DFB-Akademie in Frankfurt am Main

Komplexe Dach- und Gebäudestruktur mit BIM geplant

Auf einem 15 Hektar großen Areal der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt entsteht die neue Akademie des Deutschen Fußballbundes DFB. Den im Jahr 2015 ausgelobten Architekturwettbewerb hatte das Aachener Büro Kadawittfeldarchitektur für sich entscheiden können. Der Grundgedanke des prämierten Entwurfs ist die Einbettung des Gebäudes in die Landschaft und seine Verzahnung mit den zeitgleich neu entstehenden Sport- und Freiflächen. Verwaltung und Akademie sind in verschiedenen Baukörpern untergebracht, die unter einem gemeinsamen und mehrfach gefalteten Dach zu einem Gesamtensemble gefügt werden. Die Bauten sind mit einem in Nord-Süd-Richtung verlaufenden, verglasten sogenannten Sportboulevard verbunden und werden darüber zentral erschlossen.

Gallerie

Zwischen Stadtwald und Wohngebiet
Auf dem Gelände der DFB-Akademie sind künftig die zentrale Verwaltung, die Akademie sowie mehrere Fußballfelder und weitere Sportanlagen in den Frankfurter Stadtwald eingebettet. Diese Funktionsmischung verleiht dem Ensemble einen campusartigen Charakter: Das Wechselspiel von Architektur, Sportflächen, bewaldeten Zonen sowie Parkanlage lässt eine neue Siedlung im Grünen entstehen, wo zuvor das Oval der Pferderennbahn war. Die besondere Lage im Stadtwald stellte zugleich eine städtebauliche Herausforderung dar: Der Neubau mit über 57.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche, die zahlreichen Trainingsplätze und Sportanlagen sind von einem schützenswerten Baumbestand im Südosten und einem städtischen Wohngebiet im Westen umgeben. Hier zu vermitteln, ohne sich zu separieren, soll mit dem Projekt gelingen.

Dem Baubeginn ging ein langer Rechtsstreit über das Grundstück zwischen dem Frankfurter Rennklub und der Stadt Frankfurt voraus. Im Januar 2019 wurde schließlich die Baugenehmigung erteilt, im Mai erfolgte der erste Spatenstich. Die Gesamtkosten für das Ensemble mit Außenanlagen werden auf 150 Millionen Euro beziffert, die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

BIM-Planung
Der hybride Bau mit seinen vielfältigen Funktionen erforderte eine sorgfältig durchdachte und strukturierte Planung und Ausführung. Die unterschiedlichen Raumprogramme mit ihren vielfältigen Anforderungen an Material, Ausstattung und Konstruktion mussten durch BIM nachvollziehbar abgebildet werden. Bereits bei den ersten Kostenberechnungen ließen sich den Nutzungsbereichen die Massen und Baukosten eindeutig und transparent zuordnen. Die Planungsmethode Building Information Modeling half, jedes modellbasierte Bauteil eindeutig einem Funktionsbereich in dem Gebäude zuzuordnen.

Die modellbasierte 3D-Planung erwies sich auch deshalb als sinnvoll, um die aufwendigen Verschneidungen des ikonografischen Daches mit dem Bauvolumen und der Gebäudetechnik besser zu erfassen, als es in einer herkömmlichen 2D-Planung möglich ist. Die dreidimensionale Kubatur des Daches diente darüber hinaus als Basis für den Stahlbau, der ebenfalls dreidimensional als eigenes Fachmodell entwickelt wurde.

Hoher Detaillierungsgrad
Kadawittfeldarchitektur erstellten für die DFB-Akademie alle Planungsleistungen bis zur Baugenehmigung und darüber hinaus die funktionale Leistungsbeschreibung und Leitdetailplanung aus der LPH 5. Die BIM-Methode kam ab der Vorentwurfsplanung zum Einsatz, beginnend mit einem LOD 200 wurde der Detaillierungsgrad bis zum Ende der Leitdetailplanung bis LOD 300 fortgeschrieben. Mit der Leistungsphase 5 übernahm ein Generalübernehmer und Projektentwickler das Bauvorhaben.

Impulsgeber für die Anwendung der BIM-Methode bei der DFB-Akademie war das TGA-Fachplanungsbüro Brendel Ingenieure. Als Verantwortliche für das TGA-Gesamtmodell und die Koordination der Fachmodelle hatten sie den Anspruch, das Modell so detailliert und korrekt zu erarbeiten, dass die Technikkomponenten nicht nach Tabellenwerten, sondern entsprechend der tatsächlichen Gebäudekubatur und Nutzung dimensioniert werden können. Auch der Energiebedarf des Gebäudes wurde anhand des BIM-Modells mithilfe einer Simulation nachgewiesen.

