Expositionsklassen

Bei der Planung von Betonbauteilen oder Bauwerken sind verschiedene Einwirkungen zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit zu berücksichtigen. In DIN 206-1 Beton - Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität/DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton - Teil 2: Beton - Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität - Anwendungsregeln zu DIN EN 206-1 sind die Anforderungen an den Beton bei Einwirkung durch chemische und physikalische Einflüsse definiert.

Unterschieden werden Einwirkungen auf die Bewehrung und metallische Einbauteile im Beton (Bewehrungskorrosion) sowie auf den Beton selbst (Betonangriff). Für die Festlegung stehen insgesamt acht Expositionsklassen zur Verfügung, die jeweils in bis zu vier weitere Unterklassen bzw. Angriffsstufen gegliedert sind:

  • kein Korrosions- oder Angriffsrisiko: XO
  • Bewehrungskorrosion: XC1 – XC4, XD1 – XD3, XS1 – XS3
  • Betonkorrosion: XF,XA,XM

Expositionsklassen (infolge von Umwelteinwirkungen) bezogen auf die Bewehrungskorrosion

Expositionsklassen (infolge von Umwelteinwirkungen) bezogen auf Betonangriff

Beide Tabellen sowie weitere Informationen über „Expositionsklassen für Betonbauteile im Geltungsbereich des EC2” enthält das gleichnamige Zement-Merkblatt B9. Es kann auf der Webseite des Informationszentrums Beton (IZB) kostenlos heruntergeladen werden (siehe Surftipps).

Fachwissen zum Thema

Kühlturm des Kohlekraftwerks Sostanj in Slowenien

Kühlturm des Kohlekraftwerks Sostanj in Slowenien

Eigenschaften

Chemische Beständigkeit

Die Wirkung chemischer Angriffe auf Beton ist in DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton - Teil 2: Beton -...

Eigenschaften

Frost- und Taumittel-Widerstand

Frost- und Taumittelwiderstand setzt einen wasserundurchlässigen Beton, ausreichend Festigkeit und gegen Frost widerstandfähige...

Nur eine vollständige Betonumhüllung schützt die Bewehrung vor Korrosion

Nur eine vollständige Betonumhüllung schützt die Bewehrung vor Korrosion

Eigenschaften

Korrosionsschutz

Die Bewehrung von Stahlbetonteilen ist durch die vollständige Umhüllung von Beton geschützt. Bei der Hydradation des Zements...

Stahlbewehrung

Bewehrung

Stahlbewehrung

Stahl ist das älteste und am meisten verwendete Bewehrungsmaterial für Beton. Erfinder der Stahlbewehrung war der Franzose Joseph...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Aufgaben der Bewehrung

Aufgaben der Bewehrung

Bewehrung tragender BauteileDie Bewehrung dient zur Verstärkung des Tragverhaltens im Verbund mit dem Beton. Beton kann...

Betondeckung

Freiliegende Stahlbewehrung

Freiliegende Stahlbewehrung

Bewehrung aus Stahl ist anfällig gegen Umwelteinflüsse und große Hitzeentwicklung beispielsweise durch Feuer. Sie muss deshalb...

Expositionsklassen

Bei der Planung von Betonbauteilen oder Bauwerken sind verschiedene Einwirkungen zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit zu...

Glasfaser- und Textilbewehrung

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Verbundwerkstoffe aus alkaliresistenten Glas-, Carbon- oder Polyethylenfasern und Beton sind seit den 1980er-Jahren erfolgreich im...

Spannbeton

Bewehrungsstahl

Bewehrungsstahl

GeschichteAus der 1886 als Theorie angedachten Idee Beton vorzuspannen entwickelte sich aus vielen Versuchen und Ansätzen die...

Stahlbewehrung

Stahlbewehrung

Stahl ist das älteste und am meisten verwendete Bewehrungsmaterial für Beton. Erfinder der Stahlbewehrung war der Franzose Joseph...

JETZT REGISTRIEREN

Digitales Fachwissen zum Bauen mit Beton.
www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige