Haus der Stille in Meschede

Kreuzgang aus Sichtbeton

Gallerie

Das über der Stadt Meschede im Sauerland gelegene heterogene Bauensemble der Benediktinerabtei Königsmünster entstand im Laufe der letzten 80 Jahre. Der Entwurf Kulkas für das Haus der Stille ist mit seinen 1.000 m² Bruttogeschossfläche das kleinste Gebäude der Klosterstadt und dient als Ort des Rückzugs – für Mönche wie für zahlende Gäste.

Das Haus der Stille setzt sich aus zwei längsrechteckigen Sichtbetonkuben zusammen. Eine Schlucht zwischen ihnen trennt und verbindet sie zugleich, indem sie Raum schafft für vier verglaste Brücken. Der größere der beiden Kuben nimmt die Gemeinschaftsräume, Büros und Zellen in sich auf, der schmalere ist Treppenhaus und Wegekapelle. In der Gesamtheit bilden sie eine Art Kreuzgang; der Weg als Teil klassischer Klosterarchitektur ist integraler Bestandteil der Architektur.

Für Mönche und Gäste birgt das Haus der Stille einen symbolischen Übergang in die Welt der Kontemplation. In die Tiefe des Hanges führt der Weg, vorbei am Refektorium und an der allseitig von Sichtbetonwänden umgebenen Wegekapelle, in die das Licht von oben förmlich hineinstürzt, hinunter zum Meditationsraum, dessen raumhohe Fenster ihn zu einem lichten Höhepunkt am unteren Ende des Weges machen.

Dem Weg nach oben folgend gelangt man zu den 20 Zellen, deren Kargheit zum „Wohnen in sich selbst“ anleiten soll. Außer den wenigen Einrichtungsgegenständen gibt es nur den Blick in die unverstellte Landschaft. Die asketische Haltung der Zellen soll sich auf den Bewohner übertragen, die Architektursprache Ausdrucksmittel der Stille werden.

Beton
Der Sichtbeton wurde als Ortbeton in der Güte B 35 und mit einem maximalen Wasserzementwert von 0,5 ausgeführt zudem wurde eine schwindarme Körnung verwendet. Die Ansichtsfugen haben eine maximale Breite von 2 cm, die vertikalen Dehnungsfugen sind maximal 1 cm breit. Die Kanten der Sichtbetonteile wurden nicht mit Dreiecksleisten hergestellt, sondern nur durch nachträgliches Schleifen entgratet und leicht angefast.

Um Unterschiede im Erscheinungsbild zu minimieren, wurde darauf geachtet, neue Schalungen durch das Auftragen von Zementschlämme künstlich altern zu lassen und diese Schalungsteile nur getrennt von alten Schalungen einzusetzen.

Bautafel

Architekten: Peter Kulka und Konstantin Pichler, Köln
Projektbeteiligte: Hans Hennecke Architekt BDA, Meschede (Bauleitung); D. Glöckner, Düsseldorf (Statik); Zimmermann + Schrage, Düsseldorf (Haustechnik); Graner + Partner, Bergisch-Gladbach (Bauphysik); Köthenberger, Paderborn (Rohbau)
Bauherr: Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede
Fertigstellung: 2002
Standort: Klosterberg 11, Meschede
Bildnachweis: Lukas Roth

Baunetz Architekten

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Die Neuapostolische Kirche liegt eingebettet zwischen Streuobstwiesen und einem Wohngebiet

Die Neuapostolische Kirche liegt eingebettet zwischen Streuobstwiesen und einem Wohngebiet

Sakralbauten

Neuapostolische Kirche in Pliezhausen

Massive Außenwände aus farbigem Leichtbeton

Ein symbolträchtiges Bauwerk hat das Ron Shenkin Studio for Architecture & Design auf dem Friedhof der israelischen Stadt Pardesia geplant

Ein symbolträchtiges Bauwerk hat das Ron Shenkin Studio for Architecture & Design auf dem Friedhof der israelischen Stadt Pardesia geplant

