Israelitisches Krankenhaus in Hamburg

Große Dach-Rauchabzugsflügel ohne Bänder

Mit der neuen Eingangshalle und dem Erweiterungsbaus hat das Israelitische Krankenhaus entscheidende bauliche Schritte auf dem Weg zur Zukunftsicherung vollzogen. Bei dem Neubau handelt es sich um einen Bettenhausflügel mit Atrium, das im Erdgeschoss die Aufnahme ambulanter und stationärer Patienten und über die drei Vollgeschosse 33 Patientenzimmer mit eigenen Balkonen und Bädern beherbergt. Bei den Umbaumaßnahmen wurde auch dem Thema Sicherheit ausreichende Bedeutung geschenkt. Auf dem Dach des Krankenhauses wurden Rachabzugsanlagen installiert, die im Ernstfall den sicheren Abzug des Rauches garantieren.

Gallerie

Beschläge/RWA-Anlagen
Die im Israelitischen Krankenhaus installierten Flügel der RWA-Anlagen besitzen keine Bänder, sondern lagern auf vertikalen Stützen, die den Flügel parallel zum Dach anheben. Bei den eingebauten RWA-Flügeln handelt es sich um eine Weiterentwicklung des sogenannten "StüPat Schwebeflügels". Der besondere Ausstellmechanismus lässt die RWA-Flügel im wahrsten Sinne schweben. Durch den speziellen Öffnungsmechanismus werden schon bei geringer Ausstellung sehr gute Rauchabzugsquerschnitte erreicht. Auch bei Wind ist ein sicherer Rauchabzug durch die allseitige Öffnung der Flügel sichergestellt. Da generell nur geringer Hubbedarf beim Anheben der Flügel erforderlich ist, können zudem sehr schnelle Öffnungszeiten realisiert werden. Die im Windkanal der RWTH Aachen durchgeführte Messung nach DIN 18232, Teil 3 belegen positive RWA- cv-Werte.

Bautafel

Architekten: Planungsbüro Wörner und Partner, Hamburg
Projektbeteiligte: Stürmann, Erkrath-Hochdahl (RWA-Anlagen)
Bauherr: Gesundheitsbehörde der Hansestadt Hamburg
Fertigstellung: 2004
Standort: Orchideenstieg, Hamburg
Bildnachweis: Stürmann, Erkrath-Hochdahl

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Sonderbauten

Gartenlaube in Moskau

Faltbare Torflügel aus schmalen Holzlatten mit Stahlbeschlägen

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Sonderbauten

Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt in Magedeburg

Beschläge aus mattem Edelstahl

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Sonderbauten

Aufbahrungshalle in Gutau/A

Mit Bronze beschlagenes, zweiflügeliges Tor

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Sonderbauten

Kinderbauernhof in Almere

Automatisiertes Klappladensystem aus Zedernholz

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Sonderbauten

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Zugangssicherung durch mechanische und elektronische Schließanlagen

Eingangsbereich Messe Wien

Eingangsbereich Messe Wien

Sonderbauten

Neue Messe Wien

Türen im Innen- und Außenbereich mit Türschließern

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Sonderbauten

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg

Große Dach-Rauchabzugsflügel ohne Bänder

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige