Checkliste zum Brandschutz bei Flüchtlingsunterkünften

Herausgegeben vom TÜV Rheinland

Kommunen stehen aktuell vor der Herausforderung, schnell Wohnraum für Flüchtlinge bereitzustellen. Sind kurzfristig keine Gebäude vorhanden, stellen Containerunterkünfte, Zelte oder Leichtbauhallen eine mögliche Alternative dar. In der Praxis erweist sich laut TÜV Rheinland allerdings die gewissenhafte Einhaltung der Brandschutzvorschriften als schwierig. Er bietet daher kostenlos eine Checkliste an, die dazu beitragen soll, die komplexen Vorgaben besser zu berücksichtigen. 

Gallerie

Die Checkliste bietet auf 22 Seiten einen Überblick über die wichtigsten Fragestellungen des baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutzes bei Containeranlagen. Der praxisorientierte Leitfaden für Kommunen und Gemeinden enthält zum Beispiel Fragen zu den Rettungswegen, zur Feuerwiderstandsfähigkeit von Trennwänden oder zum Brandschutzabschluss von Türen – alles Details, die entscheiden können, ob ein Brand entsteht, beherrschbar wird und/oder glimpflich ausgeht.

Bei der brandschutztechnischen Einstufung einer Flüchtlingsunterkunft sind zunächst die Lage, die bauliche Anordnung und die genauen Nutzungsarten zu prüfen. Auf dieser Basis ergeben sich die Anforderungen aus den entsprechenden Regelwerken, Verordnungen und Erlassen. Die Checkliste bietet eine erste Orientierung vor dem bauordnungsrechtlichen Genehmigungsverfahren und ermöglicht eine schrittweise Prüfung, ob die Anforderungen erfüllt sind. Die Brandschutzsachverständigen vom TÜV Rheinland sind bundesweit im Einsatz und helfen bei Bedarf bei der brandschutztechnischen Begleitung entsprechender Projekte, unterstützen Bauherren, Planer, Ausführende und Behörden.

Die Checkliste zur Erstbeurteilung des Brandschutzes für Flüchtlingsunterkünfte steht auf der Brandschutzdialog-Webseite als Pdf-Datei zum kostenlosen Download zur Verfügung (siehe Surftipps).

Artikel zum Thema

Zum baulichen Brandschutz gehört die Bildung von Brandabschnitten z.B. durch Brandwände

Zum baulichen Brandschutz gehört die Bildung von Brandabschnitten z.B. durch Brandwände

Grundlagen

Arten des Brandschutzes

Der Architekt (Entwurfsverfasser und/oder Bauleiter) trägt als Vertreter des Bauherrn und als Koordinator eine hohe Verantwortung...

Von jeder Stelle eines Aufenthaltsraumes muss mindestens ein Ausgang in einen notwendigen Treppenraum oder ins Freie in höchstens 35 Meter Entfernung führen

Von jeder Stelle eines Aufenthaltsraumes muss mindestens ein Ausgang in einen notwendigen Treppenraum oder ins Freie in höchstens 35 Meter Entfernung führen

Flucht-/​Rettungswege

Dimensionierung von Flucht- und Rettungswegen

Über Flucht- und Rettungswege müssen Personen eigenständig in sichere Bereiche (Treppenräume, öffentliche Verkehrsflächen)...

Feuerschutz-Sicherheitstür

Feuerschutz-Sicherheitstür

Bauprodukte

Feuerschutzabschlüsse

Nach Bauordnung erforderliche Türen, Tore und Klappen werden bauordnungsrechtlich als „Abschlüsse“ bezeichnet. Sie zählen zu den...

GK 1a: frei stehende Gebäude mit einer Höhe von maximal 7,00 Meter

GK 1a: frei stehende Gebäude mit einer Höhe von maximal 7,00 Meter

Grundlagen

Gebäudeklassen

Die Anforderungen an den baulichen Brandschutz in Gebäuden werden in der überwiegenden Zahl der Bauordnungen der Bundesländer...

Der Ausbreitung von Bränden wird z.B. durch raumabschließende Bauteile mit Widerstand gegen Feuer und/oder Rauch vorgebeugt (Abb.: Materialprüfung im nachgebauten Kinderzimmer)

Der Ausbreitung von Bränden wird z.B. durch raumabschließende Bauteile mit Widerstand gegen Feuer und/oder Rauch vorgebeugt (Abb.: Materialprüfung im nachgebauten Kinderzimmer)

Grundlagen

Schutzziele im Brandschutz

Durch Gesetze, Vorschriften und Richtlinien zum Brandschutz sollen gesellschaftlich vereinbarte Schutzziele erreicht werden, auf...

Zum Seitenanfang

AHO Schriftenreihe zu Leistungen für Brandschutz

Als Zusammenschluss deutscher Ingenieurverbände, der Länderingenieurkammern sowie der Architektenkammern Baden-Württemberg,...

