Holzverwertungsunternehmen in München-Riem

Fein strukturierte Betonfertigteile

Mit der Verlegung des Flughafens und der Umstrukturierung des frei gewordenen Geländes zur Messestadt Riem hat die Stadt München hohe Auflagen an die Gestaltung und Entwicklung dieses stadtnahen Gebietes gestellt. Für ihre neuen Gebäude wurde den Betreibern der Altholzbehandlungs- und Abfallumschlaganlagen ein Grundstück am Tor der Messestadt München-Riem zugeordnet. Architekt Heinz Eberherr begegnet den Gestaltungsansprüchen mit drei kompakten Baukörpern, die er entlang des De-Gasperi-Bogens aufreiht. Ein punktförmiger Solitärbau liegt im Südosten, im Norden ist die große Betriebshalle mit anschließendem überdachtem Containerstellplatz angeordnet. Zwischen beiden Gebäuden befindet sich die Zufahrt in den Betriebshof.

Gallerie

Aus ökonomischen und ökologischen Überlegungen entschied man sich bei der Ausführung der Bauten für Stahlbetonfertigteile. Sie garantieren eine kurze Bauzeit sowie die geforderte Hochwertigkeit und Robustheit. Bei der Betriebshalle erfüllt der Beton zudem die Auflagen hinsichtlich des Schallschutzes.

Hier musste im Bereich der 50 Meter langen und acht Meter hohen Wände auf Fenster verzichtet werden, was eine Gliederung der großen Flächen erforderte. Als gestalterische Elemente dienen Teile der Konstruktion. In der Vertikalen strukturieren die außen liegenden Stützen aus anthrazit eingefärbtem Beton zusammen mit den notwendigen Regenrohren die Fläche. Die Fugen der hinter den Stützen liegenden Fassadenplatten bilden die Horizontalen. Den oberen Abschluss bildet der umlaufende Dachrand des begrünten Flachdachs, der bündig mit der Stützenvorderkante abschließt. Analog dazu verläuft ein umlaufender Träger als unterer Abschluss. Sichtbar additiv und logisch aufgebaut entstehen großflächige Felder, in denen teilweise mit Lärchenholzrundlingen gefüllte Gabionen angeordnet sind. Sie lassen die langen Fassadenfluchten lebendig erscheinen und stellen den Bezug zum Material Holz her, das im Betrieb verarbeitet wird. Darüber hinaus wird man dem ökologischen Anspruch gerecht, denn die Gabionen dienen als Unterschlupf für Flora und Fauna.

Die horizontale Wandstruktur findet sich im Bürogebäude wieder. Der Solitärbau ist ebenfalls aus schalungsglatten Betonfertigteilen hergestellt. Hier jedoch waren Fenster möglich, die nun in unterschiedlich wiederkehrenden Formaten die Fassade auflockern, sich aber dem Bandraster unterordnen. Minimale Rücksprünge in der Fassade erzielen einen verblüffenden Effekt. Die Fassadenelemente sind unterschiedlich dick gedämmt, wodurch sich ein Rücksprung von vier Zentimetern in der Bündigkeit der Oberfläche ergibt. Betont wird der Rücksprung zusätzlich durch die Farbigkeit des Betons, der sich von anthrazit nach braun ändert und so den Bezug zum Holz und den Gabionen des Nachbargebäudes herstellt. Im Gegensatz zur Betriebshalle sind an dem kubischen Bürogebäude die einzelnen Geschosse ablesbar. Den oberen Abschluss bildet ein begrüntes Flachdach.

Obwohl beide Gebäude aus dem gleichen Material errichtet wurden, lassen sich die unterschiedlichen Funktionen an Konstruktion und Ausgestaltung ablesen. Die Vielseitigkeit in der Anordnung der Bauteile setzt die Bauten in einen spannenden Bezug.

