Wärmedämm-Verbundsysteme

Veranstaltungszeitraum
04. Februar 2019
Veranstaltungsort
Haus der Architekten, Stuttgart

Mitte der 1950er-Jahre erstmals eingesetzt, sind Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) die heute flächenmäßig am häufigsten ausgeführten Fassadensysteme. Wie sie fachgerecht umgesetzt werden und welche Ursachen für die typischen Schäden und Mängel verantwortlich sind, erfahren Interessierte im Vertiefungsseminar Wärmedämm-Verbundsysteme. Außer den rein technischen Faktoren erläutern die Referenten die baurechtlichen Anforderungen, die Aufgaben der Planung, Bauleitung und Ausführung sowie die Problematik der „Vergabe an den Billigsten“.

Themen:

  • WDVS – Fassade und ihre Einbauteile
  • Baustoffe, unterschiedliche Systeme, baurechtliche Anforderungen, Regelwerke
  • Ausbildung von Wand-, Decken- und Sockelflächen
  • Mängel und Schäden
  • Einbauteile und Bauteilanschlüsse
  • Ausschreibung, Detailplanung und Bauüberwachung
  • WTA-Merkblatt WDVS – Wartung, Instandsetzung, Verbesserung
  • Brandschutz bei Wärmedämm-Verbundsystemen
  • Entsorgung von Abbruch-WDVS und von Polystyrol-Dämmstoff-Restmengen
Zielgruppen: Architekten, Planer, Bauleiter und Sachverständige

Teilnahmegebühr:
345 EUR; 275 EUR für Kammermitglieder

Veranstalter:
Institut Fortbildung Bau der Architektenkammer Baden-Württemberg (ifbau), Stuttgart
Bildnachweis: Baunetz (yk), Berlin

Artikel zum Thema

Brandschutz

Brandschutz bei Wärmedämmverbundsystemen

Brandschutz ist ein wesentlicher Faktor, der die Qualität und Sicherheit eines Wärmedämmverbundsystems (WDVS) definiert. Die...

Dämmung der obersten Geschossdecke bei nicht ausgebautem Dachgeschoss

Dämmung der obersten Geschossdecke bei nicht ausgebautem Dachgeschoss

Grundlagen

Regeln für einen effizienten Wärmeschutz

Die aktuelle Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) enthält strenge Vorschriften für den Wärmeschutz von Gebäuden und...

Verklebung durch die Wulst-Punkt-Methode

Verklebung durch die Wulst-Punkt-Methode

Wand

WDVS-Befestigungen

Auf welche Weise Wärmedämm-Verbundsysteme angebracht werden, ist hauptsächlich von drei Faktoren abhängig: von der...

Der winterliche Wärmeschutz hat die Aufgabe, den Wärmeverlust in einem Gebäude zu reduzieren, den Bewohnern eine hygienisch einwandfreie Lebensweise zu ermöglichen und einen dauerhaften Schutz der Baukonstruktionen gegen klimabedingte Feuchteeinwirkungen sicherzustellen

Der winterliche Wärmeschutz hat die Aufgabe, den Wärmeverlust in einem Gebäude zu reduzieren, den Bewohnern eine hygienisch einwandfreie Lebensweise zu ermöglichen und einen dauerhaften Schutz der Baukonstruktionen gegen klimabedingte Feuchteeinwirkungen sicherzustellen

Wärmeschutz

Winterlicher Wärmeschutz

Der winterliche Wärmeschutz hat die Aufgabe, den Wärmeverlust in einem Gebäude zu reduzieren, bzw. den Wärmeabfluss nach außen so...

Surftipps/Zur Veranstaltung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zum Seitenanfang

Seminare/Tagungen

Wärmedämm-Verbundsysteme

Haus der Architekten, Stuttgart

  • 04. Februar 2019

Minimierung von Wärmebrücken

Architektenkammer NRW, Düsseldorf

  • 19. Februar 2019

Bauen im Bestand

Architektenkammer NRW, Dortmund

  • 12. März 2019

Brandschutz

Rockwool Forum, Gladbeck

  • 29. bis 31. Januar 2019
  • 27. Februar bis 01. März 2019
  • 27. bis 29. März 2019

Messen/Ausstellungen

Bau 2019

Messe München

  • 14. bis 19. Januar 2019

DämmCheck

Mit ein paar Klicks die optimale Dämmlösung finden – mit dem
Online-Programm von ROCKWOOL

Partner-Anzeige