Dachgeschossausbau Mill24 in Wien

Geschliffener Estrich, Kunstrasen und unbehandelte Holzdielen

Gallerie

Wie fast überall ist der Wohnraum in den zentrumsnahen Bezirken von Wien knapp, so auch in Mariahilf, einem südwestlich gelegenen Stadtteil, der zunehmend nachgefragt ist. Urbane Nachverdichtung ist eine Möglichkeit, dem Wohnraummangel zu begegnen. Beispielhaft dafür ist die ungewöhnliche Aufstockung eines gründerzeitlichen Altbaus nach Plänen der ortsansässigen Caramel Architekten. Anstelle des ungenutzten Dachs schufen sie auf zwei Ebenen rund 172 Quadratmeter Wohnfläche mit gut 70 Quadratmeter Terrassen. Getragen von Stahl und Stahlbeton, ist der neue Dachraum einschließlich der Brüstungen umhüllt von einer hellgrauen Kunststoffmembran. 

Vom Straßenraum ist der neue Dachaufsatz des Altbaus kaum wahrnehmbar. An dieser Seite ist die erste Wohnebene durchgehend mit großen verglasten Schiebetüren ausgestattet, das geneigte Dach über die gesamte Breite zugunsten einer geschützten Terrasse eingeschnitten. Zwei kreisrunde, halbkugelförmige Oberlichter führen Tageslicht auf die zweite Ebene. Sie verfügt gleichfalls über eine Dachterrasse, die durch einen weiteren Einschnitt des Dachraums an der Südostseite entsteht und entlang der Nachbarbebauung zum Hinterhof fortgeführt wird. Sie hat eine Rasenfläche, ein Schwimmbecken und ein Sonnendeck.

Erschlossen wird die Dachwohnung mit einem Aufzug. Die verglaste Eingangstür führt in einen geräumigen Vorraum, vis-à-vis liegen der Treppenaufgang ins Obergeschoss und ein breiter Durchgang zum Wohnzimmer mit der straßenseitigen Terrasse. Angrenzend an den Wohnraum ist ein kleines Büro ebenfalls zur Straße gerichtet. Rechts vom Eingang befindet sich die offene, ganz in Weiß gestaltete Küche sowie eine kleine begrünte Terrasse. Weil sie beidseitig verglast ist, gelangt viel Tageslicht in die Eingangs- und Küchenzone. Ein Lichtschacht auf der anderen Seite der Treppe sorgt zusätzlich für natürliches Licht. Die Schlafzimmer, ein Ankleideraum, Bad und WC schließen in nordöstliche Richtung an. Auf der oberen Etage befindet sich ein weiterer Wohn-/Schlafraum mit Bad und WC. Er bietet Zugang zu den Freiflächen mit Pool, die aber auch über eine Treppe von der Südwest-Terrasse aus erreichbar sind. 

Boden
Als Bodenbelag kommt auf beiden Etagen Zementestrich zum Einsatz. Die Oberfläche wurde geschliffen, poliert und transparent versiegelt. Die glatte, graue Sichtfläche hat eine leichte Körnung mit dunkleren Einschlüssen. Der Estrich ist pflegeleicht, robust und strapazierfähig; bis auf die notwendigen Dehnfugen wurde er fugenlos gegossen. Der durchgängige, homogene Bodenbelag unterstützt den Entwurfsgedanken, die Wohnung als Einheit zu gestalten. Im oberen Bad ist er mit einer grün eingefärbten Versiegelung behandelt. Ein weiteres wichtiges Gestaltungelement ist ein weißes Sicherheitsnetz, das mal als Geländerfüllung fungiert, mal den Luftraum zwischen den Ebenen vor Durchsturz sichert oder die weiter nach unten verlaufende Wendeltreppe. Neben der Schutzwirkung erzeugt es ein spielerisches Moment.

Die südwestliche Terrasse ist mit massiven, unbehandelten Holzdielen ausgestattet, die über die Jahre eine graue Patina annehmen. Ihre Verlegung auf einer Unterkonstruktion mit Abstand zum Boden ermöglicht eine gute Trocknung und beugt der Verrottung vor. Als Bodenbelag der oberen Terrasse dient grüner Kunstrasen. Er bildet einen fließenden Übergang zum echten Rasen auf den Freiflächen. Das Sonnendeck am Ende des Pools erhielt ebenfalls einen Belag aus Massivholzdielen.

