Digital Art Museum in Tokio

Veranstaltungszeitraum
Dauerausstellung
Veranstaltungsort
Odaiba Palette Town, 1-3-8 Aomi, Koto-ku, Tokio/Japan

In der japanischen Metropole lädt eine außergewöhnliche Ausstellung zum Entdecken, spielerischen Ausprobieren und interaktiven Agieren ein. Das Digital Art Museum in Tokio ist ein buntes Experimentierfeld, in dem sich komplexe dreidimensionale, digitale Kunst erfahren lässt. Auf 10.000 Quadratmetern im Mori Building sind mehrere, meist schwarze oder verspiegelte 3D-Räume untergebracht. Gestaltet hat die Installationen unter dem Motto „Borderless" das interdisziplinäre Kollektiv teamLab. Grenzen lösen sich hier auf und die Besucher werden durch ihre Anwesenheit Teil der Installation.

Die digitalen Kunstwerke bestehen aus Projektionen auf Wänden, Decken und Böden, aus steuerbarem Licht, aus wechselnden und wandernden Motiven und Farben. Gesteuert werden sie durch menschliche Präsenz, Bewegung, Berührung oder per App. So können beispielsweise in der verspiegelten, reflektierenden Kristallwelt tausende herabhängende LEDs über das eigene Smartphone verändert werden. Im Multi-Jumping-Universum hingegen entstehen durch Hüpfen auf dem Trampolin neue virtuelle Welten. Insgesamt 520 Computer, 470 Projektoren und Sensortechnik lassen die raumfüllenden Installationen entstehen, die in Echtzeit generiert werden.

Die Ausstellung ist in fünf Hauptbereiche gegliedert:

  • Grenzenlose Welt/Borderless World (Blumenwald, Kristallwelt, Erinnerung der Topografie, Jenseits der Grenzen, Lichtershow, Schwarze Wellen)
  • Wald der Lampen/Forest of Lamps
  • En Teehaus
  • Athletischer Wald/Atheletic Forest (Multi Jumping Universe, Lichterwald 3D-Klettern, Schwereloser Wald)
  • Zukunftspark / Future Park

Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 11-19 Uhr, Fr. und feiertags 11-21 Uhr, Sa., 10-21 Uhr, So. 11-19 Uhr.
Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat ist geschlossen.

Zielgruppe: Alle Interessierten

Eintrittspreise: 3.200 Yen (ca. 25 EUR), 1.000 Yen (ca. 8 EUR) für Kinder (4 bis 14 Jahre)

Veranstalter: teamLab, Tokio

Bildnachweis: Veranstalter

Fachwissen zum Thema

Im Wohnraum

Im Wohnraum

Gebäudeautomation

Lichtszenenmanagement

Je nach Tageszeit und den Bedürfnissen der Bewohner (z.B. Arbeiten, Essen, Lesen, Fernsehen, am Kamin sitzen etc.) können per Hand...

Überblick Aufbau und Funktionen: Smart Grids sind komplexe Systeme ("schlaue Netze"), die Erzeuger, Übertragungsnetze und Verbraucher intelligent miteinander verbinden

Überblick Aufbau und Funktionen: Smart Grids sind komplexe Systeme ("schlaue Netze"), die Erzeuger, Übertragungsnetze und Verbraucher intelligent miteinander verbinden

Planungsgrundlagen

Smart Grids

Die Zeit der starren Energienetze ist vorbei. Die Zukunft der Energieversorgung gehört den „intelligenten“ oder „schlauen“ Netzen,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Seminare/Tagungen

Gebäudeintegrierte Photovoltaik

Architekturschaufenster, Karlsruhe

  • 08. Juli 2020

15. Architekturgespräche: Positionen

Künstlerhaus München

  • 13. Juli 2020

Lichtplanung - Kunstlicht und Tageslicht

Architekturschaufenster, Karlsruhe

  • 23. September 2020

Messen/Ausstellungen

Digital Art Museum in Tokio

Odaiba Palette Town, 1-3-8 Aomi, Koto-ku, Tokio/Japan

  • Dauerausstellung

E-Werk Luckenwalde

Rudolf-Breitscheid- Str. 73, Luckenwalde

  • Dauerausstellung

Technologiemuseum T.um in Seoul

65 Eulji-ro, Myeong-dong, Jung-gu, Seoul/Südkorea

  • Dauerausstellung

Luminale 2020

#luminaledigital: Lichtkunst als Video, AR-App und Audio

SicherheitsExpo

Messe München

  • 21. und 22. Oktober 2020

Light + Building 2022

Messe Frankfurt am Main

  • 13. bis 18. März 2022

Augmented Planning

Finden Sie mit der neuen JUNG AR-Studio-App den passenden Schalter für Ihr Projekt und wählen Sie Oberflächen, Formen und Farben von über 2000 JUNG Produkten.

Partner-Anzeige