Beton
Für die Betriebshalle wurden die Stahlbetonfertigteilstützen aus Normalbeton mit Zugabe von schwarzen Farbpigmenten aus Eisenoxid hergestellt. Alle sonstigen Stahlbetonfertigteile der Halle wurden mit Normalbeton ohne Zugabe von Farbpigmenten hergestellt. Dadurch entsteht ein farblicher Kontrast, der die Gliederung des Bauwerks zusätzlich unterstützt. Die Wandelemente sind einschalig, die Stützen vorgestellt. Der durchlaufende Dachrand liegt auf dem Wand- und Stützenelement auf und ist ebenfalls als Betonfertigteil ausgebildet. Auf der Halleninnenseite hinter der Wandebene schließt ein Trapezblech mit Dachbegrünung die Halle nach oben ab.

Beim Bürogebäude wurden die Wände als Sandwichwände, d.h. mit integrierter Wärmedämmung ausgeführt. Die Vorsatzschale beträgt 7 cm, die Dämmung 12 cm bzw. 8 cm im zurückgesetzten Bereich, die Tragschale ist 15 cm stark. Die zurückgesetzten Teile der Vorsatzschale wurden auf einer in die Schalung eingelegten Weichunterlage hergestellt, die Außenseite der Oberflächen ist schalungsglatt. Als Bindemittel wurde Weißzement verwendet. Zudem wurden dem Beton gelbe, rote und schwarze Eisenoxidpigmente beigemischt. Die Lagerung der Wandplatten nach dem Entschalen erfolgte witterungsgeschützt in einer temperierten Lagerhalle.

Bautafel

Architekt: Heinz Eberherr, Laumer Ingenieurbüro GmbH, Massing
Projektbeteiligte: Laumer Komplettbau, Massing (Generalunternehmer); Laumer Bautechnik, Massing (Betonfertigteile); Palitza, Mühldorf (Baumeister); Landsmann, Massing (Schlosserarbeiten); Mangertseder, Arnstorf (Dachdeckerarbeiten); Hahn, Unterdietfurt (Fensterbau); Krapf, Mitterskirchen (Trockenbau)
Bauherr: IRV Interroh Rohstoffverwertungs GmbH, München
Fertigstellung: 2007
Standort: Otto-Perutz-Straße 9, 81829 München/Trudering
Bildnachweis: Laumer Bautechnik, Massing

Fachwissen zum Thema

Rot eingefärbter Sichtbeton an den Wohnhäusern „Am Lokdepot“ in Berlin, Architekten: Robertneun, Berlin

Rot eingefärbter Sichtbeton an den Wohnhäusern „Am Lokdepot“ in Berlin, Architekten: Robertneun, Berlin

Oberflächen

Farbiger Beton

Durch den Einsatz von Farbe oder durch mechanische Bearbeitung, wie z.B. Schleifen und Polieren, kann die Oberfläche von Beton in...

Bandfassade des Westin Grand Hotels in München (1969-72), Architekt: Edgar Frasch

Bandfassade des Westin Grand Hotels in München (1969-72), Architekt: Edgar Frasch

Elementbau

Fassaden- und Wandelemente

In der Elementbauweise werden ein- und mehrschichtige Fassaden- und Wandelemente als Fertigteile vorgehängt. Mehrschichtige...

Sandwichelemente und -fassaden

Elementbau

Sandwichelemente und -fassaden

Sandwichelementen sind mehrschichtige, vorgefertigte, großformatige Fassadenplatten mit einem großen Wärmedurchlasswiderstand. Sie...

Stahlbetonstützen des Wissenschaftsmuseums Príncipe Felipe in Valencia, Architekten: Santiago Calatrava

Stahlbetonstützen des Wissenschaftsmuseums Príncipe Felipe in Valencia, Architekten: Santiago Calatrava

Skelettbau

Stützen

Stützen können in unterschiedlichen Querschnitten hergestellt werden. Aus gestalterischen Gründen werden oft Rundstützen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Die Bingding-Produktionsstätte für Keramik sitzt umgeben von Wald im Umkreis der südostchinesischen Stadt Jingdezhen.

Die Bingding-Produktionsstätte für Keramik sitzt umgeben von Wald im Umkreis der südostchinesischen Stadt Jingdezhen.

Industrie/​Gewerbe

Produktionsstätte für Keramik bei Jingdezhen

Huldigung der Handwerkskunst

Die konkave Linie der Fassade weist Besuchern den Weg zum Eingang

Die konkave Linie der Fassade weist Besuchern den Weg zum Eingang

Industrie/​Gewerbe

Silhouette Lens Lab in Linz

Schneeweiße Betonfertigteilhülle mit Lochmuster

Zufahrt zum Weingut Cantzheim

Zufahrt zum Weingut Cantzheim

Industrie/​Gewerbe

Weingut Cantzheim in Kanzem an der Saar

Remise aus Stampfbeton

Das eingeschossige Gebäude in Anapra bietet Platz für bis zu fünf Ladengeschäfte

Das eingeschossige Gebäude in Anapra bietet Platz für bis zu fünf Ladengeschäfte

Industrie/​Gewerbe

Ladenzeile in Anapra, Ciudad Juárez

Zackiges Betonrelief

Nordansicht des aufgestockten Kornspeichers

Nordansicht des aufgestockten Kornspeichers

Industrie/​Gewerbe

Kornhaus Zürich

Per Gleitschalung aufgestocktes Getreidesilo

Mit einer Höhe von 60 Metern überragt der Turm sämtliche Gebäude der Umgebung

Mit einer Höhe von 60 Metern überragt der Turm sämtliche Gebäude der Umgebung

Industrie/​Gewerbe

Pelletsilo Tschopp in Buttisholz

Kannelierte Sichtbetonsäule

Das achtgeschossige Keyaki Building entstand auf einem winzigen Eckgrundstück

Das achtgeschossige Keyaki Building entstand auf einem winzigen Eckgrundstück

Industrie/​Gewerbe

Omotesando Keyaki Building in Tokio

Dynamisch geformte Fassade aus 136 maßgefertigten Betonstützen

Schauseite des Atelierhauses ist seine Eingangsfassade aus handgemachten Zementschindeln

Schauseite des Atelierhauses ist seine Eingangsfassade aus handgemachten Zementschindeln

Industrie/​Gewerbe

Yardhouse in London

Prototyp eines Atelierhauses mit Fassade aus handgefertigten Zementschindeln

Ansicht Ost: Das Gebäudevolumen verteilt sich auf drei zueinander versetzten Ebenen, die mit den Weinbergterrassen verzahnt sind

Ansicht Ost: Das Gebäudevolumen verteilt sich auf drei zueinander versetzten Ebenen, die mit den Weinbergterrassen verzahnt sind

Industrie/​Gewerbe

Weingut Franz Keller in Oberbergen

Terrassierte Betonebenen

Dunkelgraue Betonfertigteile mit großflächigen Verglasungen bilden die neue Fassade des Bankhauses

Dunkelgraue Betonfertigteile mit großflächigen Verglasungen bilden die neue Fassade des Bankhauses

Industrie/​Gewerbe

Umbau der Rabobank Parkstad in Heerlen

Geöffneter Betontresor hinter basaltgrauer Fertigteilfassade

Das Kontrollzentrum des Wasserkraftwerkes liegt nahe der kleinen österreichischen Gemeinde Silz im Oberinntal

Das Kontrollzentrum des Wasserkraftwerkes liegt nahe der kleinen österreichischen Gemeinde Silz im Oberinntal

Industrie/​Gewerbe

Kraftwerks-Leitstelle TIWAG in Silz

Koloss aus mit Eisenoxidpigmenten gefärbtem Beton

Modezentrum Labels 2 in Berlin

Industrie/​Gewerbe

Modezentrum Labels 2 in Berlin

Vorgehängte Fassade aus strukturierten Betonfertigteilen in Grün

Ansicht des westlichen Kopfbaus des von Feuerwehr und Tiefbauamt gemeinsam genutzten Werkhofes

Ansicht des westlichen Kopfbaus des von Feuerwehr und Tiefbauamt gemeinsam genutzten Werkhofes

