BIM – Das digitale Miteinander

André Pilling

Planen, Bauen, und Betreiben in neuen Dimensionen
Beuth Verlag, Berlin 2019
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, 240 Seiten, gebunden

Preis: 62 EUR (80,60 EUR in Kombination mit E-Book)

ISBN 978-3-410-29152-7 (ISBN E-Book: 978-3-410-29153-4)

Wie kann man BIM im Unternehmen implementieren? Wie wird kommuniziert und wie läuft die interdisziplinäre Zusammenarbeit ab? Diesen Fragen geht André Pilling im Buch BIM – Das digitale Miteinander nach. Grundlegend wird der Sinn und Nutzen der digitalen Planungsmethode erläutert. Ganz ohne technische Zeichnungen oder Diagramme, lediglich anhand einiger Handskizzen zeigt er die Vorteile und Möglichkeiten auf, die sich bei konsequenter Anwendung der Gebäudedatenmodellierung für alle ergeben, die mit dem Planen, Bauen oder Betreiben von Bauwerken zu tun haben. Dies tut der Autor mit verständlichen Worten und anschaulichen Beispielen aus dem Alltag. So vergleicht er die am Bauprozess Beteiligten mit einem Orchester, das nur durch das Zusammenwirken aller zu dem gewünschten Klangerlebnis führen kann.

Beginnend mit ganz grundsätzlichen Überlegungen und persönlichen Erfahrungen in seiner eigenen Firma schildert der Autor den teils holprigen Weg zur neuen Arbeitsweise und greift dabei die existenziellen Fragen von Unternehmern und Beschäftigten auf. Er erklärt, warum BIM nicht einfach nicht nur eine neue digitale Anwendung ist, sondern ein Wegbereiter für eine gänzlich andersartige, nämlich integrale Baukultur. Dabei gelingt es ihm ganz nebenbei, wichtige Fachbegriffe rund um BIM anschaulich zu erläutern. Im weiteren beleuchtet er den aktuellen Stand der technischen und rechtlichen Einführung von BIM in Deutschland und richtet den Blick auf Stellschrauben, an denen noch gedreht werden kann.

André Pilling will BIM als dynamischen und modernen Weg der Zusammenarbeit vorstellen, zu dem neben der bloßen Wissensvermittlung auch das Vergnügen an der Arbeitsmethode zählt. So ist das Buch sprachlich bewusst unterhaltsam gestaltet.

Aus dem Inhalt:

  • Einführung – „Bitte ein BIM!“
  • Miteinander, zusammen, gemeinsam, im Team
  • BIM der Baumeister
  • Ist der Bauer digitaler als der Bauherr?
  • Was ist eigentlich BIM?
  • BIM „Made in Germany“
  • Was nützt es mir?
  • Merkmale einer BIM-Planung
  • „Ja“, ich will!
  • Was ändert sich überhaupt?
  • Bitte einsteigen!
  • Einfach mal machen!
  • Selbstverständlich BIM!
  • Was bin ich?
  • BIM all inclusive
  • BIM-Aus- und Weiterbildung
  • Qualitätsmanagement und Qualifikation
  • Digital-HR: BIM im Personalwesen
  • Fazit und Ausblick

Ein Glossar im Anhang rundet den hohen Nutzwert dieser mittlerweile in der dritten Auflage erschienenen Publikation ab. In Praxis und Theorie gleichermaßen fundiert und gut lesbar, wird ein Bogen über das weite Feld des Building Information Modelling gespannt.

Fachwissen zum Thema

BIM und IoT: Die digitale Revolution im Bauwesen

BIM und IoT: Die digitale Revolution im Bauwesen

Grundlagen

Die digitale Revolution (im Bauwesen)

Die Digitalisierung macht keinen Bogen um das Bauwesen. Disruptive Veränderungen zeigen sich bereits bei Architekturobjekten und...

Unstrukturierter Informationsaustausch

Unstrukturierter Informationsaustausch

Grundlagen

Welche Ziele werden in einem BIM-Projekt verfolgt?

Die Hauptziele in einem BIM-Projekt unterscheiden sich nicht von denen konventioneller Projekte: Die Sicherstellung von...

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

BIM – Das digitale Miteinanderneu

In dem Buch wird BIM als dynamischer Weg der Zusammenarbeit vorgestellt, zu dem neben der bloßen Wissensvermittlung auch das Vergnügen an der Methode zählt.

Der BIM-Managerneu

Welche Aufgaben sich hinter dieser Bezeichnung verbergen, stellt Mark Baldwin nachvollziehbar dar.

BIM in der Anwendung

Die Digitalisierung nimmt auch in der Baubranche langsam Fahrt auf. Wegweisend ist hier die Methode Building Information Modeling...

BIM und TGA

Die Digitalisierung hat in den vergangenen zehn bis 15 Jahren zahlreiche Branchen erfasst und vollständig umstrukturiert. Filme...

BIM – Building Information Modeling | Management

BIM ist keine spezielle Software, sondern eine Methode zur Koordinierung von Planung und Unterhalt eines Gebäudes auf Basis eines...

BIM – Building Information Modeling | Management, Band 2

Die BIM-Methode und übergreifend die Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens ist ein Arbeitsfeld, das Architekten,...

BIM-Kompendium

Durch Building Information Modeling verspricht das gesamte Bauwesen effizienter zu werden. Die Planungsmethode birgt jedoch...

BIM-Ratgeber für Bauunternehmer

Die Bedeutung von BIM, auch für die alltägliche Praxis in der Bauwirtschaft, wächst stetig. Vor allem für kleine und mittlere...

Smart Building Design

Wie können intelligente Technologien neue Gestaltungsspielräume eröffnen? Danach fragt ein Autorenquartett in seinem Buch Smart...

Kreative BIM-Planung

Vectorworks 2019 bietet mehr
Möglichkeiten als je zuvor,
um Planungs- und Modellier-
prozesse zu optimieren

Partner-Anzeige