Tageslichtangebot in Gebäuden – Musterbauordnung noch zeitgemäß?

Studie im Auftrag der Initiative Gutes Wohnen

Wenn das Rohbaumaß der Fensteröffnungen eines Raumes mindestens einem Achtel seiner Grundfläche entspricht, sollte dieser laut Musterbauordnung ausreichend mit Tageslicht versorgt sein. Ob diese Faustformel noch zeitgemäß ist, untersuchte das Unternehmen Ecofys im Rahmen einer Studie im Auftrag der „Initiative Gutes Wohnen“. Die Überprüfung erfolgte auf Grundlage des Entwurfs zur Norm DIN EN 17037: Tageslicht in Gebäuden, die den aktuellen Wissensstand europäischer Experten darstellt. Empfohlen wird darin eine Beleuchtungsstärke von mindestens 300 Lux, die in über 50% des Raumes zu 50% der Tageslichtstunden gewährleistet sein muss.

Gallerie

Für das Wohlbefinden und die Gesundheit von Menschen ist Tageslicht essenziell. Die Ergebnisse der Studie sind jedoch ernüchternd: Bei einem typischen innerstädtischen Mehrfamilienhaus mit beidseitig anschließenden Gebäuden wird trotz Einhaltung der Anforderungen der Musterbauordnung gerade einmal ein Drittel des empfohlenen Tageslichtes erreicht. Bei einer typischen und häufig anzutreffenden Sanierung mit Vollwärmeschutz und entsprechender Laibungsdämmung verschlechtern sich diese Werte sogar um weitere 30 Prozent.

Offensichtlich beeinflusst also ein bauphysikalischer Aspekt des Bauens bzw. der Gebäudesanierung – der Wärmeschutz – einen anderen wichtigen bauphysikalischen Aspekt – die natürliche Belichtung – negativ. Anhand von Computersimulationen konnte nachgewiesen werden, dass eine ausreichende Versorgung mit Tageslicht gemäß Norm-Entwurf DIN EN 17037 bei einer Sanierungsmaßnahme erst mit einer Verdopplung der Rohbauöffnung erreicht wird. Ein Vergleich mit den europäischen Nachbarn zeigt zudem: Deutschland ist eines der Schlusslichter hinsichtlich der Anforderungen an die Versorgung von Wohnräumen mit Tageslicht.

Das achtseitige Ergebnispapier der Studie ist auf der Webseite des Studienverfassers verfübar (siehe Surftipps).

Bildnachweis: Ecofys, Berlin

Artikel zum Thema

Die Tageslichtnutzung muss bei Bürogebäuden besonders sensibel geplant werden (Abb.: Bürogebäude in Hamburg)

Die Tageslichtnutzung muss bei Bürogebäuden besonders sensibel geplant werden (Abb.: Bürogebäude in Hamburg)

Tageslicht

Tageslicht und Energieeinsparung

Beim energiesparenden Bauen wird vorwiegend an die Reduzierung des Heiz- oder Kühlenergieverbrauches in Gebäuden gedacht. Ebenso...

Je besser natürliches Licht genutzt wird, desto weniger Energie muss für Kunstlicht aufgewendet werden

Je besser natürliches Licht genutzt wird, desto weniger Energie muss für Kunstlicht aufgewendet werden

Tageslicht

Tageslichtnutzung

Tageslicht wirkt sich nicht nur auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aus, es ist für jeden Menschen lebensnotwendig. In...

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zum Seitenanfang

Schallschutz im Wohnungsbau – Schallschutzausweisneu

Während die normativen Anforderungen an die Wärmedämmung und den Energieverbrauch kontinuierlich zahlreicher, komplexer und...

architektur + bauphysik

Das Magazin architektur + bauphysik blickt seit über 10 Jahren hinter die Kulissen von ausgewählten Bauprojekten aus und um...

Bausubstanz

Gelungene Sanierungsobjekte sowie spezielle Techniken, Baustoffe und Verfahren zur Restaurierung und Instandsetzung von Gebäuden...

Dossier Brandschutz

Beim Thema Brandschutz befürchten Architekten und Planer häufig, er reglementiere stark, ohne neue Möglichkeiten für Entwurf und...

EnEV 2014 – was ändert sich für die Gebäudehülle?

EnEV 2014 – was ändert sich für die Gebäudehülle?

