Baustoffe für den konstruktiven Holzbau

Publikation des Informationsdienstes Holz in der Reihe „spezial”

Der nachwachsende Baustoff Holz kann Kohlenstoff langfristig speichern und Materialien mit nachteiliger Treibhausgas- und Ökobilanz sowie fossile Energieträger ersetzen. In den letzten Jahrzehnten wurde der Holzbau so weit optimiert, dass er mehr als konkurrenzfähig ist. Planer sollten sich also einen Überblick über die aktuell verfügbaren Baustoffe aus Holz verschaffen.

Dazu dient die Publikation Baustoffe für den konstruktiven Holzbau, herausgegeben vom Informationsdienst Holz in der Reihe spezial. Das umfangreiche Nachschlagewerk von Klausjürgen Becker und Borimir Radovic umfasst mehr als 500 Seiten und wird regelmäßig aktualisiert, da Werke dieser Art in baurechtlicher Hinsicht einer produktbezogenen regelmäßigen Anpassung bedürfen.

Die Publikation enthält grundlegende Informationen zum Holzbau nach europäischem und nationalen Baurecht, zu Normen und Eurocodes ebenso wie detaillierte Erläuterungen zur CE-Kennzeichnung, Hinweise für eine normgerechte Anwendung von Bauprodukten, ihre Eigenschaften und Kennwerte, ihre Leistung und Klassifizierung. Dafür lieferten rund 50 Firmen die nötigen Materialkennwerte und informieren die Autoren regelmäßig über Änderungen.

Auf eine grafische Überarbeitung wurde unter anderem aufgrund der regelmäßigen Aktualisierung verzichtet – insofern ist das Werk mit zahlreichen Tabellen, einigen Grafiken und wenigen farbigen Darstellungen für Fachleute und eine gezielte Recherche geeignet.

Fachwissen zum Thema

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Baustoff Holz

Bauprodukte

Die Eigenschaften unterschiedlicher Holzarten können stark voneinander abweichen.

Die Eigenschaften unterschiedlicher Holzarten können stark voneinander abweichen.

Baustoff Holz

Eigenschaften und Merkmale von Holz und Holzwerkstoffen

In der Praxis sind Holzkonstruktionen heute meistens Mischkonstruktionen verschiedener Bauweisen oder Hybride mit anderen Materialien wie Stahl oder Beton (im Bild: Baugruppenhaus B26 in Berlin-Mitte von Kaden Klingbeil Architekten).

In der Praxis sind Holzkonstruktionen heute meistens Mischkonstruktionen verschiedener Bauweisen oder Hybride mit anderen Materialien wie Stahl oder Beton (im Bild: Baugruppenhaus B26 in Berlin-Mitte von Kaden Klingbeil Architekten).

Holzbausysteme

Holzbaukonstruktion heute

Holz ist hygroskopisch, es nimmt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf; Schwinden und Quellen der Holzbauprodukte sind die Folgen (im Bild: Dachdeckung aus Holzschindeln an historischem Kirchenbau).

Holz ist hygroskopisch, es nimmt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf; Schwinden und Quellen der Holzbauprodukte sind die Folgen (im Bild: Dachdeckung aus Holzschindeln an historischem Kirchenbau).

Grundlagen

Nutzungsklassen, Gebrauchsklassen, Dauerhaftigkeit

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de