Bautafel

Architektur: Kadawittfeldarchitektur, Aachen
Projektbeteiligte: Groß&Partner, Frankfurt am Main (Generalübernehmer); Schüssler-Plan, Stuttgart (Projektsteuerung und Verkehrsplanung); R&P Ruffert Ingenieurgesellschaft, Limburg, in Zusammenarbeit mit Schlaich Bergermann Partner SBP, Stuttgart (Statik und Tragwerksmodell); TOHR Bauphysik, Bergisch Gladbach (Raumakustik, Schallschutz); hhpberlin Ingenieure für Brandschutz, Berlin (Brandschutznachweise); Greenbox Landschaftsarchitekten, Köln (Landschaftsplanung); PBI Entwicklung Innovativer Fassaden, Wertingen (Fassadenplanung); brendel Ingenieure, Frankfurt am Main (Gesamt TGA und Gebäudemodell-Koordinierung, Wärmeschutznachweise); brendel Ingenieure, Frankfurt am Main (Gesamt TGA und Gebäudemodell-Koordinierung, Wärmeschutznachweise)
Bauherr: Deutscher Fußballbund (DFB), Frankfurt am Main
Fertigstellung: geplant 2021
Standort: Schwarzwaldstr. 125, 60528 Frankfurt am Main
Bildnachweis: Kadawittfeldarchitektur, Aachen

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Die Leistungen der TGA-Planung umfassen in der Regel Heizung, Sanitär, Klima und Lüftung, Elektrotechnik und Gebäudeautomation sowie die Beförderungstechnik

Die Leistungen der TGA-Planung umfassen in der Regel Heizung, Sanitär, Klima und Lüftung, Elektrotechnik und Gebäudeautomation sowie die Beförderungstechnik

Projektabwicklung

BIM in der TGA-Planung

Die Leistungen der TGA-Planung sind vielfältig. Sie umfassen in der Regel die Auslegung und Ausführung der Anlagen für Heizung...

Auswahl Modellelemente Tragwerksmodell

Auswahl Modellelemente Tragwerksmodell

Projektabwicklung

BIM in der Tragwerksplanung

In der Tragwerksplanung bestehen die wesentlichen Leistungen aus dem konzeptionellen Entwurf, der Vorbemessung, der Berechnung,...

Digitale Bauwerksmodellierung

Digitale Bauwerksmodellierung

Grundlagen

Digitale Bauwerksmodellierung

Wofür steht BIM eigentlich? Fragt man die Online-Suchmaschine, liefern die ersten Treffer Marketing-Aussagen von führenden...

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modelle

Wie können BIM-Modelle aufgeteilt werden?

Im Kern der BIM-Methode liegt die arbeitsteilige Kooperation. Der Grundsatz der Aufteilung in getrennte Gewerke und Disziplinen,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

Ein 40 Meter hoher Neubau ist in Bozen entstanden: Der Firmenhauptsitz für das Dienstleistungsunternehmen Markas in Bozen wurde von ATP Architekten Ingenieure geplant.

Ein 40 Meter hoher Neubau ist in Bozen entstanden: Der Firmenhauptsitz für das Dienstleistungsunternehmen Markas in Bozen wurde von ATP Architekten Ingenieure geplant.

Büro/​Verwaltung

Firmensitz Markas in Bozen

Integrale Planung und durchgängige Zusammenarbeit mit BIM

Der IOC-Hauptsitz von 3XN und Itten Brechbühl in Lausanne fällt durch seine geschwungene Doppelfassade aus Glas auf.

Der IOC-Hauptsitz von 3XN und Itten Brechbühl in Lausanne fällt durch seine geschwungene Doppelfassade aus Glas auf.

Büro/​Verwaltung

IOC-Hauptsitz in Lausanne

Nachhaltiger Neubau mit cleverem Energiekonzept

Wie ein Drache schlängelt sich der von Shigeru Ban entworfene Neubau über das Firmengelände vom Schweizer Uhrenkonzern Swatch in Biel.

Wie ein Drache schlängelt sich der von Shigeru Ban entworfene Neubau über das Firmengelände vom Schweizer Uhrenkonzern Swatch in Biel.

Büro/​Verwaltung

Firmenhauptsitz Swatch in Biel

Parametrische Planung für hochpräzisen Holzbau

An nördlichen Neckarufer entsteht in Heidelberg ein heller, lichter Verwaltungsbau: die neue Konzernzentrale von HeidelbergCement.

An nördlichen Neckarufer entsteht in Heidelberg ein heller, lichter Verwaltungsbau: die neue Konzernzentrale von HeidelbergCement.

Büro/​Verwaltung

Konzernzentrale in Heidelberg

Integrale Planung mit BIM für einen Bau mit Verve

Das modular aufgebaute Kulturquartier Lattich des Baubüros In Situ fällt besonders durch seine prägnante gelbe Fassade aus Schaltafeln ins Auge.

Das modular aufgebaute Kulturquartier Lattich des Baubüros In Situ fällt besonders durch seine prägnante gelbe Fassade aus Schaltafeln ins Auge.