Arbeiten in sauerstoffreduzierter Atmosphäre

Vor allem in der Informationstechnologie, in IT- und Serverräumen, Lagern, Archiven und Museen wird die Sauerstoffreduktion als...

Aushang „Verhalten im Brandfall“ für Flüchtlingsunterkünfte

Die steigende Anzahl der Flüchtlinge in Deutschland hat zur Folge, dass neben Heimen vermehrt alternative...

Brandschutz im Handel

Brandschutz im Handel

Brände in Läden oder Lagern von Einzelhandelsbetrieben sind häufig auf das Nichtbeachten der einfachsten Regeln des Brandschutzes...

Brandschutz Spezial: Feuerlöschanlagen

Löschanlagen sind wesentliche Bestandteile des technischen Brandschutzes und ein wichtiges Aufgabengebiet des Bundesverbands...

Brandschutzbeschichtungen im Stahlbau

Brandschutzbeschichtungen im Stahlbau

Stahl ist nicht brennbar, im Brandfall verringert sich aber aufgrund der Hitze seine Festigkeit und damit die Tragfähigkeit von...

Brandschutznormen im Überblick

Die wesentlichen in Deutschland für den Brandschutz geltenden technischen Regeln, einschließlich nationaler und europäischer...

BS Brandschutz

Zweimal im Jahr erscheint die Publikation BS Brandschutz in öffentlichen und privatwirtschaftlichen Gebäuden als kostenloses...

Checkliste zum Brandschutz bei Flüchtlingsunterkünften

Kommunen stehen aktuell vor der Herausforderung, schnell Wohnraum für Flüchtlinge bereitzustellen. Sind kurzfristig keine Gebäude...

Exkurs: Flucht- und Rettungspläne als Teil der Signaletik

Ansicht des Harnack-Hauses nach dem Umbau von Westen

Ansicht des Harnack-Hauses nach dem Umbau von Westen

Die Signaletik eines Gebäudes, seine Leit- und Informationssysteme also, die ortsunkundige Besucher möglichst klar und einfach zum...

Leitfaden Ingenieurmethoden des Brandschutzes

Eine zusammenfassende Beschreibung und beispielhafte Erläuterung der für die Planung und Bewertung von Brandschutzmaßnahmen in...

Leitfaden zur Bewertung des Brandrisikos in PV-Anlagen

Mit dem vermehrten Einsatz von Photovoltaik zur solaren Stromerzeugung auf Dächern kam es in den vergangenen Jahren immer wieder...

Löschwassertechnik in Hochhäusern

Insbesondere bei Hochhäusern sind zusätzliche Brandschutzvorkehrungen, wie beispielsweise abgetrennte Fluchtwege, zu treffen. Die...

Mehrgeschossiger Holzbau in der Schweiz

Die Tragstruktur aus Brettschichtholz ist durch ein Stecksystem verbunden, das ohne Schrauben und Nägel auskommt

Die Tragstruktur aus Brettschichtholz ist durch ein Stecksystem verbunden, das ohne Schrauben und Nägel auskommt

Weltweit bekannt wurde Shigeru Ban durch die Konstruktion seiner Pavillons, Häuser und Kirchen aus Papprohren. Er kennt sich also...

Planung von Brandschutzanlagen

An Architekten und Planer, Brandschutzbeauftragte und Betreiber – also Personen, die nicht regelmäßig mit komplexen Fragen der...

Planung, Bau und Betrieb von Brandmeldeanlagen in öffentlichen Gebäuden

Wann sind Brandmeldeanlagen (BMA) vorgeschrieben, in welchen Fällen sind sie sinnvoll, welche Aufgaben haben sie und welche...

Praxis-Ratgeber Brandmeldetechnik

Welche Typen von Rauch- und Wärmemeldern gibt es, wie funktionieren sie und für welche Einsatzgebiete eignen sie sich? Der Praxis-...

Praxis-Ratgeber Sicherungstechnik

Welche Normen und Richtlinien sind für die Planung und Errichtung von Brandmeldeanlagen (BMA) relevant, welche für...

Qualifizierter Rauchschutz statt Totalschaden

Darstellung eines Brandfalls ohne qualifizierte RWA nach 5 Minuten

Darstellung eines Brandfalls ohne qualifizierte RWA nach 5 Minuten

Wer beim Brandschutz spart, riskiert im Ernstfall die Existenz eines Unternehmens und das Leben der Mitarbeiter. Dabei können die...

Wärmedämmverbundsystem – Leitfaden zum Brandschutz

Wärmedämmverbundsystem – Leitfaden zum Brandschutz

In den letzten Jahren kam es vermehrt zu Brandschäden, bei denen Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) beteiligt waren. Beim Einsatz...