Wohnriegel in Wien Floridsdorf

Gut abgeschottet

Nachverdichtung an einem unwirtlichen Ort: Das Wiener Quartier Florasdorf am Anger sitzt auf einem dreieckigen Grundstück zwischen der Stadtautobahn A22 und der vielbefahrenen Prager Straße. Den Wettbewerb zur Bebauung eines Teils dieser Restfläche konnten die Wiener Architekturbüros Studio Vlay Streeruwitz und Freimüller Söllinger Architektur für sich entscheiden.

Gallerie

Den Slogan „Stadt trifft Dorf“, der für die Bebauung dieser Brache ausgerufen worden war, setzten die Planungsteams im Wettbewerb durch die Kombination eines neungeschossigen Riegels mit fünf Punkthäusern um. Die niedrigeren Bauten ducken sich dabei hinter den langgezogenen Bau an der Autobahn. Auf der anderen Seite, die an die Prager Straße grenzt, schließt eine bepflanzte Lärmschutzwand das Quartier ab – in der Annahme, dass auch dort, wo heute noch eine Tankstelle zu finden ist, bald eine Wohnbebauung verwirklicht wird.

Würdiges Gegenüber
Zur Autobahn hin setzt der Riegel mit seiner konkav gebogenen Grundrissform und der rhythmisch gegliederten Fassade ein Ausrufezeichen. Der ausufernden Infrastruktur wird vom Architekturbüro Studio Vlay Streeruwitz ein wuchtiges Stück Architektur entgegengesetzt. Die Gestaltung ist jedoch weniger Symbol als Mittel zum Zweck: Hinter der schützenden – und doch stellenweise durchlässigen – Sichtbetonwand werden Wohn- und Freiräume geschaffen, die verschiedene Möglichkeiten der Aneignung und erstaunlich viel Flexibilität bieten. Zum Innenbereich hingegen zeigt sich eine konventionellere Fassadengliederung, die einen ruhigen Hintergrund für das durchgrünte Quartier bildet.  

Cluster heterogener Wohntypen
Masse herausnehmen, Freiräume schaffen und ein Gartenregal als Schutzelement installieren: So lässt sich das Entwurfskonzept für den Riegel kurz zusammenfassen. Die Vielfalt und Variabilität der Grundrisse im Inneren, die dem nachhaltigen Zusammenwohnen verschiedener Generationen gerecht werden sollen, ist dabei nicht überall sofort ablesbar. Einen deutlichen Einschnitt stellt allerdings das fünfte Obergeschoss dar: Der in den unteren Geschossen zweihüftige Bau wird ab hier einhüftig fortgeführt. Dadurch entsteht auf diesem Geschoss, das für betreute Wohnformen entwickelt wurde, eine Dachterrasse für alle Bewohner, die nach dem ursprünglichen Konzept der Architekten üppig bepflanzt werden sollte.

Zartes grünes Kleid
Zusammen mit den zur Autobahn ausgerichteten Loggien, Balkonen und Laubengängen ist dieser Anger Teil des Gartenregals, das den notwendigen Schall- und Sichtschutz leistet. Dieses Spiel mit verschiedenen Formen des begrünten Freiraums, der den Übergang zwischen der Autobahn und dem Wohnriegel schaffen soll, war ein wesentlicher Bestandteil des Entwurfs. Auch weil ein bestehender, dschungelartiger Grünstreifen, der zur Autobahn hin vorhanden war, beim Bau des Riegels beseitigt wurde, wirkt der Neubau noch etwas nackt. Die neuen Bäume, die nun gepflanzt wurden, werden noch ein paar Jahre brauchen, um diesen Raum zu füllen.

Verputzter Ortbeton und vorgefertigte Sichtbetonbauteile
Sowohl die Rohbauten als auch das regalartige Bauwerk sind in Beton ausgeführt. Während sich unter dem verputzten WDVS ein Ortbeton verbirgt, sind die einschaligen Sichtbetonbauteile des Regals vorwiegend im Fertigteilwerk entstanden. Dabei handelt es sich vor allem um die Brüstungen und Platten, die parallel zur Außenhaut angeordnet sind. Auch die Stützen wurden im Werk vorgefertigt.

