Bürokomplex in Billund

Spielerische Arbeitswelt

Die Kleinstadt Billund, mitten im dänischen Jütland gelegen, ist vor allem als Heimat des großen Spielzeugherstellers Lego bekannt. Zwischen Flughafen und Zentrum sowie unweit des gleichnamigen Freizeitparks und der 2017 eröffneten Erlebniswelt entsteht derzeit dessen neuer Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects. Dabei kündet die Fassade des Neubaus, der nach seiner Fertigstellung 2.000 Angestellten Platz bieten soll, von den Produkten des Herstellers, der durch seine Bausteine zu weltweiter Bekanntheit gelangte. Zugleich mutet aber auch das Interieur wie eine Einladung zum Spiel an, sodass das Hauptgebäude nicht nur dem Tätigkeitsfeld der Firma entspricht, sondern ebenso den Veränderungen der Arbeitswelt folgt, wie sie sich während der vergangenen Jahre zunehmend in der Büroarchitektur manifestiert haben.

Gallerie

Der Unternehmenscampus, dessen erster Bauabschnitt 2019 fertig gestellt wurde, setzt sich aus acht größeren, miteinander verschränkten Volumen zusammen, die in eine öffentlich zugängliche Parkanlage gebettet sind. Durch diese Unterteilung der Baumasse in verschiedene Körper wird eine formale Beziehung zur heterogenen und dabei oftmals kleinteiligen Baustruktur der Umgebung hergestellt. Zugleich erweckt oberhalb des geziegelten Sockels die architektonische Gliederung der Fassade den Eindruck, als wäre der Verwaltungsbau aus ebenjenen Klemmsteinen gefügt, die die Firma milliardenfach fertigt. Ganz deutlich wird diese Referenz aus der unmittelbaren Nähe – zeigt sich doch, dass die opaken Fassadenelemente mit dem markanten Noppenmuster versehen sind, das die Bausteine von jeher auszeichnet.

Vielfältiges Programm
Wenn sich somit schon das Äußere des Neubaus deutlich von dem traditioneller Bürogebäude unterscheidet, nimmt sich auch das Innere überraschend aus. So finden sich im Erdgeschoss neben Veranstaltungsräumen auch eine Sporthalle sowie ein Hotel für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an anderen Betriebsstandorten beschäftigt sind. Indessen haben auch die Arbeitsbereiche wenig mit den Büroräumen gemein, wie sie in den Verwaltungsbauten des letzten Jahrhunderts die Korridore säumten. An ihrer Stelle finden sich lichte und flexible Arbeitsplätze, die begrünte Atrien umschließen.

Die Erschließungsbereiche mit ihren farbenfrohen Wendeltreppen sollen dabei als Begegnunszonen fungieren. In der Absicht, die monotonen Bürostrukturen herauszufordern, um auf die Weise den Erfinder- wie Unternehmergeist der Angestellten zu stimulieren, bieten sich insbesondere die oberen, offen gehaltenen Geschosse für die informelle Arbeit im Team an. Entsprechend auch findet sich auf dem Dach neben zwei Konferenzräumen, die von außen wie überdimensionierte gelbe Bausteine anmuten, eine Minigolfbahn. Statt allein an Spielzeugen zu arbeiten, hat die Architektur Anteil daran, dass die Grenze zwischen Spiel und Arbeit überhaupt in Frage gestellt wird.

Beschläge: Solide Eleganz
Um gleichwohl dem Eindruck vorzubeugen, dass der Verwaltungsbau allein eine Fortsetzung des nahen Freizeitparks darstellte, wird dem Verlangen nach Seriösität, wie sie von einer international agierenden Aktiengesellschaft erwartet wird, auch durch die Wahl der Beschläge Rechnung getragen. Wo sich das Auge ständig in Erregung versetzt findet, vermitteln die metallenen Türdrücker die Vertrauenswürdigkeit eines festen Händedrucks. Gleichermaßen ergonomisch wie elegant, geht auch der symmetrische Drücker, wie der gesamte Verwaltungskomplex, auf einen Entwurf des Büros C.F. Møller zurück. -ar

Bautafel

Architektur: C.F. Møller Architects, Aarhus
Projektbeteiligte: Niras, Allerød (Ingenieurplanung); K.G. Hansen & Sønner, Grindsted (Bauausführung); Randi by Eco Schulte, Menden (Türdrücker Komé 1073)
Bauherr/in: Lego, Billund
Fertigstellung: 2019 (erster Bauabschnitt) und zweiter Bauabschnitt geplant für 2021
Standort: Åstvej 1, 7190 Billund, Dänemark
Bildnachweis: Adam Mørk, Kopenhagen

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

ER Langschilddrücker

ER Langschilddrücker

Türbeschläge

Notausgangsverschlüsse

Der Schutz von Leib und Leben sollte das oberste Gebot bei der Planung und Ausgestaltung von Gebäuden sein. Nicht nur im...

Eckiges Schild mit Drücker

Eckiges Schild mit Drücker

Türbeschläge

Schilde

Abdeckplatten über den Aussparungen im Schlossbereich eines Türblatts werden als Schilde bezeichnet. Sie besitzen ein Lager an der...

