Tagungsband Holzschutz 2016

EIPOS, Dresden (Hrsg.)

Beiträge aus Praxis, Forschung und Weiterbildung
Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart 2016
124 Seiten, zahlr. farb. Abb., kartoniert

Preis: 24,90 EUR

ISBN 978-3-8167-9698-5

Im Zuge der Renaissance des Holzbaus in allen Varianten wächst auch die Bedeutung des Holzschutzes, insbesondere wenn im Sinne einer nachhaltigen, umweltschonenden Bauweise auf Chemikalien weitgehend verzichtet werden soll. Im Rahmen des Eipos-Sachverständigentages Holzschutz 2016, der im Dezember vergangenen Jahres sein 20. Jubiläum feierte, wurden aktuelle Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der langjährigen Praxis zusammengetragen. Der Tagungsband Holzschutz 2016 – Beiträge aus Praxis, Forschung und Weiterbildung versammelt die fünf Vorträge dieser Veranstaltung sowie zwei weitere von der 25. Sächsischen Holzschutztagung im März 2016.

Mit den Grenzen des konstruktiven Holzschutzes befasst sich Ulrich Arnold im ersten Beitrag. Er betont die Bedeutung einer sorgfältigen Planung und Umsetzung, woran es in vielen Fällen mangele. Er empfiehlt, die Gebrauchsklassen 3 und 4 für tragende Bauteile zu vermeiden. Bezüglich der normgerechten Ausführung voll gedämmter Flachdächer betont er, wie gering hier die Fehlertoleranz sei. Beispielsweise könne der geforderte Einbau einer feuchtevariablen Dampfbremse zu Schwierigkeiten führen, wenn bei Renovierungsarbeiten die Dampfbremsschicht verändert würde. Die Holzfeuchte der Dachsparren dürfe bei höchstens 15% liegen – womit sie deutlich geringer ist als die üblicherweise geforderten 18 bis 20%. Weiterhin fordere die Holzschutznorm, dass die Verschattungsfreiheit „baurechtlich auf Dauer sichergestellt“ sein müsse – eine Vorgabe, die in der Praxis kaum zu kontrollieren bzw. gewährleisten sei.

Über Methoden der Schadensanalyse in Holzkonstruktionen informiert Florian Tscherne, der in diesem Zusammenhang das „Aufnehmen mit allen Sinnen“ zu Anfang stellt. Er erläutert das sogenannte Anbeilen sowie die Bohrwiderstands- und Holzfeuchtemessung. Zum Monitoring, dessen Sinnhaftigkeit von Bauherren häufig nicht anerkannt würde, bringt er das Beispiel eines Benediktinerstiftes, dessen gesamte Dachdeckung marode und auch die Dachstühle durch Schädlingsbefall betroffen waren. Mitarbeiter der Holzforschung Austria wurden beauftragt, den Zustand der Dachstühle zu begutachten. Durch die stichprobenweise Untersuchung von Konstruktionsteilen mithilfe von Papierabklebungen über mehrere Jahre wiesen sie nach, dass nur wenige Konstruktionsteile des gesamten Dachstuhls einen stärkeren aufwiesen. Damit ließen sich umfangreiche kostspielige Bekämpfungsmaßnahmen vermeiden.

Fazit: Für Planer und Praktiker, die mit Holzkonstruktionen im Neu- und Altbau befasst sind, ist das handliche, zumeist farbig bebilderte Büchlein sicher interessant.

Artikel zum Thema

Fachbücher

Holzbau im Bestand

Welche Relevanz haben normative Vorgaben für Holzbalkenquerschnitte und Gütebedingungen für Bauholz aus der ersten Hälfte des 20....

Eine ungenügende Anschlusshöhe der Abdichtung über der Bekiesung kann zum verdeckten Bauschaden führen

Eine ungenügende Anschlusshöhe der Abdichtung über der Bekiesung kann zum verdeckten Bauschaden führen

Feuchteschutz

Konstruktive Feuchteschutzmaßnahmen

Die normativ erforderlichen Berechnungen zum Feuchteschutz begreifen diesen zuerst einmal als ein bauphysikalisches Thema....

