Hotel am Alexanderplatz in Berlin

Türschließer mit und ohne Gleitschiene

Noch windet sich die Grunerstraße auf sechs Spuren vom Haus des Lehrers am Alexanderplatz bis zum Molkenmarkt. Benannt nach Justus Gruner, zu Beginn des 19. Jahrhunderts der Leiter der preußischen Ermittlungsbehörden, wurde sie einstmals durch das Polizeipräsidium gesäumt, an dessen Stelle heute ein Shoppingtempel emporwächst. Anders als die „Rote Burg“, die für die Serie Berlin Babylon allein digital rekonstruiert wurde, soll die historische Struktur des Molkenmarkts tatsächlich wiederhergestellt, die Grunerstraße begradigt und gezähmt werden. Während die Fertigstellung des gleichermaßen ambitionierten wie kontroversen Projekts erst für das kommende Jahrzehnt zu erwarten ist, konnte ein weiterer Neubau auf der gegenüberliegenden Seite jüngst fertiggestellt werden: Zwischen Multiplexkino und Stadtbahn gelegen, handelt es sich bei dem Gebäude mit über 700 Zimmern um die größte Herberge einer europaweit agierenden Hotelkette.

Gallerie

Fassade nach klassischer Rezeptur
Das Gebäude, das einen begrünten Innenhof im dritten Obergeschoss und eine Bar mit Ausblick auf dem Dach bietet, besteht aus einem achtgeschossigen Sockel, auf dem ein Turm mit zehn Etagen thront. Um diese Monumentalität auch in der Fassade des Neubaus zum Ausdruck zu bringen, bediente sich das Berliner Architekturbüro GFB Alvarez und Schepers eines Kniffs, der nicht ohne historische Vorbilder ist: Gleich einer Kolossalordnung mit ihren über mehrere Geschosse reichenden Säulen finden sich die Fenster des Neubaus über drei oder sogar vier Etagen zusammengefasst und durch speziell verputzte Rücklagen begleitet. Des Nachts ist es die Illumination, die diese Fassadengestaltung erlebbar macht. Hingegen geht die Entscheidung, den Eingang durch die lichte Arkade zu nobilitieren, mit verschiedenen praktischen Erfordernissen einher: So galt es nicht nur, einen geschützten Vorbereich für die Gäste zu schaffen, sondern, da an dieser Stelle die U-Bahnlinie 2 verläuft, auch die Belastung des Baugrunds zu minimieren.

Beschläge: Flexibler Türschließer
Im Innern war hingegen den Anforderungen an Bequemlichkeit und Sicherheit zu entsprechen. Deshalb wurden die Türen der Zimmer wie auch der Treppenhäuser mit Gelenkarmschließern ausgestattet. Dabei muss gemäß der EN 1154 (Schlösser und Baubeschläge –Türschließmittel mit kontrolliertem Schließablauf) ein Schließer der Kategorie 5 in der Lage sein, eine Prüftür von 1.250mm Breite und einem Gewicht von bis zu 100kg zuzuziehen. Moderne Systeme lassen sich zudem unterschiedlichsten Anforderungen anpassen: Um das sichere Schließen, beispielsweise bei starker Luftströmung zu gewährleisten, kann neben der Schließgeschwindigkeit auch der sogenannte Endschlag (die Schließgeschwindigkeit auf den letzten Zentimetern) stufenlos eingestellt werden. Zugleich sorgt eine Öffnungsdämpfung dafür, dass das Türblatt nicht anschlägt.

