Welche Arten von BIM-Daten gibt es?

Durch die digitale Arbeitsweise der Projektbeteiligten in einem BIM-Projekt werden jeden Augenblick große Datenmengen produziert: Eine E-Mail wird verschickt, eine Datei unter einer neuen Version gespeichert, eine neue Variante simuliert, Sensoren messen die Setzung benachbarter Bauwerke, die Webcam auf der Baustelle speichert ein neues Bild, um den Baufortschritt zu dokumentieren etc. Unkoordiniert und unstrukturiert ergibt das „Big Data “.

Gallerie

Die Herausforderung in einem BIM-Projekt besteht darin, durch klare Regeln und einen aufeinander abgestimmten Softwareeinsatz aus „Big Data“ „Smart Data“ zu erhalten, um sinnvolle Informationen aus der Datenmenge zu filtern. Welche Information für einen Projektbeteiligten sinnvoll ist, hängt von seiner Fachrolle ab. Jeder hat aus der Perspektive seiner Fachdisziplin eine ganz bestimmte Sicht auf die Menge an gesammelten Daten, und er möchte möglichst schnell die Information zur Verfügung gestellt bekommen, die er für seine Arbeit benötigt. Im BIM-Zusammenhang werden diese Kontextsichten auch mit dem englischen Begriff Model View Definitions (MVD) bezeichnet. Damit ein Projektbeteiligter die Kontextsicht seiner Fachrolle nutzen kann, reicht es nicht aus, die Dateien, die diese Daten enthalten, einfach an einem Ort zu sammeln. Die Daten müssen extrahiert, analysiert und strukturiert werden. Dabei stellen neben dem Fachkontext auch die Art der BIM-Daten und deren Erzeugungsprozess Ordnungskriterien dar, die genutzt werden können, um der Datenmenge eine Struktur zu geben. 

Im Wesentlichen kann nach folgenden Arten von Daten unterschieden werden:

  • Geometrische Daten (z.B. 3D-Modelle, Pläne, Detailzeichnungen) 
  • Alphanumerische Daten (z.B. Raumbuch, Anlagenbuch, Bauteillisten, Leistungsverzeichnisse, Kalkulation, Textdokumente)
  • Berechnungsdaten (z.B. Stabwerksmodelle, Numerische Simulationsmodelle FEM/CFD) 
  • Prozessdaten (z.B. Netzpläne, Balkenpläne und deren Fortschreibung im Bauablauf)
  • Kommunikationsdaten (z.B. E-Mail, Ticketsysteme, Adresslisten)
  • Sensordaten (z.B. Fotos, Videos, 3D-Punktwolken, Grundwasser Monitoring, Wetteraufzeichnung) 
  • Metadaten (Informationen über andere Daten z.B. Urheber, Datum, Versionsnummer, Dateiformat)
Eine Charakteristik heutiger BIM-Software ist, dass sie in der Lage ist, Daten aus mehreren der genannten Kategorien zu verarbeiten.
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

Die digitale Revolution (im Bauwesen)

BIM und IoT: Die digitale Revolution im Bauwesen

BIM und IoT: Die digitale Revolution im Bauwesen

Die Digitalisierung macht keinen Bogen um das Bauwesen. Disruptive Veränderungen zeigen sich bereits bei Architekturobjekten und...

Digitale Bauwerksmodellierung

Digitale Bauwerksmodellierung

Digitale Bauwerksmodellierung

Wofür steht BIM eigentlich? Fragt man die Online-Suchmaschine, liefern die ersten Treffer Marketing-Aussagen von führenden...

Was ist ein Informationsmodell?

Objekt - Klasse - Instanz

Objekt - Klasse - Instanz

Die Digitalisierung von Informationen zur Beschreibung von Objekten, Systemen und Prozessen erfolgt in einer strukturierten, spezifischen Form.

Welche Arten von BIM-Daten gibt es?

Informationsintegration mit BIM

Informationsintegration mit BIM

Durch die digitale Arbeitsweise der Projektbeteiligten in einem BIM-Projekt werden jeden Augenblick große Datenmengen produziert:...

Geometrische Informationen

Informationen über die geometrische Struktur eines BIM-Modells werden im Rahmen eines BIM-Projekts mit BIM-Autoren Software...

Alphanumerische Informationen

Je nach Projektstruktur und Informationsanforderungen der Projektbeteiligten müssen umfangreiche alphanumerische Informationen in...

Welche Ziele werden in einem BIM-Projekt verfolgt?

Unstrukturierter Informationsaustausch

Unstrukturierter Informationsaustausch

Die Hauptziele in einem BIM-Projekt unterscheiden sich nicht von denen konventioneller Projekte: Die Sicherstellung von...

Was zeichnet ein BIM-Projekt aus?

Abgrenzung BIM Methodik

Abgrenzung Konventionelle vs. BIM-Methodik

Die wichtigste Voraussetzung für ein BIM-Projekt ist die Festlegung von Regeln für das digitale Miteinander der beteiligten...

Was versteht man unter Open- / Closed-BIM?

Closed BIM Szenario

Closed BIM Szenario

Mithilfe der digitalen Arbeitsweise BIM soll eine durchgängige Digitalisierung der Planungs-, Ausführungs- und Bewirtschaftungsprozesse erreicht werden.

Was sind Relationen?

Im Zusammenhang mit Informationsmodellen beschreibt der Begriff Relation eine Beziehung zwischen Objekten, die einseitig oder...

Was ist ein BIM-Reifegradmodell?

BIM - Reifegrade nach Bew / Richards

BIM - Reifegrade nach Bew / Richards

Der Begriff BIM-Reifegradmodell, im englischsprachigen Raum auch als iBIM-Modell bekannt (iBIM bezieht sich auf den Namen des...

Wie entwickelte sich BIM?

Hundertprozentig geklärt ist der Ursprung von BIM nicht, aber Charles M. Eastman, heute Professor am Georgia Institute of...

BIM – BEGINNT MIT DIR

Es gibt viele Wege zum erfolgreichen
Einstieg in BIM. Hier berichten
Architektinnen und Architekten
von ihren persönlichen Erfahrungen.

Partner-Anzeige