Bautafel

Architekt: Caramel Architekten, Wien
Projektbeteiligte: Pumar, Ryki (Fenster); Wohngesund International Parkett- und Holzdielen, Wien (Holzdielen Terrasse); Resigrass, Antwerpen (Kunstrasen Terrasse); Stein-Zeit, Steyr (Bodenbeschichtung)
Bauherr: privat
Fertigstellung: 2016
Standort: Wien, Stadtbezirk Mariahilf
Bildnachweis: Hertha Hurnaus, Wien

Artikel zum Thema

Fischgrätparkett aus Eiche

Fischgrätparkett aus Eiche

Holzböden

Allgemeines und Arten von Holzböden

Rustikale Landhausdielen oder edles Intarsien-Parkett, helles und geseiftes Kiefernholz oder dunkle geräucherte Eiche - die...

Geschliffener Estrich im Wohnzimmer

Geschliffener Estrich im Wohnzimmer

_Estriche

Einsatzbereiche von Estrich

Im Bauwesen kommen Estriche fast überall zum Einsatz: im Wohnungs- und Objektbereich, in Industrie und Gewerbe, in Tiefgaragen...

Durch einen leichten Anschliff, bei dem nur die Feinkornanteile sichtbar werden, erhielt dieser Estrichboden sein feines Oberflächenmuster

Durch einen leichten Anschliff, bei dem nur die Feinkornanteile sichtbar werden, erhielt dieser Estrichboden sein feines Oberflächenmuster

_Estriche

Geschliffener Beton oder Estrich

Große fugenlose Bodenflächen mit matter oder glänzender Oberfläche und mehr oder weniger stark in Erscheinung tretender...

Ahorndielen

Ahorndielen

Holzböden

Holzarten

In Fußböden kommen verschiedene einheimische, aber auch besonders widerstandsfähige tropische Hölzer zum Einsatz. Ware aus...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
DLW Flooring | Kontakt 07142/71-0 | www.dlw.de
Zum Seitenanfang

Eingangszone der neuen Dachgeschosswohnung mit viel Tageslicht durch Dachterrassen, Lichtschacht und Oberlichter

Eingangszone der neuen Dachgeschosswohnung mit viel Tageslicht durch Dachterrassen, Lichtschacht und Oberlichter

Wohnen

Dachgeschossausbau Mill24 in Wien

Geschliffener Estrich, Kunstrasen und unbehandelte Holzdielen

Die Längsseiten des schmalen Baukörpers sind mit einer vertikalen Holzlattung bekleidet (Südansicht)

Die Längsseiten des schmalen Baukörpers sind mit einer vertikalen Holzlattung bekleidet (Südansicht)

Wohnen

Einfamilienhaus in Rodersdorf

Riemenparkett aus massiver Eiche

Als „Amöbe“ bezeichnen Mork-Ulnes Architects den Anbau, der in freiem Schwung westlich an das Haupthaus andockt

Als „Amöbe“ bezeichnen Mork-Ulnes Architects den Anbau, der in freiem Schwung westlich an das Haupthaus andockt

Wohnen

Atelierhaus in Sebastopol

Betonboden mit bepflanzten Aussparungen und Holzdielen aus recycelter Kiefer

Eine grasgrüne Quarterpipe bildet den Mittelpunkt des Wohnhauses für eine vierköpfige Familie

Eine grasgrüne Quarterpipe bildet den Mittelpunkt des Wohnhauses für eine vierköpfige Familie

Wohnen

Wohnhaus in Maebashi

Grüne Teppich-Quarterpipe im Wohnzimmer

Das Apartment wird nach dem Umbau durch wenige Farben und unterschiedliche Bodenbeläge bestimmt

Das Apartment wird nach dem Umbau durch wenige Farben und unterschiedliche Bodenbeläge bestimmt

Wohnen

Apartment in der Rue Saint-Hubert in Paris

Bodenmix aus geschliffenem Beton, Parkett und Sol en Cassons

In den südlichen Teil des Engadinerhauses stellten die Architekten einen eigenständigen Baukörper aus Holz (Nordostansicht)

In den südlichen Teil des Engadinerhauses stellten die Architekten einen eigenständigen Baukörper aus Holz (Nordostansicht)

Wohnen

Wohnhaus in Tarasp

Sanierung und Ausbau eines Engadiner Bauernhauses

Das Pear Tree House steht im Inneren einer typisch englischen Reihenhausbebauung; sein Zentrum ist ein Hof mit Birnbaum

Das Pear Tree House steht im Inneren einer typisch englischen Reihenhausbebauung; sein Zentrum ist ein Hof mit Birnbaum

Wohnen

Pear Tree House in London

Zementestrich, Schiefer, Holz und Linoleum

Die Schnittfigur des alten Anbaus ist noch an der Fassade ablesbar, davor wurde der neue Anbau platziert (Südansicht/Gartenseite)