Industrie/​Gewerbe

Werkhof für Feuerwehr und Tiefbauamt in Herisau

Vorgehängte, lasierte Betonfertigteile

Roca-London-Gallery in London

Industrie/​Gewerbe

Roca-London-Gallery in London

Vom Wasser inspiriert, mit Beton realisiert

Im hinteren, geschlossenen Bereich des Gebäudes werden die Traben verarbeitet und der Wein gelagert

Im hinteren, geschlossenen Bereich des Gebäudes werden die Traben verarbeitet und der Wein gelagert

Industrie/​Gewerbe

Weingut F.X. Pichler in Dürnstein

Gebürstet und abgestrahlt

Vorne der Hauptraum mit Schaufenster, hinten die Pergola

Vorne der Hauptraum mit Schaufenster, hinten die Pergola

Industrie/​Gewerbe

Blockheizkraftwerk in Berlin

Anthrazitfarbene Betonbox mit technischem Innenleben

Ausstellungs- und Besucherzentrum in Laufen

Industrie/​Gewerbe

Ausstellungs- und Besucherzentrum in Laufen

Betonskulptur aus einem Guss

Zwischen den beiden Fassaden liegt ein Gang

Zwischen den beiden Fassaden liegt ein Gang

Industrie/​Gewerbe

Fabrikationsgebäude in Cormondrèche

Filigran perforierte Betonhülle

Das Gebäude liegt im Gewerbegebiet einer Kleinstadt bei Ljubljana

Das Gebäude liegt im Gewerbegebiet einer Kleinstadt bei Ljubljana

Industrie/​Gewerbe

Büro- und Lagergebäude in Skofja Loka

Gewerbebau aus geschliffenen und polierten Betonfertigteilen

Der vordere Teil des Gebäudes ist in Beton, der hintere in Holz ausgeführt

Der vordere Teil des Gebäudes ist in Beton, der hintere in Holz ausgeführt

Industrie/​Gewerbe

Weingut Preisinger in Gols/A

Symbiose aus Holz und Beton

Ausstellungsgebäude in Bad Cannstadt

Industrie/​Gewerbe

Ausstellungsgebäude in Bad Cannstadt

Sichtbeton mit vorgehängter Metallfassade

Das Hochwasserpumpwerk mit der Fußgängerbrücke aus Stahlblech im Vordergrund

Das Hochwasserpumpwerk mit der Fußgängerbrücke aus Stahlblech im Vordergrund

Industrie/​Gewerbe

Hochwasserpumpwerk in Mainz

Schwarzer Monolith mit Basaltgranulat als Zuschlagsstoff

Betriebshalle und Bürogebäude

Betriebshalle und Bürogebäude

Industrie/​Gewerbe

Holzverwertungsunternehmen in München-Riem

Fein strukturierte Betonfertigteile

Die Spitze des Kaufhaus von Osten

Die Spitze des Kaufhaus von Osten

Industrie/​Gewerbe

Geschäftshaus „Münstertor“ in Ulm

Sichtbetonfassade in Perfektion

Außenansicht

Außenansicht

Industrie/​Gewerbe

Produktions- und Verwaltungsgebäude in Freiburg

Fertigteilfassade mit bewegter Oberflächenstruktur

Nordansicht

Nordansicht

Industrie/​Gewerbe

Feuer- und Polizeiwache in Berlin

Gläserner Baukörper auf x-förmigen Betonstützen

Untersicht Betonauskragung

Untersicht Betonauskragung

Industrie/​Gewerbe

UFA-Kinopalast in Dresden

Glaskristall mit Sichtbetonkern

Außenansicht

Außenansicht

Industrie/​Gewerbe

BMW Werk in Leipzig

Fließbänder und Betonbänder

Außenansicht

Außenansicht

Industrie/​Gewerbe

Geschäftshaus Römischer Hof in Berlin

Ausstellungsräume in Sichtbeton

Dachlandschaft aus Betonschalen

Dachlandschaft aus Betonschalen

Industrie/​Gewerbe

Mode- und Geschäftshaus in Lübeck

Dach aus freispannenden Betonschalen

Das Konzerthaus Blaibach

„Für uns war völlig klar, dass wir hier den besten Saal der Welt bauen wollen.“ - Peter Haimerl

Partner-Anzeige