Büro/​Verwaltung

Kreativquartier Lattich in St. Gallen

Vorfertigung und BIM-Einsatz für einen temporären Modulbau

Im Südtiroler Eisacktal zeigt sich der neue Firmensitz von der Durst Group als weithin sichtbare Landmarke.

Im Südtiroler Eisacktal zeigt sich der neue Firmensitz von der Durst Group als weithin sichtbare Landmarke.

Büro/​Verwaltung

Firmensitz Durst in Brixen

Parametrisch geplante Architektur

Auf einem 15 Hektar großen Areal der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt am Main entsteht die neue Akademie des Deutschen Fußballbundes. Den Wettbewerb gewannen Kadawittfeld mit ihrem Entwurf.

Auf einem 15 Hektar großen Areal der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt am Main entsteht die neue Akademie des Deutschen Fußballbundes. Den Wettbewerb gewannen Kadawittfeld mit ihrem Entwurf.

Büro/​Verwaltung

DFB-Akademie in Frankfurt am Main

Komplexe Dach- und Gebäudestruktur mit BIM geplant

Ein mit BIM geplantes Projekt von ARP ArchitektenPartnerschaft, das momentan realisiert wird, ist der Erweiterungsbau für die auf Fluidtechnik spezialisierte Firma Bürkert am Standort Menden bei Dortmund.

Ein mit BIM geplantes Projekt von ARP ArchitektenPartnerschaft, das momentan realisiert wird, ist der Erweiterungsbau für die auf Fluidtechnik spezialisierte Firma Bürkert am Standort Menden bei Dortmund.

Büro/​Verwaltung

Erweiterung Firmensitz Bürkert in Menden

Detailliertes 3D-Modell und bauteilorientierte Planung

Die Baustellen der Hafen City sind mittlwerweile bis an die Elbbrücken herangerückt. Hier entsteht derweil ein gemeinschaftliches Präventionszentrum der Berufsgenossenschaften BGW und VBG.

Die Baustellen der Hafen City sind mittlwerweile bis an die Elbbrücken herangerückt. Hier entsteht derweil ein gemeinschaftliches Präventionszentrum der Berufsgenossenschaften BGW und VBG.

Büro/​Verwaltung

Präventionszentrum von BGW und VBG in Hamburg

Effizienz und Informationssicherheit durch BIM

Das 20-geschossige Verwaltungsgebäude prägt auch nach der Revitalisierung stark den Charakter des Ortes.

Das 20-geschossige Verwaltungsgebäude prägt auch nach der Revitalisierung stark den Charakter des Ortes.

Büro/​Verwaltung

BayWa-Firmenzentrale in München

Erhaltenswürdiger Hochhausbau mit BIM revitalisiert

Ein Solitär mit strenger Rasterfassade bildet den Auftakt zum Werksgelände vom Aufzugshersteller Thyssenkrupp in Neuhausen auf den Fildern

Ein Solitär mit strenger Rasterfassade bildet den Auftakt zum Werksgelände vom Aufzugshersteller Thyssenkrupp in Neuhausen auf den Fildern

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Neuhausen auf den Fildern

Durchgängiger BIM-Workflow

Das Axel Springer Medienhaus gibt sich offen und urban: Drei Ebenen sind öffentlich zugänglich (Entwurfsgrafik)

Das Axel Springer Medienhaus gibt sich offen und urban: Drei Ebenen sind öffentlich zugänglich (Entwurfsgrafik)

Büro/​Verwaltung

Medienhaus Axel Springer in Berlin

3D-Planung und Little BIM im Praxiseinsatz

Im Dortmunder Stadtteil Hörde entstand am Phoenixsee der Bürokomplex Swan 102.6 nach Plänen von Drahtler Architekten

Im Dortmunder Stadtteil Hörde entstand am Phoenixsee der Bürokomplex Swan 102.6 nach Plänen von Drahtler Architekten

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Swan 102.6 in Dortmund

Abstimmung der Projektbeteiligten durch Virtual-Reality-Echtzeit-Präsentationen

Dynamisch ausgestellte, filigrane Sonnenschutzsegel aus mikroperforiertem Aluminium dienen am Headquarter der Firma Scott Sports als kunstvolle Verpackung (Südwestansicht)

Dynamisch ausgestellte, filigrane Sonnenschutzsegel aus mikroperforiertem Aluminium dienen am Headquarter der Firma Scott Sports als kunstvolle Verpackung (Südwestansicht)

Büro/​Verwaltung

Headquarter Scott Sports in Givisiez

Mit BIM perfekt koordiniert

Andreas Heupel Architekten planten das siebengeschossige Bürohaus am Ufer des Stadthafens von Münster

Andreas Heupel Architekten planten das siebengeschossige Bürohaus am Ufer des Stadthafens von Münster

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude H7 in Münster

Modellorientierte Logistikplanung für Holzhybridbau

BIM – BEGINNT MIT DIR

Es gibt viele Wege zum erfolgreichen
Einstieg in BIM. Hier berichten
Architektinnen und Architekten
von ihren persönlichen Erfahrungen.

Partner-Anzeige