Die Oberflächen der Sichtbetonbauteile sind unterschiedlich gestaltet: Bei den geschosshohen oder gar doppelgeschosshohen Fertigteilen findet sich eine geriffelte Struktur, für die in die Schalung eine entsprechende Matrize eingelegt wurde. Brüstungen und Trennwände zeigen wie die Stützelemente glatte Oberflächen. Verbindungs- und Zwischenstücke der ungedämmten Regalkonstruktion ließ das Planungsteam ebenso wie die Decken in Ortbeton erstellen.

Zum Quartierinneren zeigt sich der Bau vorwiegend mit glatten, weiß verputzten Oberflächen; eine ursprünglich geplante Holzbekleidung in den unteren beiden Etagen sowie dem fünften Obergeschoss wurde nicht umgesetzt. Die Balkonbrüstungen in den Geschossen zwei bis vier wurden ebenfalls im Werk vorgefertigt und mit geriffelten Oberflächen erstellt. -chi

Bautafel

Architektur: StudioVlayStreeruwitz, Wien (Riegel); Freimüller Söllinger Architektur, Wien (Punkthäuser)
Projektbeteiligte: Architektur Kollektiv Favorit, Wien (Partnerbüro Ausführungsplanung); Ronald Mischek, Wien (Tragwerksplanung); Carla LO Landschaftsarchitektur, Wien (Landschaftsplanung); Reality Lab, Wien (Planung soziale Nachhaltigkeit); Bauunternehmung Rudolf Gerstl, Wels (Generalunternehmen; Beton- und Fertigteilbau)
Bauherrschaft: Siedlungsunion Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft, Wien, und Neues Leben Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft, Wien
Standort: Pragerstraße 38 / O’Brien-Gasse 58-60 / Am Nordwestbahnhof 3, 1210 Wien, Österreich
Fertigstellung: 2018
Bildnachweis: Bruno Klomfar, Wien; Lukas Gächter, Wien

Fachwissen zum Thema

4.500 Quadratmeter Betonfertigteile wurden am Bundeskanzleramt in Berlin verbaut

4.500 Quadratmeter Betonfertigteile wurden am Bundeskanzleramt in Berlin verbaut

Elementbau

Arten und Konstruktionen des Elementbaus

Unter Elementbauweise versteht man den Aufbau von Gebäuden mittels vorgefertigter, meist groß dimensionierter Bauteile, die unter...

Bandfassade des Westin Grand Hotels in München (1969-72), Architekt: Edgar Frasch

Bandfassade des Westin Grand Hotels in München (1969-72), Architekt: Edgar Frasch

Elementbau

Fassaden- und Wandelemente

In der Elementbauweise werden ein- und mehrschichtige Fassaden- und Wandelemente als Fertigteile vorgehängt. Mehrschichtige...

Zweischaliger Wandaufbau mit durchgehender Fuge

Zweischaliger Wandaufbau mit durchgehender Fuge

Schallschutz

Schallschutz ein- und zweischaliger Bauteile

Einschalige WändeBei der Luftschalldämmung von einschaligen Bauteilen ist hauptsächlich die flächenbezogene Masse und die...

Wege der Schallübertragung

Wege der Schallübertragung

Schallschutz

Schallübertragung

Angemessener Schallschutz erfordert eine sorgfältige Planung bei der Detaillierung der Gebäudeteile und der Zonierung der Räume....

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Das Wiener Quartier Florasdorf am Anger sitzt auf einem dreieckigen Grundstück zwischen der Stadtautobahn A22 und der vielbefahrenen Prager Straße.

Das Wiener Quartier Florasdorf am Anger sitzt auf einem dreieckigen Grundstück zwischen der Stadtautobahn A22 und der vielbefahrenen Prager Straße.