Temperaturverteilung in einer Außenwand mit einer hinterlüfteten Vorsatzschale

Temperaturverteilung in einer Außenwand mit einer hinterlüfteten Vorsatzschale

Feuchteschutz

Tauwasser: Nachweise und nachweisfreie Konstruktionen

Der innere Tauwasserausfall ist nach DIN 4108-3 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden Teil 3: Klimabedingter...

WTA-Merkblätter zu Bauinstandsetzung und Denkmalpflege

Publikationen

WTA-Merkblätter zu Bauinstandsetzung und Denkmalpflege

Ob zur Simulation wärme- und feuchtetechnischer Prozesse, dem Brandschutz von Fachwerkgebäuden und Holzbauteilen, der Messung des...

Objekte zum Thema

Eine filigrane weiße Stahlkonstruktion trägt die umlaufenden Fluchtbalkone des Kindergartens (Südansicht)

Eine filigrane weiße Stahlkonstruktion trägt die umlaufenden Fluchtbalkone des Kindergartens (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Kinderhaus Franziskus in Stuttgart-Kaltental

Ein kompakter dreigeschossiger Holzbau vervollständigt seit 2015 das Ensemble der katholischen Kirche St. Antonius und ihrem...

Nordostansicht des Gesindehauses, das der Bezeichnung „Langhaus“ alle Ehre macht

Nordostansicht des Gesindehauses, das der Bezeichnung „Langhaus“ alle Ehre macht

Sonderbauten

Meierhof Trausdorf

Als eingeschossiger, landwirtschaftlicher Wohn- und Zweckbau mit Satteldach ist der Bautypus des traditionellen Langhauses in...

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zum Seitenanfang

Feuchteschutzneu

Als eines der zentralen Themen der Bauphysik ist der Feuchteschutz von wesentlicher Bedeutung für die konstruktive Ausbildung von...

Klimabedingter Feuchteschutz von Außenbauteilenneu

Eine gute Hilfe zum vertieften Verständnis der DIN 4108-3 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden – Teil 3: Klimabedingter...

Fachgerechte Bauwerksabdichtung in der Praxisneu

Die fachgerechte Abdichtung von Gebäuden und Bauteilen gegen Feuchtigkeit ist eine der wichtigsten Aufgaben von Architekten und...

Altbausanierung 11 – Trocken, warm und dicht!

Für alle, die Anfang November keine Gelegenheit hatten, die 27. Hanseatischen Sanierungstage im Ostseebad Heringsdorf auf der...

Basiswissen Bauphysik

Wer Bauphysik zu seinen Lieblingsfächern zählt(e), benötigt es nicht – für alle anderen liefert das Fachbuch Basiswissen Bauphysik...

Baudenkmale der Nachkriegsmoderne

„Jedes einzelne weitergenutzte Denkmal ist in sich ökologisch nachhaltig – weil es eine lange Nutzungsdauer aufweist und...

Bauinstandsetzen und Bauphysik

Im März 2016 fand in Hildesheim das 32. Internationale WTA-Kolloquium statt, unter der Überschrift Bauinstandsetzen und Bauphysik:...

Baukonstruktion und Bauphysik

Aus einem Lehrbuch zur Baukonstruktion hat sich nach Überarbeitung und Erweiterung ein Nachschlagewerk der Reihe Handbuch und...

Bauphysik der Innendämmung

Eine verständliche Beschreibung der bauphysikalischen Vorgänge, eine genaue Erläuterung der Begrifflichkeiten sowie eine...

Bauphysik – Bau & Energie

Die Bauphysik befasst sich mit den verschiedenen Wechselwirkungen zwischen dem Bauwerk einerseits und Wärme, Feuchte, Schall,...

Brandschutz im Baudenkmal

Trotz unterschiedlicher Schutzziele ist ein Einvernehmen zwischen Brandschutz und Denkmalschutz in aller Regel möglich, so Gerd...

