Handfeuermelder

Zu den sensibelsten Brandmeldern zählt nach wie vor der Mensch. In Arbeits- und Wohnräumen werden entstehende Brände oft von anwesenden Personen lange vor dem Ansprechen eines automatischen Brandmelders erkannt. Das gilt insbesondere dann, wenn die Räume nicht durch Rauchmelder überwacht werden, zum Beispiel in gesprinklerten Verkaufsstätten oder wenn die automatische Überwachung auf die Flucht- und Rettungswege beschränkt ist.

Gallerie

Handfeuermelder werden im Verlauf der Flucht- und Rettungswege und an allen Ausgängen angeordnet. Dabei werden neben Meldern, die manuell ausgelöst werden, auch Systeme angeboten, die per Funkt aktiviert werden. Geräte nach DIN EN 54  Brandmeldeanlagen sind in der Farbe Rot auszuführen, auch wenn die Brandmeldung nicht zur Feuerwehr aufgeschaltet wird. Handfeuermelder, die aus technischen Gründen nicht einsatzbereit sind, müssen mit Außer-Betrieb-Schildern gekennzeichnet werden, um Personen, die den Melder betätigen, nicht in falscher Sicherheit zu wiegen.

Fachwissen zum Thema

Brandmeldeanlagen

Auswahl und Anordnung von Brandmeldern

Die Projektierung der Brandmelder erfolgt anhand der Grundrisspläne des Gebäudes. Die Handfeuermelder werden an allen Ausgängen...

Fluchtwege sind Wege, z.B. Flure, Treppen und Ausgänge ins Freie, über die Menschen und Tiere im Gefahrenfall (bei Brand) bauliche Anlagen verlassen und sich in Sicherheit bringen können (= Selbstrettung).

Fluchtwege sind Wege, z.B. Flure, Treppen und Ausgänge ins Freie, über die Menschen und Tiere im Gefahrenfall (bei Brand) bauliche Anlagen verlassen und sich in Sicherheit bringen können (= Selbstrettung).

Flucht-/​Rettungswege

Definition Flucht- und Rettungswege

Allgemein werden in den Bauordnungen die beiden Begriffe unter dem Rettungsweg zusammengefasst. In Sonderbauverordnungen gibt es dagegen Unterschiede.

Flucht- und Rettungswege sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Flucht- und Rettungswege sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Flucht-/​Rettungswege

Dimensionierung von Flucht- und Rettungswegen

Sie sind in ihrer Länge beschränkt. Sie sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Aufbau eines Sprinklers

Aufbau eines Sprinklers

Löschanlagen/​-mittel

Sprinkleranlagen

Sprinkleranlagen sind selbsttätige Sprühwasserlöschanlagen, die die Ausbreitung eines Brandes in der Anfangsphase verhindern...

Die Muster-Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Muster-Verkaufsstättenverordnung oder kurz MVkVO) regelt besondere Anforderungen und Erleichterungen für den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten, deren Verkaufsräume und Ladenstraßen einschließlich ihrer Bauteile eine Fläche von insgesamt > 2.000 m² haben.

Die Muster-Verordnung über den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten (Muster-Verkaufsstättenverordnung oder kurz MVkVO) regelt besondere Anforderungen und Erleichterungen für den Bau und Betrieb von Verkaufsstätten, deren Verkaufsräume und Ladenstraßen einschließlich ihrer Bauteile eine Fläche von insgesamt > 2.000 m² haben.

Sonderbauten

Verkaufsstätten

Für welche Verkaufsräume und Ladenstraßen gilt die MVkVO, und welche Regelungen enthält die Verordnung in Bezug auf Brandabschnitte, Rettungswege, technische Anlagen und Einrichtungen?

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Brandschutz sponsored by:
Telenot Electronic GmbH, Aalen
www.telenot.com
Zum Seitenanfang

Brandmelder in der Übersicht

Thermischen Melder

Thermischen Melder

Brandmelder sind technische Geräte, die der Branderkennung dienen. Im Brandfall registrieren sie das Feuer und lösen Alarm aus....

Auswahl und Anordnung von Brandmeldern

Die Projektierung der Brandmelder erfolgt anhand der Grundrisspläne des Gebäudes. Die Handfeuermelder werden an allen Ausgängen...

Optische Rauchmelder

Ionisationsmelder im Ruhezustand

Ionisationsmelder im Ruhezustand

Punktförmige optische Rauchmelder sind die am häufigsten eingesetzten automatischen Brandmelder. Sie können in allen Räumen...

Mehrkriterienmelder

Mehrkriterienmelder mit optischer und thermischer Sensorik

Mehrkriterienmelder mit optischer und thermischer Sensorik

Mehrkriterienmelder können mehrere Brandkenngrößen detektieren. Typische Kombinationen sind: optisch-thermische Melder optisch-the...

Ansaugrauchmelder

Ansaugmelder mit Einzelstrangerkennung

Ansaugmelder mit Einzelstrangerkennung

Ansaugrauchmelder sind eine Mischform aus punktförmigen und linienförmigen Meldern. Die eigentliche Überwachung findet wie bei...

Linienförmige Rauchmelder

Funktionsprinzip eines linienförmigen Rauchmelders

Funktionsprinzip eines linienförmigen Rauchmelders

Linienförmige Rauchmelder, die auch Lichtstrahl- oder Lichtschranken-Rauchmelder genannt werden, bestehen aus einem Sender und...

Wärmemelder

Funktionsprinzip eines Wärmemelders

Funktionsprinzip eines Wärmemelders

Die ersten Wärmemelder bestanden aus zwei federnd gelagerten Metallplättchen, die von einem Lot aus Butter getrennt waren. Wenn...

Linienförmige Wärmemelder

Funktionsprinzip eines linienförmigen Wärmemelders mit Widerstandsdraht

Funktionsprinzip eines linienförmigen Wärmemelders mit Widerstandsdraht

Für linienförmige Wärmemelder gibt es drei Erkennungsprinzipien: elektrisch mit widerstandsüberwachten Sensorleitungen pneumatisch...

Flammenmelder

Beispiel eines Flammenmelders

Beispiel eines Flammenmelders

Die Überwachung großer Räume von ein oder zwei Punkten aus funktioniert nur, wenn sich die Brandkenngröße schnell und ungehindert...

Gasmelder

Melder zur Detektion von Gasen wie Propan, Methan, Butan, Stadtgas und Erdgas; Maße: Ø = 114 mm, H = 47 mm

Melder zur Detektion von Gasen wie Propan, Methan, Butan, Stadtgas und Erdgas; Maße: Ø = 114 mm, H = 47 mm

Gasmelder, die auch chemische Melder genannt werden, können erhöhte Konzentrationen bestimmter gasförmiger Verbrennungsprodukte...

Handfeuermelder

Beispiel eines Handfeuermelders

Beispiel eines Handfeuermelders

Zu den sensibelsten Brandmeldern zählt nach wie vor der Mensch. In Arbeits- und Wohnräumen werden entstehende Brände oft von...

Alarmierungsgeräte

Übertragungseinrichtung

Übertragungseinrichtung

Genauso wichtig wie das schnelle Erkennen von Bränden ist die zügige und wirksame Alarmierung der hilfeleistenden Stelle und der...

Hausalarmanlagen

Hausalarmanlagen

Der Begriff „Hausalarmanlage“ hat sich unter Fachleuten inzwischen zu einem Reizwort entwickelt. Das Problem besteht darin, dass...

Elektroakustische Notfallwarnsysteme

Elektroakustische Notfallwarnsysteme (ENS) ähneln in Aufbau und Funktion den Sprachalarmanlagen. Sie haben eine Zentrale, in der...

Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder sind  kleine, kompakte Geräte, die alle erforderlichen Bestandteile wie die Energieversorgung, den Sensor, die...

Einbaupflichten von Rauchwarnmeldern

Etwa 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände, circa 6.000 werden dabei verletzt

Etwa 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände, circa 6.000 werden dabei verletzt

Etwa 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände, circa 6.000 werden dabei verletzt. Gefährlicher noch als das Feuer...

Der Planungsservice von TELENOT…

… unterstützt Sie von Beginn an und erstellt nach Ihren Vorgaben ein richtlinienkonformes Planungskonzept für die elektronische Sicherheitstechnik.

Partner-Anzeige