Vielseitige Gleitschienen
Hingegen wurden die Türen auf den Gängen mit Schließern ausgestattet, deren Hebelarme in Gleitschienen laufen. Den besonderen Erfordernissen, denen der Brandschutz eines Hotelgebäudes gerecht werden muss, kommt entgegen, dass in diese Gleitschienen ein Rauchmelder integriert ist, sodass die Tür im Gefahrenfall automatisch geschlossen werden kann. Zudem sind die auf der Bandseite montierten Schienen mit einer  elektromagnetischen Feststelleinrichtung ausgestattet, die es ermöglicht, die Tür in verschiedenen Öffnungswinkeln aufzusperren. –ar

Bautafel

Architektur: GFB Alvarez und Schepers, Berlin
Projektbeteiligte:
GuD Planungsgesellschaft für Ingenieurbau, Berlin/Hamburg/Wien (Baustatik); ABK Gebäudetechnik, Berlin (Gebäudetechnik); Ingenieurbüro Ritter, Potsdam (Bauphysik); Ingenieurbüro Franke, Glienicke/Nordbahn (Fassadenplanung); Eco Schulte, Menden (Türschließer TS 20 und TS 61, Gleitschiene EFR)
Bauherrschaft: HGA Hotel und GEschäftshaus am Alexanderplatz
Standort: Grunerstraße 11, 10179 Berlin
Fertigstellung: 2017
Bildnachweis: EcoSchulte, Menden; GFB Alvarez & Schepers, Berlin

Fachwissen zum Thema

Schließfolgeregler mit integrierter Teleskopfederung und Anschlagwinkel

Schließfolgeregler mit integrierter Teleskopfederung und Anschlagwinkel

Türbeschläge

Schließfolgeregler

Bei mehrflügeligen Türen mit Türschließern sind Schließfolgeregler notwendig, damit sich der Standflügel vor dem Gangflügel...

Bodentürschließer an einer Glastür

Bodentürschließer an einer Glastür

Türbeschläge

Türschließer

Türschließer sorgen dafür, dass sich Drehflügeltüren nach dem manuellen Öffnen selbsttätig schließen und erfolgt in der Regel...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Iserlohn

Beschläge - ein Thema mit Variationen

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Büro/​Gewerbe

Hochhaus in Frankfurt am Main

Verdeckte Fensterbeschläge für massige Flügel am Marienturm

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Büro/​Gewerbe

Hotel am Alexanderplatz in Berlin

Türschließer mit und ohne Gleitschiene

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

Büro/​Gewerbe

Wohn- und Geschäftshäuser in Stuttgart

Kalkstein, Glas und eine vielfach gestufte Dachlandschaft

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Büro/​Gewerbe

Umbau zum Bürogebäude in Hamburg

Von der Oberpostdirektion zum Work Life Center

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Büro/​Gewerbe

Bürocampus bei Oslo

Spektakulärer Verwaltungsbau am Lysakerfjord

Mit der Fertigstellung der sogenannten Arena soll der Ausbau der Adidas World of Sports in Herzogenaurach vorerst abgeschlossen sein.

Mit der Fertigstellung der sogenannten Arena soll der Ausbau der Adidas World of Sports in Herzogenaurach vorerst abgeschlossen sein.

Büro/​Gewerbe

Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Robuste Beschläge für hohe Anforderungen

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Onix in Lille/F

Fassadenspiel aus Aluminium und Glas

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Büro/​Gewerbe

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Flächenbündige Fenster und Türen in golden schimmernder Fassade

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Büro/​Gewerbe

Hamburger Hof in Berlin

Stahl und Aluminium in historischem Umfeld

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

XXL-Fensterelemente aus Aluminium

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Büro/​Gewerbe

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Büro/​Gewerbe

Technologiezentrum in Bielefeld

Mechatronische Beschläge

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Maritim Hotel in Düsseldorf

Sichere Türtechnik

Außenansicht mit Eingangsbereich

Außenansicht mit Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Medien- und Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Schwingflügelfenster mit Edelstahlbeschlägen

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Büro/​Gewerbe

DEW21-Hauptverwaltung in Dortmund

Außenverglasung zu Reinigungszwecken nach innen drehen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Hotel Intercontinental in Berchtesgaden

Beschlagstechnik für große und schwere Türen

Ansicht bei Nacht

Ansicht bei Nacht

Büro/​Gewerbe

BMW Werk in Leipzig

Türschließersystem für hochfrequentierte Gebäude

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige