigsten Wärmedurchgang. Zwei hauchdünne, praktisch unsichtbare Wärmefunktionsschichten auf den - dem Scheibenzwischenraum zugewandten - Scheiben und eine Edelgas-Füllung lassen kurzwellige Strahlung (Sonnenstrahlen) in den Innenraum gelangen, während die von den Innenraumflächen umgewandelte langwellige Wärmestrahlung fast vollständig im Raum bleibt. Die sorgfältig ausgebildeten und ausgeführten Gebäudeanschlüsse minimieren die Wärmebrücken.

Das Lüftungssystem wird abhängig von der Belegungsdichte und den äußeren Klimabedingungen geregelt. Eine mechanische Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung minimiert die Lüftungswärmeverluste. Auch hier zeigt sich der beispielhafte Charakter des Demonstrationsgebäudes: Lüftungsanlage und Wärmetauscher sind einsehbar aufgestellt, aktuelle Temperaturen und Volumenströme werden angezeigt, so dass das Energiekonzept auch für Besucher nachvollziehbar bleibt.

Bautafel

Architekten: Arbeitsgemeinschaft ZUB, Prof. Jochem Jourdan, Jourdan & Müller – PAS Frankfurt/Main, Ina Seddig, Seddig Architekten, Kassel
Projektbeteiligte: Prof. Dr. Gerhard Hausladen, Michael de Saldanha, Kassel (FG Technische Gebäudeausrüstung); Prof. Dr. Gerd Hauser, Kassel (FG Bauphysik Universität Gh Kassel)
Bauherr: Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V.
Fertigstellung: 2001
Standort: Kassel
Bildnachweis: Constantin Meyer Photografie, Köln (1) und Interpane, Lauenförde (2 + 3)

Zum Seitenanfang

Ansicht Cafe Bar Brel

Ansicht Cafe Bar Brel

Sonderbauten

Cafe Bar Brel in Berlin

Vertikale Schiebefenster

Außenansicht

Außenansicht

Sonderbauten

Hotel der ESO am Cerro Paranal

Kontrollierte Verdunkelung bei extremem Klima

Luftaufname des gesamten Areals mit Parkplatz und Straßenbahnstation

Luftaufname des gesamten Areals mit Parkplatz und Straßenbahnstation

Sonderbauten

Terminus Hoenheim-Nord, Straßburg/F

Oberlichtstreifen als Bewegungsmuster

Süd-West-Ansicht Alt-Neubau

Süd-West-Ansicht Alt-Neubau

Sonderbauten

Zentrum für Umweltbewusstes Bauen (ZUB), Kassel

Energietechnisch vorbildliche Gebäudehülle

Hangseite mit Lichtöffnungen

Hangseite mit Lichtöffnungen

Sonderbauten

Felsentherme, Vals/CH

Panorama-"Löcher" und archaische Felsenschlitze