Wohnblock Aigner-Rollett-Allee in Graz

Schnittstellen im Überblick

Am Rande der Grazer Innenstadt bietet der Wohnbau Aigner-Rollett-Allee im eher hochpreisen Bezirk Geidorf bezahlbaren Wohnraum für einkommensschwache Menschen. Das Gebäude wurde im Auftrag der Wohnbaugruppe Ennstal vom Architekturbüro Nussmüller entworfen und 2018 nach nur drei Jahren fertiggestellt. Schon aus der Ferne macht es mit seiner vielschichtigen Holzfassade auf sich aufmerksam. Beim näheren Hinsehen erkennt man, dass sich der Neubau auch in der Kubatur von seiner Umgebung unterscheidet. Der Grundriss hat die Form eines gleichschenkligen Dreiecks mit leicht nach außen geknickten Schenkeln. Er folgt dem ebenfalls annähernd dreieckigen Grundstück und ist von dessen Grenzen etwas abgerückt, um Abstand zu den Nachbarn und Platz für einen umlaufenden Grünraum zu schaffen.

Gallerie

Gemeinsame Mitte

Erschlossen wird das Gebäude über den tiefer liegenden Haupteingang im Süden und einen weiteren Zugang auf der Ostseite, der über eine Rampe in den zentralen Innenhof führt. Zu den Wohnungen geht es über umlaufende, breite Laubengänge, die auch zum Verweilen einladen. Der Hof ist begrünt, an den Schrägstützen ranken sich Kletterpflanzen empor.

Gallerie

Kompakt Wohnen 

Das Gebäude ist ein sogenannter Zuweisungswohnbau, d.h. hier können nur Menschen mit geringstem Einkommen wohnen, die sich vorab in Listen der Stadt Graz eintragen müssen. Entsprechend kompakt sind die Grundrisse. Insgesamt 38 Mietwohnungen mit Größen zwischen 40 und 90 Quadratmetern entstanden auf einer Bruttogrundfläche von 3.261 Quadratmetern. Alle sind durchgesteckt und verfügen über Loggien oder Balkone an den Außenseiten sowie den Freiraum auf den Laubengängen zum Hof. Die zweiseitige Ausrichtung lässt viel Licht in die Wohnungen und ermöglicht eine Querlüftung. Vertikale Lärchenholzroste vor den Balkonen und Loggien dienen als Sonnen- und Sichtschutz.

Konstruktion 

Das tragende System besteht aus sternförmig angeordneten Schotten aus Massivholzelementen, die in allen Geschossen an derselben Stelle positioniert sind. Die Achsabstände von bis zu sechs Metern entsprechen der optimalen Spannweite für die Bauweise. Das statische System erlaubt eine freie Fassadengestaltung mit großzügigen Öffnungen.

Gallerie

Büro- und Projektmanagement im Architekturbüro Nussmüller 

Im Laufe seines 40-jährigen Bestehens hat sich das Architekturbüro Nussmüller einigen Herausforderungen stellen und vielen Veränderungen anpassen müssen. „Die Zeiten der händisch geführten Excel-Listen sind weitestgehend passé“, so die Architekt*innen. Für administrative Aufgaben, wie etwa die Büro- und Projektsteuerung nutzen sie seit 2007 die Softwareanwendung Projekt Pro für die interne Kommunikation und Zeiterfassung. Mit den Anwendungen Pro Controlling und Pro Management lassen sich ihren Angaben zufolge Schnittstellen und Ungenauigkeiten vermeiden, da Prozesse einfach durchschaut und kommuniziert werden können. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Software stünden zudem immer mehr Tools zur Automatisierung manueller Arbeitsschritte zur Verfügung.

Gallerie

Dennoch stellen sich auch Nussmüller Architekten die Frage, ob bestehende Softwares dem rapiden Wandel standhalten können. Aufgabenbereiche des Managements – etwa Beauftragung, Änderung, Wartung und Haftung – müssen agil bleiben und sich zielorientiert anpassen lassen.

Design-To-Cost 

Der Ausschreibungsprozess ist für jedes Projekt, ob groß oder klein, ein zentraler Planungsschritt, der auch in zunehmend komplexer werdenden Prozessketten einfach und präzise bleiben sollte. Trotz der erheblichen Erleichterung der LV-Erstellung ist die Anwendung standardisierter AVA-Softwareoutputs im Holzbau oftmals schwierig, da die Positionen durch das Standardleistungsbuch (STLB) oder andere Vorlagen vorgegeben sind. Die Architekt*innen erstellten die Ausschreibungen für den Wohnblock Aigner-Rollett-Allee deshalb AVA-gestützt, die Positionen wurden jedoch nach Bedarf angepasst, ergänzt oder mit einer funktionalen Beschreibung der Ausführung versehen. Aufgrund der höheren Flexibilität und um Bauunternehmen nicht an eine Vorlage zu binden, wird diese Methode von vielen Planungsbüros angewendet.