Die Schnittfigur des alten Anbaus ist noch an der Fassade ablesbar, davor wurde der neue Anbau platziert (Südansicht/Gartenseite)

Wohnen

House of Trace in London

Bodenbelag aus MDF-Platten in verschiedenen Grautönen

Die Kubatur des Einfamilienhauses scheint zwischen Erd- und Obergeschoss wie durch einen präzisen horizontalen Schnitt getrennt

Die Kubatur des Einfamilienhauses scheint zwischen Erd- und Obergeschoss wie durch einen präzisen horizontalen Schnitt getrennt

Wohnen

Living Garden House in Kattowitz

Weißer Kunstharz, schwarzer Velours und grüner Kunstrasen

Im Wohnzimmer liegt ein mit Rauten gestalteter Kelim auf dem roten Epoxidharzboden

Im Wohnzimmer liegt ein mit Rauten gestalteter Kelim auf dem roten Epoxidharzboden

Wohnen

Grand-Tour-Apartment in Bari

Bodengestaltung mit Epoxidharz, Leinentüchern und Wolle

Das Wohnhaus zeigt sich nach Süden mit Verglasungen und leicht geneigten, holzverschalten Flächen

Das Wohnhaus zeigt sich nach Süden mit Verglasungen und leicht geneigten, holzverschalten Flächen

Wohnen

Alps Villa – Einfamilienhaus in Lumezzane

Heller Epoxidharzestrich und dunkle Holzdielen

Eines der drei Gebäudeteile des Wohnhauses ist schlank und hoch, hat ein Steildach und ist als Holzständerkonstruktion ausgeführt

Eines der drei Gebäudeteile des Wohnhauses ist schlank und hoch, hat ein Steildach und ist als Holzständerkonstruktion ausgeführt

Wohnen

House K in Tokio

Sperrholzboden mit verschieden Oberbelägen

Ansicht von Westen

Ansicht von Westen

Wohnen

Einfamilienhaus in Küsnacht

Geschliffener Betonboden, archaisch raue Wände und Decken

Gelungener Materialmix: Historisches Mauerwerk und alte Dachbalken, neuer Sichtbeton, gespachtelter Estrich und geölte Zirbeldielen

Gelungener Materialmix: Historisches Mauerwerk und alte Dachbalken, neuer Sichtbeton, gespachtelter Estrich und geölte Zirbeldielen

Wohnen

Wohnhaus Nocki in der Münchner Au

Materialmix aus neuen und gebrauchten Materialien für die Böden

Zentrales Element ist die Verbindungsebene in zehn Meter Höhe: Mit Stegen und abgehängten Treppen gleicht sie einer Skulptur, die sich auch mit der blauen Untersicht und den hellroten Brüstungen farblich abhebt

Zentrales Element ist die Verbindungsebene in zehn Meter Höhe: Mit Stegen und abgehängten Treppen gleicht sie einer Skulptur, die sich auch mit der blauen Untersicht und den hellroten Brüstungen farblich abhebt

Wohnen

Wohnblock in Coslada

Farbenfroher Tennisplatzboden für die Erschließungs- und Gemeinschaftsflächen

Das neue Ferienhaus wurde in den ehemaligen Stall in Strickbauweise als Haus-im-Haus-Prinzip eingestellt

Das neue Ferienhaus wurde in den ehemaligen Stall in Strickbauweise als Haus-im-Haus-Prinzip eingestellt

Wohnen

Stall-Haus in Lumbrein

Hartbetonboden, pigmentiert und geglättet

Nordwestansicht des Einfamilienhauses aus Sichtbeton mit grauer, horizontaler Holzlamellenfassade

Nordwestansicht des Einfamilienhauses aus Sichtbeton mit grauer, horizontaler Holzlamellenfassade

Wohnen

Lattice House in Tokio

Edle, dunkle Böden aus geöltem Eschenparkett, Keramikfliesen und Tatami

Das Wohnhaus befindet sich in der kleinen österreichischen Gemeinde Weissenbach

Das Wohnhaus befindet sich in der kleinen österreichischen Gemeinde Weissenbach

Wohnen

Einfamilienhaus Gemini+ in Weissenbach

Lehmboden mit Leinölfirnis getränkt, geschliffen und gewachst

Die Villa Tugendhat zählt zu den bekanntesten Gebäuden der klassischen Moderne

Die Villa Tugendhat zählt zu den bekanntesten Gebäuden der klassischen Moderne

Wohnen

Villa Tugendhat in Brünn

Nahtlose Estrich- und Linoleumböden nach dem Vorbild der Moderne

Durchgängige Scheiben folgen der Höhenentwicklung des Gebäudes: Die dazwischen liegende Gebäudehülle besteht aus transparenten und massiven Bändern wechselnder Höhe