Durch das in Kraft treten der EnEV 2014 verschärfen sich ab dem Jahr 2016 die energetischen Standards für Neubauten, sowohl für...

Fachzeitschrift Bauen+

Der 2015 erstmals erschienene Titel Bauen+ widmet sich den Themen Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz, Energieeffizienz und...

Fachzeitschrift Bauphysik

Bereits seit 1978 berichtet die Fachzeitschrift Bauphysik über das titelgebende, komplexe Thema. In sechs Ausgaben jährlich...

Fachzeitschrift DETAIL green

DETAIL green ist eine Fachzeitschrift für sämtliche Aspekte des nachhaltigen Planens und Bauens. Die Themen im Heft sind in...

Grüne Räume, gutes Klima

Baunetz_us

Niedrige Luftfeuchtigkeit und eine starke Überhitzung im Inneren sind Begleiterscheinungen der heutigen, hoch wärmegedämmten und...

Holz gegen Feuer

Über die Möglichkeit, Holz als effizientes Brandschutzsystem für filigrane Stahltragwerke einzusetzen, berichten Florian Tabeling,...

Luftdichtheit im Bestand

Titelbild

Titelbild

Die Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V., abgekürzt WTA, hat eine...

Planungshilfe zum Luftdichtheitskonzept

Planungshilfe zum Luftdichtheitskonzept

Eine Forderung der Energieeinsparverordnung sowie der Norm DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden ist die nach...

Potentiale von Gebäudehüllen im urbanen Kontext

Potentiale von Gebäudehüllen im urbanen Kontext

Bauphysikalische Vorgänge, der Einfluss von Wärme und Kälte, Feuchte, Schall und Licht auf ein Gebäude und dessen Konstruktion,...

Schimmelpilzfreie Teilmodernisierung mit Fenstern

Bei schlechter Bausubstanz kann es passieren, dass sich nach einem Fenstertausch Schimmel in der Laibung bildet. Damit dies nicht...

Schimmelpilzschäden: Schadenbilder, Ursachen, Folgen

Schimmelpilzschäden: Schadenbilder, Ursachen, Folgen

Schimmelpilze sind allgegenwärtig. Wenn es allerdings in Häusern und Wohnungen zur Schimmelbildung kommt, kann dies zu Schäden und...

Spagat zwischen den Modernen

Die Neue Nationalgalerie in Berlin, die ein Jahr vor dem Tod Ludwig Mies van der Rohes als sein letztes Meisterwerk fertiggestellt wurde, verkörpert wie kaum ein anderes den Entwurfsansatz von fließenden, offenen Räumen, rationalen Ordnungsstrukturen und klaren Konstruktionsprinzipien

Die Neue Nationalgalerie in Berlin, die ein Jahr vor dem Tod Ludwig Mies van der Rohes als sein letztes Meisterwerk fertiggestellt wurde, verkörpert wie kaum ein anderes den Entwurfsansatz von fließenden, offenen Räumen, rationalen Ordnungsstrukturen und klaren Konstruktionsprinzipien

Die Neue Nationalgalerie in Berlin, die ein Jahr vor dem Tod Ludwig Mies van der Rohes als sein letztes Meisterwerk fertiggestellt...

Tageslichtangebot in Gebäuden – Musterbauordnung noch zeitgemäß?

Tageslichtangebot in Gebäuden – Musterbauordnung noch zeitgemäß?

Wenn das Rohbaumaß der Fensteröffnungen eines Raumes mindestens einem Achtel seiner Grundfläche entspricht, sollte dieser laut...

Vorbeugender baulicher Brandschutz

Brände können auf vielfältige Weise entstehen – daraus resultierende katastrophale Folgen jedoch lassen sich in der Regel durch...

Wärmedämmung und Sichtbeton

Nach wie vor gilt die Herstellung eines guten Sichtbetons als Herausforderung und verzeiht keine Fehler. Und bezogen auf die...

WTA-Merkblätter zu Bauinstandsetzung und Denkmalpflege

WTA-Merkblätter zu Bauinstandsetzung und Denkmalpflege

Ob zur Simulation wärme- und feuchtetechnischer Prozesse, dem Brandschutz von Fachwerkgebäuden und Holzbauteilen, der Messung des...

Flachdach und Fassade

... sind die Themen eines Fachsymposiums am 16. Oktober in Würzburg. Von Foamglas. Für Architekten und Ingenieure.

Partner-Anzeige