Brandschutz in Europa – Bemessung nach Eurocodes

Mit den rechnerischen Brandschutznachweisen, die seit 2012 grundsätzlich nach den Regelungen der Eurocodes 1 bis 6 durchzuführen...

Fachwerkhäuser restaurieren – sanieren – modernisieren

Weder gerade noch genormt, sind Fachwerkhäuser Unikate und nicht reproduzierbar. Die Grundlage für den Bau der elastischen und...

Fachwerkinstandsetzung

Seit etwa 2.000 Jahren gibt es Fachwerkbauten, an vielen Orten der Welt. Nicht nur Wohn- und Geschäftshäuser, auch Brücken und...

Feuchteschutz in der Altbausanierung

Feuchteschäden, bedingt durch mangelhaften oder gänzlich fehlenden Feuchteschutz, sind ein häufiges Problem bei der...

Francis Kéré: Radically Simple

Die Reduktion auf das Wesentliche, die Verwendung regionaler Baustoffe und Konstruktionsweisen unter Einbeziehung heimischer...

Gebäude-Luftdichtheit

Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen – kurz FLiB – setzt sich seit 2000 für eine definierte Luftdichtheit der Gebäudehülle...

Handbuch Schallschutz und Raumakustik

Der Titel wurde leicht variiert und auch der Verlag heißt jetzt nicht mehr Bauwerk, sondern Beuth, aber das jetzt in der 2....

Holzbau im Bestand

Welche Relevanz haben normative Vorgaben für Holzbalkenquerschnitte und Gütebedingungen für Bauholz aus der ersten Hälfte des 20....

Holzbau und Brandschutz in der Sanierung

Praktisch jede Veränderung eines Bestandsgebäudes – auch wenn sie gering ist – hat brandschutztechnische Konsequenzen. In welchen...

Innendämmung

Als Alternative zur Außendämmung bietet sich für denkmalgeschützte oder erhaltenswerte Fassaden eine Innendämmung an. Allerdings...

Kein Wärmeschutz ohne Feuchteschutz

Die Abdichtung gegen Feuchtigkeit ist ein wesentlicher Aspekt bei der Planung, Ausschreibung und Ausführung von Gebäuden, um diese...

Lehrbuch der Bauphysik

Ohne die bauphysikalischen Belange zu berücksichtigen, lassen sich hierzulande keine Gebäude mehr errichten. Bereits in der...

Mängel und Schäden beim Wärmeschutz

Welche Stellen sind bei der Herstellung einer luftdichten Gebäudehülle problematisch, was muss bei der energetischen Sanierung...

Richtig bauen

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gilt als zentrales bauphysikalisches und politisches Instrument, um den Energie-, Heizungs-...

Sanieren außerhalb der Normen

Das Bauen im Bestand ist enorm vielfältig – sowohl in Bezug auf die Entstehungszeit der Gebäude, die umgenutzt und saniert werden,...

Schimmelpilze in Gebäuden

Die Ursachen für Schimmelpilzbefall in Gebäuden sind vielfältig. Die Voraussetzung für das Wachstum der Schimmelpilsporen ist...

Schimmelpilzschäden

„Eigentlich sind Schimmelpilze in Innenräumen ein unnötiges Problem. Wenn Gebäude nach heutigem Erkenntnisstand instand gehalten...

Tagungsband Holzschutz 2016

Im Zuge der Renaissance des Holzbaus in allen Varianten wächst auch die Bedeutung des Holzschutzes, insbesondere wenn im Sinne...

Wärmeschutz und Feuchte in der Praxis

Die immer höher werdenden Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden und der damit verbundene verbesserte Wärmeschutz für...

Baunetz (us), Berlin

Neue Abdichtungsnormen

Was sie bringen erläutert anschaulich
eine gemeinsam von FOAMGLAS und
Saint-Gobain Weber veranstaltete
Seminarreihe für Architekten und Planer

Partner-Anzeige