Durchgängige Scheiben folgen der Höhenentwicklung des Gebäudes: Die dazwischen liegende Gebäudehülle besteht aus transparenten und massiven Bändern wechselnder Höhe

Wohnen

Toda House in Hiroshima

Unterschiedliche Bodenbeläge für verschiedene Raumzonen

Blick von Südwesten: Auf der linken Seite ist das Haus L, auf der rechten das Haus S zu sehen

Blick von Südwesten: Auf der linken Seite ist das Haus L, auf der rechten das Haus S zu sehen

Wohnen

Wohnbebauung Densa-Park in Basel

Parkett, Natursteinfliesen und Zementbeschichtung als hochwertige Bodenbeläge

Das Wohnhaus zeigt sich von außen eher geschlossen (Nordostansicht)

Das Wohnhaus zeigt sich von außen eher geschlossen (Nordostansicht)

Wohnen

Einfamilienhaus in Takaya

Sand, Eichenholzdielen und gewachster Estrich

Westansicht  des 1958 fertig gestellten Wohnhauses

Westansicht des 1958 fertig gestellten Wohnhauses

Wohnen

Wohnung 402 im Corbusierhaus Berlin

Zurück zum Original - 50 Jahre altes Linoleum

Neue Balkone ergänzen die Wohnungen

Neue Balkone ergänzen die Wohnungen

Wohnen

Wohnhaus Pehlke in Hannover

Behutsame Renovierung eines 1960er-Jahre Gebäudes

Ansicht vom Garten

Ansicht vom Garten

Wohnen

Strandhaus in Klosterneuburg/A

Blauer Kautschukboden mit Hammerschlagoberfläche

Der Neubau ist am Hang gelegen und bildet den Abschluss für den Hof des benachbarten Landwirtschaftsbetriebes

Der Neubau ist am Hang gelegen und bildet den Abschluss für den Hof des benachbarten Landwirtschaftsbetriebes

Wohnen

Wohnungen und Werkstätten in Uster/CH

Robuste Böden aus Industrieparkett und Hartsteinholz

Die Hälfte des Gebäudes kragt aus

Die Hälfte des Gebäudes kragt aus

Wohnen

Ferienhaus in Suffolk

Eschenholzboden im Schaukelschuppen

Die Fassade mit den neuen Aluminiumpaneelen in Rot und Grau

Die Fassade mit den neuen Aluminiumpaneelen in Rot und Grau

Wohnen

Studentenwohnheim in Dresden

Robuste Fußbodenbeläge

190 m² groß ist die renovierte Altbauwohnung

190 m² groß ist die renovierte Altbauwohnung

Wohnen

Wohnung im Barrio Gotico in Barcelona/E

Industrieparkett neben Epoxidharz

Der Zugang zur Dachterrasse

Der Zugang zur Dachterrasse

Wohnen

Dachgeschossausbau in Berlin

Dielen und Travertin in Weiß

Die Villa öffnet sich zur Natur, nur nach Norden ist sie weitgehend geschlossen

Die Villa öffnet sich zur Natur, nur nach Norden ist sie weitgehend geschlossen

Wohnen

Villa in Veenendaal/NL

Parkett aus geräucherter Eiche

Der Eingang in die Box über Asphaltstege

Der Eingang in die Box über Asphaltstege

Wohnen

Einfamilienhaus in Möriken/CH

Schwarze Böden, weiße Wände

Standort für die erste Präsentation des Loftcube war das Dach der "Universal Music Deutschland" in Berlin, mit Blick über die Spree.

Standort für die erste Präsentation des Loftcube war das Dach der "Universal Music Deutschland" in Berlin, mit Blick über die Spree.

Wohnen

Loftcube - Mobile Wohnarchitektur in Berlin

Schmutzabweisende Schlinge

Zur Straße öffnen sich die beiden unterschiedlichen Baukörper

Zur Straße öffnen sich die beiden unterschiedlichen Baukörper

Wohnen

Bischof-Paulus-Heim in Innsbruck

Anthrazitfarbene Böden bis in die Nasszellen

DLW Nadelvlies

Mit Strong Concept hat DLW eine
rundum durchdachte Nadelvlies Kollektion
für flexible Bürokonzepte und
anspruchsvolle Objektbauten kreiert

Partner