Wohnen/​MFH

Wohnriegel in Wien Floridsdorf

Gut abgeschottet

Das Ohboy genannte Pilotprojekt von Hausschild + Siegel im ehemaligen Westhafen Malmös setzt auf das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel

Das Ohboy genannte Pilotprojekt von Hausschild + Siegel im ehemaligen Westhafen Malmös setzt auf das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel

Wohnen/​MFH

Ohboy Hotel und Wohnhaus in Malmö

Schottenbau für Fahrradfahrer

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Wohnen/​MFH

Junges Wohnen in Baden

Massivbau mit Stahlbeton-Kragplatten und vorgehängter Metallhülle

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Wohnen/​MFH

Wohnsiedlung Kronenwiese in Zürich

Nachhaltig Wohnen mit Recyclingbeton

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Wohnen/​MFH

Stadthaus Delagoplatz in Bozen

Gestockte Sichtbetonfassade

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Wohnen/​MFH

Bauernhaus in Rüegsauschachen

Sichtbetonskulptur als Raumteiler und Tragstruktur

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Wohnen/​MFH

Wohnhäuser Stora Sjöfallet in Stockholm

Schottenbau mit Sichtbeton-Sandwichfassade

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus in Antwerpen

Maßgefertigte Sichtbetonfertigteile in Anthrazit

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Wohnen/​MFH

Wohnanlage für obdachlose Menschen in Ingolstadt

Kostengünstig bauen mit Betonsandwichelementen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Wohnen/​MFH

Pflegeheim in Dommartin-lès-Toul

Sichtbetonfassade mit Lochrelief

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheim Upper West Side in Ulm

Gerasterte Fassade aus anthrazit durchgefärbtem Sichtbeton

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Wohnen/​MFH

Wohnhaus Bläsiring in Basel

Sichtbetonturm in Reihenhausidyll

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheime in Freiburg

Plattenbau aus sandgestrahlten Sichtbetonfertigteilen in verschiedenen Grautönen

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich/CH

Wohnen im Sichtbetonturm

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Wohnen/​MFH

Sozialwohnungen in Angers/F

Holzlattenstruktur in Ortbeton

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Wohnen/​MFH

Harmonia 57 in Sao Paulo

Bepflanzter Sichtbeton

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus L40 in Berlin

Schwarzer Leichtbeton-Block

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Wohnen/​MFH

Bischof-Paulus-Heim in Innsbruck/A

Studentisches Wohnen in Sichtbeton

Mehrfamilienhaus in Berlin

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Berlin

Kannelierte Betonbrüstungen aus Strukturmatrizen

Wohnen/​MFH

Wohngebäude in der Hamburger HafenCity

Vom Wind geformt

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung Pile up in Rheinfelden

Gestapelte Einfamilienhäuser

Nordansicht Schönhauser Straße

Nordansicht Schönhauser Straße

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Berlin

Sichtbeton als Konstruktions- und Gestaltungsmaterial

Gesamtansicht vom Donaukanal

Gesamtansicht vom Donaukanal

Wohnen/​MFH

Wohnbau Spittelau in Wien/A

Schwebende Baukörper aus Stahlbeton

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Wohnen/​MFH

Wohn- und Bürohaus in Basel/CH

Filigrane Fassade aus Betonfertigteilen

Außenansicht

Außenansicht

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus Falken in Baden/CH

Sichtbetonstreifen gliedern die Fassade

Außenansicht von Nordosten

Außenansicht von Nordosten

Wohnen/​MFH

Wohnüberbauung in Zürich/CH

Raumschichten aus weiß lasiertem Sichtbeton

Fassadenansicht

Fassadenansicht

Wohnen/​MFH

Drei Höfe in Hamburg-Poppenbüttel

Ökonomische Betonkonstruktion hinter verschieden gestalteten Fassaden

Von der Gartenseite zeigt sich ein geometrisch gegliedertes Bild

Von der Gartenseite zeigt sich ein geometrisch gegliedertes Bild

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung im Duisburger Innenhafen

Klar gegliederte Fassade aus kostensparenden Betonfertigteilen

Wohnzeile mit Flugdach

Wohnzeile mit Flugdach

Wohnen/​MFH

Wohnzeile in Ingolstadt

Klar gefügte Betonfertigteile und Faserzementplatten

Fassadenansicht

Fassadenansicht

Wohnen/​MFH

Reihenhauswohnanlage in Harlaching

Mischkonstruktion aus Ortbeton und Fertigteilen

Ansicht der Gartenseite

Ansicht der Gartenseite

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung am Ackermannbogen in München

Rationelle Schottenbauweise

Architekturpreis Beton

In Kooperation mit dem BDA und Callwey lobt das InformationsZentrum Beton den Architekturpreis Beton 2020 aus.

Partner-Anzeige