Besonders im sozialen Wohnungsbau wird Design-To-Cost geplant, weshalb Nussmüller Architekten auf frühzeitige Verhandlungen und die Einbindung der entsprechenden Gewerke setzt.

Bautafel

Architektur: Nussmüller Architekten, Graz
Projektbeteiligte: Ziviltechnikerbüro Koppelhuber, Graz (Statik Holz), GDP ZT, Graz (Statik Beton); Rosenfelder & Höfler Consulting Engineers (Bauphysik); Bierbauer & Partner, Birkfeld (HKLS); IB Stengg, Knittelfeld (Elektrotechnik); Strobl Bau- und Holzbau, Weiz (Generalunternehmen); Straschek, Bad Radkersburg (HKLS Ausführung); Eberhaut, Rudersdorf (Elektrotechnik Ausführung); Projekt Pro, Aschau (Softwarelösung: Pro Controlling, Pro Management)
Bauherr*in: Wohnbaugruppe ENNSTAL (Gem. Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Ennstal reg. Gen.m.b.H. Liezen)
Fertigstellung: 2018
Standort: Aigner-Rollett-Allee 6, 8010 Graz
Bildnachweis: Simon Oberhofer

Fachwissen zum Thema

Höhere Geschwindigkeit und neue Funktionen bietet der AVA-Spezialist G&W Software innerhalb der neunten Version seiner Softwarelösung California.pro mit dem neuen Modul BIM2AVA 3.0 dank nun wählbarer Importparameter

Höhere Geschwindigkeit und neue Funktionen bietet der AVA-Spezialist G&W Software innerhalb der neunten Version seiner Softwarelösung California.pro mit dem neuen Modul BIM2AVA 3.0 dank nun wählbarer Importparameter

News

AVA-Software mit neuen Funktionen

Softwareanwendungen für Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen müssen sich nahtlos in den BIM-Prozess einbinden...

Auswertungsmöglichkeit: Arbeitszeit

Auswertungsmöglichkeit: Arbeitszeit

Software

Controlling-Software für Architektur- und Ingenieurbüros

Mit der Anwendung lässt sich die Wirtschaftlichkeit jedes einzelnen Projektes zu jedem Zeitpunkt im Blick behalten und regulieren.

Tipps zum Thema

Bücher

Baukosten

Die Kostenermittlung nach DIN 276 ist ein gängiges und sinnvolles Verfahren in den frühen Phasen der Planung. Kostencontrolling erfordert die frühzeitige Erkennung von Kosten zur Optimierung von Gebäuden und Bauteilen.

Von den Grundlagen der Bauwirtschaft bis in die Implementierung digitaler Werkzeuge, informiert der Blog und gibt Interessierten einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen.

Linkliste

Blog: Digitales im Bauwesen

Was sind die Potenziale digitaler Planungstools? Der Blog von Projekt Pro zum Thema Bauwirtschaft und Baustelle informiert über Neuentwicklungen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Digitales Büro sponsored by:
PROJEKT PRO GmbH | Kontakt +49 8052 95179-0 | www.projektpro.com
Zum Seitenanfang

Das Grundstück des Wohnhauses an der Aigner-Rollet-Allee ist im Besitz der Stadt Graz und wurde von der Siedlungsgenossenschaft Ennstal mit Fördermitteln des Landes Steiermark errichtet.

Das Grundstück des Wohnhauses an der Aigner-Rollet-Allee ist im Besitz der Stadt Graz und wurde von der Siedlungsgenossenschaft Ennstal mit Fördermitteln des Landes Steiermark errichtet.

Case Studies - Büromanagement

Wohnblock Aigner-Rollett-Allee in Graz

Schnittstellen im Überblick

Für die Außenwände, die Tragstruktur und die Geschossdecken kamen vorgefertigte Brettschichtholzplatten zum Einsatz

Für die Außenwände, die Tragstruktur und die Geschossdecken kamen vorgefertigte Brettschichtholzplatten zum Einsatz

Case Studies - Büromanagement

Zentrum Reininghaus Süd in Graz

Effiziente Ressourcenplanung im Großprojekt

Für die norwegische Hafenstadt Kristiansund planen und bauen C. F. Møller Architects aus Oslo ein neues Opern-, Museums- und Kulturzentrum.

Für die norwegische Hafenstadt Kristiansund planen und bauen C. F. Møller Architects aus Oslo ein neues Opern-, Museums- und Kulturzentrum.

Case Studies - Büromanagement

Opern-, Museums- und Kulturzentrum in Kristiansund

Neue kulturelle Mitte für die norwegische Hafenstadt

Kostenfreies Webinar

Nehmen Sie unverbindlich am Austausch mit Moderator Aljoscha Kotschy von PROJEKT PRO und spannenden Expert:innen aus der Branche teil.

Partner-Anzeige