Wie wird mit Referenzmodellen gearbeitet?

Durch die Aufteilung in Fachmodelle liegen Informationen in verteilten Systemen vor. Benötigt ein Fachplaner eine Information aus einem anderen Fachmodell, sollte diese nicht kopiert, sondern referenziert werden, damit keine Redundanzen entstehen und auf Änderungen im referenzierten Fachmodell reagiert werden kann. Oft muss nicht das ganze Fachmodell referenziert werden, da nur Teilaspekte benötigt werden. Das referenzierte Modell wird auch als Referenzmodell bezeichnet. Als Referenzmodelle aus anderen Fachplanungsdisziplinen sollten keine sich täglich ändernden Arbeitsmodelle eingebunden werden, sondern koordinierte und qualitätsgesicherte Modelle zu vereinbarten Planungsständen. Näheres hierzu ist im BAP festgelegt. Innerhalb eines Büros oder einer Fachplanungsdisziplin kann es durchaus Sinn machen, die täglichen Arbeitsstände als Referenzmodell einzubinden. Einzelheiten sind durch die BIM-Koordination der Fachplanung zu regeln.

Gallerie

Im folgenden ein Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Architekt, Tragwerksplaner und TGA-Planer mit Referenzmodellen:

  1. Der Architekt erstellt sein Architekturmodell und übermittelt einen vereinbarten Planungsstand nach BAP.

  2. Der Tragwerksplaner erzeugt sich eine Sicht (einen Filter) auf das Architekturmodell, in der nur die tragenden Bauteile, die Öffnungen für Türen und Fenster (nicht aber die Tür- und Fensterobjekte selbst) sowie die Nutzung für Lastannahmen enthalten sind. Diese Sicht auf das Architekturmodell referenziert er in seiner BIM Autoren Software für die Tragwerksplanung und berechnet und dimensioniert die Tragwerksstruktur.

  3. Der TGA-Planer benötigt eine andere Sicht auf das Architekturmodell als der Tragwerksplaner, erzeugt sich diese und referenziert sie in der BIM Autoren Software für die TGA-Planung und berechnet und dimensioniert die versorgungstechnischen Anlagen.

  4. Zu einem im BAP festgelegten Zeitpunkt übermitteln Tragwerks- und TGA-Planer ihren Planungsstand. Da beide Fachmodelle das Architekturmodell als Referenzmodell nutzen, können Architektur-, Tragwerk- und TGA-Modell zu einem Koordinationsmodell zusammengeführt werden, um Konflikte und Kollisionen zu erkennen. Konflikte und Kollisionen resultieren in Arbeitsaufträgen, diese zu beseitigen. Die Änderungen zur Konfliktbeseitigung werden durch die Fachplaner in ihrer Software durchgeführt und ein neues Koordinationsmodell erzeugt. Dies wird solange wiederholt, bis alle Konflikte gelöst sind. Dadurch entsteht ein neuer, qualitätsgesicherter Planungsstand der einzelnen Fachmodelle, mit denen weitergearbeitet werden kann. Wie oft dieser Koordinationsprozess stattfindet, wird im BAP festgelegt.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass die Urheberschaft und Verantwortung für das Fachmodell auch bei demjenigen liegt, der für die Planungsleistung verantwortlich ist.

Fachwissen zum Thema

Auswahl Modellelemente Architekturmodell

Auswahl Modellelemente Architekturmodell

Modellinhalte

Aus welchen Elementen besteht ein BIM-Modell?

Die digitalen Fachmodelle sollen als digitale Zwillinge das spätere Gebäudes realitätsnah virtuell abbilden. Für die Erstellung...

Modelle

Was ist bei der Arbeit mit BIM-Modellen zu beachten?

Im Rahmen der BIM-Zielplanung wurden bereits die wichtigsten Anforderungen und Regeln in Bezug auf Modellinhalte und...

Bauwerksmodell

Bauwerksmodell

Modelle

Was ist ein BIM-Modell?

Ein BIM-Modell besteht aus Daten, die in der Regel durch ein Informationsmodell für die digitale Gebäudemodellierung strukturiert...

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modelle

Wie können BIM-Modelle aufgeteilt werden?

Im Kern der BIM-Methode liegt die arbeitsteilige Kooperation. Der Grundsatz der Aufteilung in getrennte Gewerke und Disziplinen,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

Wie können BIM-Modelle aufgeteilt werden?

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Im Kern der BIM-Methode liegt die arbeitsteilige Kooperation. Der Grundsatz der Aufteilung in getrennte Gewerke und Disziplinen,...

Was ist ein BIM-Modell?

Bauwerksmodell

Bauwerksmodell

Ein BIM-Modell besteht aus Daten, die in der Regel durch ein Informationsmodell für die digitale Gebäudemodellierung strukturiert...

Was ist bei der Arbeit mit BIM-Modellen zu beachten?

Im Rahmen der BIM-Zielplanung wurden bereits die wichtigsten Anforderungen und Regeln in Bezug auf Modellinhalte und...

Welche Dimensionen hat ein BIM-Modell?

BIM-Modelle sind als multidimensionale Informationsmodelle aufgebaut, die über die geometrischen Dimensionen hinaus weitere...

Wie wird mit Referenzmodellen gearbeitet?

BIM - Referenzmodell

Das Architekturmodell als Referenzmodell für die Fachplanungen

Durch die Aufteilung in Fachmodelle liegen Informationen in verteilten Systemen vor. Benötigt ein Fachplaner eine Information aus...

Wie können Modell-Kollisionen erkannt werden?

Zusammenführung in einem Koordinationsmodell

Zusammenführung Fachmodelle in einem Koordinationsmodell

Die Kollisionskontrolle oder auch Kollisionserkennung (im englischen Clash Detection) ist eine Methode, bei der BIM-Modellelemente...

Wie können Bauabläufe simuliert werden?

4D BIM Bauablaufsimulation

4D BIM Bauablaufsimulation

Bauabläufe lassen sich mit der Methode der 4D-Bauablaufsimulation simulieren und visualisieren. Unter einer 4D-Bauablaufsimulation...

Von der Idee bis BIM

Vectorworks 2020: Entwerfen,
Planen und Ausführen durchgängig
in einer BIM-Software

Partner-Anzeige