Sakralbauten

Trauerhalle in Pardesia

Gefaltetes Sichtbetondach auf baumartig verästelten Stahlstützen

Ostansicht mit dem von Jaromír Gargulák gestalteten Bronzekreuz

Ostansicht mit dem von Jaromír Gargulák gestalteten Bronzekreuz

Sakralbauten

Familienkapelle Maria Magdalena bei St. Veit

Weißbetonbau nach dem Goldenen Schnitt

Blick von Nordwest: Der Islamische Friedhof liegt am Rande der Gemeinde Altach, seine fünf Grabfelder grenzen direkt an das Friedhofsgebäude (rechts)

Blick von Nordwest: Der Islamische Friedhof liegt am Rande der Gemeinde Altach, seine fünf Grabfelder grenzen direkt an das Friedhofsgebäude (rechts)

Sakralbauten

Islamischer Friedhof Altach

Wandrelief aus rotbraun gefärbtem Beton

In der Gesamtansicht von Nordwesten erscheint das Gebäude wie ein stilisiertes Kreuz

In der Gesamtansicht von Nordwesten erscheint das Gebäude wie ein stilisiertes Kreuz

Sakralbauten

Rockwon-Kirche in Byeollae

Sakralbau in Sichtbeton

Andacht in 3.164 Meter Höhe

Andacht in 3.164 Meter Höhe

Sakralbauten

Kapelle Schaufeljoch in den Stubaier Alpen

Rostbraun eingefärbter Weißbeton auf dem Berg

Geometrisch klare Baukörper unterschiedlicher Höhe aus weißem Sichtbeton

Geometrisch klare Baukörper unterschiedlicher Höhe aus weißem Sichtbeton

Sakralbauten

Neuapostolische Kirche in Neuhausen

Sakralbau in weißem Sichtbeton

Die Farben des Pavillons sind auf die umgebende Parklandschaft abgestimmt

Die Farben des Pavillons sind auf die umgebende Parklandschaft abgestimmt

Sakralbauten

Café-Pavillon auf dem Friedhof in Düren

Geschliffener Betonboden mit eingestreutem Alpendolomit

Das Gemeindezentrum liegt an einer verkehrsreichen Straße

Das Gemeindezentrum liegt an einer verkehrsreichen Straße

Sakralbauten

Gemeindezentrum in Zeilsheim

Grüne Gläser in weißem Sichtbeton

Die Vorhalle mit dem schwebenden Podest

Die Vorhalle mit dem schwebenden Podest

Sakralbauten

Aufbahrungshalle St. Martin in Linz

Stahlbeton mit Kalkglätteputz

Dach und Wände der Kapelle bestehen aus hellem, fast weißem Sichtbeton

Dach und Wände der Kapelle bestehen aus hellem, fast weißem Sichtbeton

Sakralbauten

Friedhofskapelle in Krasnja

Raumskulptur mit geschwungenen Wänden aus poliertem Sichtbeton

Terrassenanlage

Terrassenanlage

Sakralbauten

Erweiterungen am Stift Klosterneuburg bei Wien

Barockarchitektur und Beton

Betonbügel als Tor

Betonbügel als Tor

Sakralbauten

Aussegnunghalle in München-Riem

Besinnlichkeit unter dem Betonflugdach

Außenansicht

Außenansicht

Sakralbauten

Krematorium in Berlin-Treptow

Sakraler Raum in archaischer Anmutung

Ansicht der Tribüne

Ansicht der Tribüne

Sakralbauten

Um-/Ausbau der Marienkirche in Neubrandenburg

Bruchloser Weiterbau eines gotischen Baudenkmals in Beton

Außenansicht von Südosten

Außenansicht von Südosten

Sakralbauten

Kirche Maria Magdalena in Freiburg

Ökumenischer Monolith in Sichtbeton

Ansicht von Westen

Ansicht von Westen

Sakralbauten

St. Canisius-Kirche in Berlin

Sichtbetonbau oder das Kreuz im Rüttelloch

Haus der Stille - Peter Kulka

Ansicht Nord-Ost

Sakralbauten

Haus der Stille in Meschede

Kreuzgang aus Sichtbeton

Planungsatlas Hochbau

Der interaktive Planungsatlas
bietet verschiedene Hilfsmittel
um planende Architekten und
Ingenieure zu unterstützen.

Partner-Anzeige