Der BIM-Projektabwicklungsplan

Zum Ende der Zielplanung entsteht durch Zusammenarbeit zwischen den BIM-Fachrollen unter der Federführung des BIM-Managers das wichtigste Dokument für den weiteren Projektverlauf: Der BIM-Projektabwicklungsplan (BAP, im englischen BIM Execution Plan, kurz BEP, genannt). Er sollte Antworten zu allen Fragen der Projektbeteiligten in Bezug auf die digitale Projektabwicklung beinhalten.

Gallerie

Die wesentlichen Inhalte des Projektabwicklunsplans sind:

  • Allgemeine Projektinformationen (Projektname, Beschreibung, Standort)
  • Auflistung der Projektbeteiligten mit Kontaktdaten, Rollen, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten
  • Zusammenfassung der BIM-Projektziele und Strategien, diese zu erreichen 
  • Beschreibung der Informationsanforderungen
  • Beschreibung der zum Einsatz kommenden Informationsmodelle (Referenzmodell, Fachmodelle, Koordinationsmodelle, Prozessmodelle, Kostenmodelle, Simulationsmodelle etc.)
  • Modellierungs- und Attributierungsrichtlinien für die digitale Beschreibung von Flächen, Räumen und Objekten
  • Beschreibung der Regeln für die Kennzeichnung, Klassifizierung von Flächen, Räumen, Objekten und Dokumenten (Orts-, Anlagen-, Inventarkennzeichnung, Dokumentenkennzeichnung etc.)
  • Beschreibung der IT-Infrastruktur und Softwarelandschaft einschließlich Kollaborationsplattform, Dokumentenmanagementsysteme, Datenbanken, BIM-Model Server, BIM-Software der Fachplaner, digitale Raum-, Anlagen- und Inventarbücher, AVA-Software
  • Beschreibung der Strategien für den Informationsaustausch zwischen den Projektbeteiligten (hinsichtlich Schnittstellen, Austauschformaten und Zeitplänen; Meilensteine)
  • Definition von Modellqualität und -tiefe im Projektverlauf (hinsichtlich Level of DetailLOD und Level of InformationLOI)
  • Beschreibung des Qualitätsmanagements und der Arbeitsabläufe zur Qualitätssicherung

Der BIM-Projektabwicklungsplan stellt dabei kein „starres“ Dokument dar. Er sollte im Projektverlauf hinterfragt und bei sich veränderten Randbedingungen angepasst werden. Insbesondere bei Projekten mit langen Planungs- und Ausführungszeiträumen kann der BAP genutzt werden, um Agilität und Adaptivität in die Projektorganisation einfließen zu lassen, ohne die Gesamtstruktur zu beeinflussen. Dies kann helfen, die Zusammenarbeit der Beteiligten in einem fortwährenden Verbesserungsprozess im Projektverlauf zu optimieren.

Fachwissen zum Thema

Projektabwicklung

Abstimmung der Informationsanforderungen

Nach einem Auswahlverfahren und der Auftragsvergabe im Rahmen der Zielplanung steht der nächste Schritt an. Um den...

Projektabwicklung

Die BIM-Zielplanung

Bei den Bauschaffenden, die sich mit BIM auseinandersetzen, ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob BIM mit der bisher gelebten...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

BIM als vernetzt-kooperative Arbeitsweise

BIM als vernetzt, koopertive Arbeitsweise

BIM als vernetzt, koopertive Arbeitsweise

BIM ist neben einer digitalen vor allem auch eine kooperative Arbeitsweise. Das setzt den unbedingten Willen aller...

BIM in der TGA-Planung

Die Leistungen der TGA-Planung umfassen in der Regel Heizung, Sanitär, Klima und Lüftung, Elektrotechnik und Gebäudeautomation sowie die Beförderungstechnik

Die Leistungen der TGA-Planung umfassen in der Regel Heizung, Sanitär, Klima und Lüftung, Elektrotechnik und Gebäudeautomation sowie die Beförderungstechnik

Die Leistungen der TGA-Planung sind vielfältig. Sie umfassen in der Regel die Auslegung und Ausführung der Anlagen für Heizung...

BIM-Fachrollen in der Projektorganisation

BIM Fachrollen in der Projektorganisation

BIM Fachrollen in der Projektorganisation

Die Zusammenstellung des richtigen BIM-Teams von Anfang an ist entscheidend für den Erfolg eines BIM-Projekts. Bei der digitalen...

Die BIM-Zielplanung

Bei den Bauschaffenden, die sich mit BIM auseinandersetzen, ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob BIM mit der bisher gelebten...

Abstimmung der Informationsanforderungen

Nach einem Auswahlverfahren und der Auftragsvergabe im Rahmen der Zielplanung steht der nächste Schritt an. Um den...

Der BIM-Projektabwicklungsplan

Projektabwicklungsplans (BAP)

Erstellung des BIM-Projektabwicklungsplans (BAP)

Zum Ende der Zielplanung entsteht durch Zusammenarbeit zwischen den BIM-Fachrollen unter der Federführung des BIM-Managers das...

BIM im architektonischen Entwurf

In der Vor- und Entwurfsplanung sind die Wünsche des Bauherrn (Anforderungen an Kostenrahmen, Nutzflächen, Funktionen und...

BIM in der Tragwerksplanung

Auswahl Modellelemente Tragwerksmodell

Auswahl Modellelemente Tragwerksmodell

In der Tragwerksplanung bestehen die wesentlichen Leistungen aus dem konzeptionellen Entwurf, der Vorbemessung, der Berechnung,...

Datenübernahme in die Betriebsphase

Ab Inbetriebnahme eines Gebäudes muss sichergestellt sein, dass durch seinen Betrieb keine Gefährdung von Leib und Leben von...

BIM – BEGINNT MIT DIR

Es gibt viele Wege zum erfolgreichen
Einstieg in BIM. Hier berichten
Architektinnen und Architekten
von ihren persönlichen Erfahrungen.

Partner-Anzeige