Smarte Fenster und Türen

Digitale Gebäudesteuerung

Die beiden Worte smart und intelligent werden verwendet, wenn Gebäude nicht mehr ausschließlich manuell von ihren Nutzern gesteuert werden, sondern digital über eine computerisierte Schaltzentrale und miteinander vernetzt sind. Unterschiedlichste Daten werden dazu erfasst und ausgewertet, und anschließend wird im Abgleich mit bestimmten Voreinstellungen eine Aktion ausgelöst. Das Einsatzgebiet reicht vom automatischen Lüften bis zur geregelten Einlasskontrolle.

Gallerie

Einige Beispiele sind:

  • Regenfühler registrieren unerwünschte Feuchtigkeit und lösen in der Beschlagssteuerung eine automatische Schließung von geöffneten Oberlichtern aus,
  • digitale Implantate an Türen erfassen und zählen Personen als Einlasskontrolle gemäß Anforderungen an Social Distancing,
  • Rauchmelder erfassen Brandfälle, lösen Alarm aus, gleichzeitig wird ein Impuls an Feuerschutz-Schiebetore gesendet, die sich schließen und dabei gleichzeitig weitere Warngeräusche senden.

Türen und Fenster können dabei auf mehrere Arten zur Steuerung beitragen:

  • mittels smartem Material, das adaptiv (anpassend) oder responsiv (antwortend) auf Veränderungen reagiert, z. B. mit selbstverdunkelndem oder farbveränderndem Glas,
  • mittels smarter Steuerung über die digitalen Beschläge, z. B. für kontaktloses Öffnen und Schließen, mit Bewegungssensoren, video- bzw. audiovideo-kontrollierter Fernsteuerung z. B. in einer Sicherheitszentrale, für Zutrittskontrollen über Authentifizierung durch Passwörter oder Chiplesegeräte,
  • oder auch als integrierter Teil einer Gebäudesteuerung, die Energieverbrauch, Nutzungsmöglichkeiten bzw. -qualität, Wartung und Instandhaltung optimieren soll, z. B. Steuerung der Aufzüge, des Fassadenverhaltens hinsichtlich Sonnen- und Wärmeschutz, oder mit automatischem Abschalten bei längerer Nichtnutzung und Abwesenheit
  • sowie mit Zubehör wie z.B. mit licht- und windadaptivem Sonnenschutz, Alarmleuchten, Warnsounds, ebenso aber auch automatisches Steuern von Beleuchtungs-Systemen und Musikanlagen für ambient sound.

Fachwissen zum Thema

Welche nützlichen Funktionen bietet Smart Home, was kann ein solches System im Einzelnen leisten und welche Vorteile können Nutzerinnen und Nutzer daraus gewinnen?

Welche nützlichen Funktionen bietet Smart Home, was kann ein solches System im Einzelnen leisten und welche Vorteile können Nutzerinnen und Nutzer daraus gewinnen?

Smart Home

Funktionen im Smart Home

Ein Überblick über einzelne Funktionen und ihre Vorteile: von Beleuchtung über Energiemanagement und Klimatechnik bis Türkommunikation und Zutritt

 Ein Smart Home ist ein durchgängig vernetztes Automatisierungs- und Steuerungssystem für alle Bereiche des Gebäudes.

Ein Smart Home ist ein durchgängig vernetztes Automatisierungs- und Steuerungssystem für alle Bereiche des Gebäudes.

Smart Home

Was versteht man unter Smart Home?

Durchgängige Vernetzung ist das Schlüselwort für das viele Bereiche umfassende Thema.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Aufzugstüren

Aufzugstüren sind als automatische bzw. sensorgesteuerte Türen Bestandteile eines mechanisch-elektronischen Systems der technischen Gebäudeausstattung.

Aufzugstüren sind als automatische bzw. sensorgesteuerte Türen Bestandteile eines mechanisch-elektronischen Systems der technischen Gebäudeausstattung.

Aufzugstüren sind als automatische bzw. sensorgesteuerte Türen Bestandteile eines mechanisch-elektronischen Systems der...

Smarte Fenster und Türen

Digitale Gebäudesteuerung

Digitale Gebäudesteuerung

Digitale Gebäudesteuerung

Große Öffnung. Freie Sicht.

Innen wird außen: In wenigen Sekunden auf voller Breite geöffnet bietet die Glas-Faltwand grenzenlose Panoramablicke.

Partner-Anzeige