Bauwerke zum Thema

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Büro/​Gewerbe

Bürocampus bei Oslo

Die Architektur der gestapelten Bürotrakte soll unerwartete Begegnungen provozieren.

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Büro/​Gewerbe

Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Auf stählernen Stützen ruht die von weißen Sonnenschutzlamellen umschlossene Stahl-Beton-Konstruktion, in deren landschaftlichem Sockel sich ein weites Foyer öffnet, während sich in den Obergeschossen Arbeitsräume mit industrieller Anmutung befinden.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Das nach Plänen von Behnisch Architekten errichtete Gebäude der Adidas Arena markiert den südlichen Zugang des Campus' im fränkischen Herzogenaurach.

Büro/​Gewerbe

Empfangs- und Bürogebäude in Herzogenaurach

Robuste Beschläge für hohe Anforderungen

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Im jütländischen Billund entsteht derzeit der neue Lego-Firmencampus nach Plänen des Büros C.F. Møller Architects.

Büro/​Gewerbe

Bürokomplex in Billund

Spielerische Arbeitswelt

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Mit dem Dialogicum in Karlsruhe ist nach Plänen des Stuttgarter Büros Lederer Ragnarsdóttir Oei die neue Firmenzentrale einer großen Drogeriemarktkette entstanden.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale in Karlsruhe

Lichte Arbeitsplätze um begrünte Atrien

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Noch vor dem Ersten Weltkrieg errichtet, befinden sich auf dem Gelände des einstigen Marinelazaretts heute Büro- und Wohnbauten.

Büro/​Gewerbe

Umnutzung eines Lazarettgebäudes in Kiel

Arbeiten und Wohnen im Anscharpark

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Der neue Verwaltungsbau ist am östlichen Rand des Betriebsgeländes entstanden.

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Iserlohn

Beschläge - ein Thema mit Variationen

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Gegenüber der Taunusanlage hat die Frankfurter Skyline mit dem Marienturm Zuwachs bekommen.

Büro/​Gewerbe

Hochhaus in Frankfurt am Main

Verdeckte Fensterbeschläge für massige Flügel am Marienturm

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Am Berliner Alexanderplatz, zwischen Stadtbahn und Multiplexkino, ist ein Hotel mit über 700 Zimmern entstanden.

Büro/​Gewerbe

Hotel am Alexanderplatz in Berlin

Türschließer mit und ohne Gleitschiene

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

In Stuttgart ist zwischen dem Kaufhaus Breuninger (rechts) und dem Karlsplatz (links) das Dorotheenquartier nach Plänen von Behnisch Architekten entstanden.

Büro/​Gewerbe

Wohn- und Geschäftshäuser in Stuttgart

Kalkstein, Glas und eine vielfach gestufte Dachlandschaft

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Im Mitteltrakt der einstigen Hamburger Oberpostdirektion entstand das Work Life Center nach Plänen von LH Architekten.

Büro/​Gewerbe

Umbau zum Bürogebäude in Hamburg

Von der Oberpostdirektion zum Work Life Center

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Das Bürogebäude am Lysakerfjord bei Oslo sollte 2.500 Angestellte beherbergen, ohne die Fjordlandschaft in Mitleidenschaft zu ziehen.

Büro/​Gewerbe

Bürocampus bei Oslo

Spektakulärer Verwaltungsbau am Lysakerfjord

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Blick von Süden; das Gebäude befindet sich direkt an der Bahnstrecke von Paris nach London

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Onix in Lille/F

Fassadenspiel aus Aluminium und Glas

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Büro/​Gewerbe

Transferzentrum Adaptronik in Darmstadt

Flächenbündige Fenster und Türen in golden schimmernder Fassade

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Hofeinfahrt Große Hamburger Straße

Büro/​Gewerbe

Hamburger Hof in Berlin

Stahl und Aluminium in historischem Umfeld

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus Holbeinstraße in Zürich/CH

XXL-Fensterelemente aus Aluminium

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Betonriegel im Mittelbereich der Fassade, faltbaren Lamellen in den Eckbereichen

Büro/​Gewerbe

Haus am Milsertor in Hall/A

Faltlamellen aus Plexiglas

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Die Westfassade mit Sonnenschutzsystem aus vertikalen, perforierten Lamellen

Büro/​Gewerbe

Technologiezentrum in Bielefeld

Mechatronische Beschläge

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Maritim Hotel in Düsseldorf

Sichere Türtechnik

Außenansicht mit Eingangsbereich

Außenansicht mit Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Medien- und Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Schwingflügelfenster mit Edelstahlbeschlägen

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Der sanierte Gebäudekomplex DEW21 bei Nacht

Büro/​Gewerbe

DEW21-Hauptverwaltung in Dortmund

Außenverglasung zu Reinigungszwecken nach innen drehen

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Hotel Intercontinental in Berchtesgaden

Beschlagstechnik für große und schwere Türen

Ansicht bei Nacht

Ansicht bei Nacht

Büro/​Gewerbe

BMW Werk in Leipzig

Türschließersystem für hochfrequentierte Gebäude

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige