Schimmelpilze in Gebäuden

Gunter Hankammer

Erkennen und Beurteilen von Symptomen und Ursachen
Verlag Rudolf Müller, Köln 2016
3. überarbeitete und aktualisierte Auflage
527 Seiten mit 450 farbigen Abbildungen und 70 Tabellen; Format: 17 x 24 cm

Preis: 69,00 EUR

ISBN 978-3-481-03372-9

Die Ursachen für Schimmelpilzbefall in Gebäuden sind vielfältig. Die Voraussetzung für das Wachstum der Schimmelpilsporen ist verfügbare Feuchte auf einem Substrat (wie Raufasertapete, Holz, Farbe etc.) – handelt es sich um Bauteilfeuchte, ist diese meist durch bauliche Mängel begründet. Mit seinem Buch Schimmelpilze in Gebäuden, erschienen in der 3., überarbeiteten und aktualisierten Auflage, richtet sich Gunter Hankammer nicht allein an Sachverständige, Architekten und Ingenieure, sondern ebenso an Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen, Mediziner und Juristen. Er behandelt das Thema umfassend und detailliert, im letzten Kapitel zur Rechtslage sind zahlreiche Gerichtsurteile aufgeführt und beispielhafte Fälle für Mietminderungen dargestellt. 

Zunächst aber werden die biologischen Grundlagen dargestellt und mögliche Gesundheitsrisiken beschrieben (die bisher allerdings nur ungenügend erforscht bzw. nachgewiesen werden konnten). Anhand von Fotos zeigt der Autor zahlreiche Symptome für den Befall, an Fensterrahmen, in Wandecken, im Bad oder Schlafzimmer. Wie kommt es zu überhöhter Feuchte und durch welche Maßnahmen lässt diese sich vermeiden? Tabellarische Übersichten zeigen, dass sowohl die Nutzer (Lüften, Beheizen) als auch die Wohnungseigentümer (Ertüchtigen der Dämmung) diesbezüglich in der Verantwortung sind. In diesem Zusammenhang wird das richtige Lüften bzw. die notwendige Luftwechselrate erläutert. Eine permanente Kipplüftung in der kalten Jahreszeit ist falsch, weil Fenstersturz und Laibungen dabei zu stark abkühlen. Wird eine Wohnung tagsüber gar nicht und/oder das Schlafzimmer weder bei Tag noch bei Nacht beheizt, kann auch dort eine erhöhte Luftfeuchte zu Tauwasserausfall und infolgedessen zu Schimmelproblemen führen. Häufig sind neu eingebaute, isolierverglaste Fenster im Altbau eine Ursache für erhöhte Feuchte und Schimmelbildung, aber auch Anfangsfeuchte im Neubau (z. B. Fußböden, Holzkonstruktionen), die nicht abtrocknen kann, ist oftmals ein Problem. Die Ursachen werden im Detail beschrieben und anschaulich illustriert.

Der Autor wendet sich dann den Bauphysikalischen Untersuchungsmethoden (Feuchtemessung, Bestimmung der Oberflächentemperatur) und Berechnungen zu (Einfluss der relativen Raumluftfeuchte und des Luftwechsels, nachträgliche Analyse des Heizverhaltens). Er beschreibt, wie Luftmessungen zum Nachweis der gasförmigen Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen durchgeführt werden, die als MVOC bezeichnet werden. Ebenso erläutert er eine Luftkeimmessung und beispielhafte Bewertung der Ergebnisse. Schritt für Schritt wird schließlich anhand zahlreicher Bilder dargelegt, wie ein mikrobieller Befall fachgerecht zu beseitigen ist; Maßnahmen zur Prävention beschränken sich auf einen relativ kurzen Abschnitt.

Fazit: Der breit gefächerten Zielgruppe entsprechend geht das Fachbuch teilweise stark ins (theoretische) Detail und ist an anderer Stelle eher anwenderorientiert. Die umfassenden Informationen richten sich an verschiedene Personenkreise und sind insofern sicher nur „häppchenweise“ hilfreich.

Artikel zum Thema

Mit der Berührung von unterschiedlichen Materialien, fällt die Empfindung kalt/warm ganz unterschiedlich aus, man erlebt den Wärmefluss aus dem Körper in das Material unmittelbar – auch wenn alle Bauteile eine gleiche Oberflächentemperatur im eingeschwungenen Zustand besitzen

Mit der Berührung von unterschiedlichen Materialien, fällt die Empfindung kalt/warm ganz unterschiedlich aus, man erlebt den Wärmefluss aus dem Körper in das Material unmittelbar – auch wenn alle Bauteile eine gleiche Oberflächentemperatur im eingeschwungenen Zustand besitzen

Grundlagen

Behaglichkeit und Kontakttemperatur: Der Wärmeeindringkoeffizient b

Der Wärmeeindringkoeffizient b ist ein spürbares Phänomen und kann bei der Planung von Innenräumen gut zur Auslegung der...

Beispiel Fugenlüftung – nach EnEV nicht mehr möglich, da sie eine luftdichte Ausführung der Gebäudehülle bei Neubauten fordert

Beispiel Fugenlüftung – nach EnEV nicht mehr möglich, da sie eine luftdichte Ausführung der Gebäudehülle bei Neubauten fordert

Luft und Lüftung

Luftdichtheit und Lüftung

Die klimatischen Bedingungen in Gebäuden haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Zum einen sind die Anforderungen an den...

Schimmelpilzbefall in einem Wohnraum an einer dreidimensionalen Außenecke: Der Ausfall von Kondensat auf den kalten Oberflächen bildete die Grundlage für den Pilzbefall

Schimmelpilzbefall in einem Wohnraum an einer dreidimensionalen Außenecke: Der Ausfall von Kondensat auf den kalten Oberflächen bildete die Grundlage für den Pilzbefall

Feuchteschutz

Luftfeuchte und Wasserdampfdiffusion

Die relative LuftfeuchteLuft hat die Eigenschaft, Wasser an sich zu binden oder abzugeben. Dieser Vorgang erfolgt unverzüglich in...

Unter besonderen winterlichen Bedingungen kommt es bei Fenstern zu einem Tauwasserausfall: Ursache kann unzureichendes Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner/Nutzer sein oder der umlaufende Glasrandverbund, der eine wärmetechnische Schwachstelle in einer hochgedämmten Glastafel bildet

Unter besonderen winterlichen Bedingungen kommt es bei Fenstern zu einem Tauwasserausfall: Ursache kann unzureichendes Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner/Nutzer sein oder der umlaufende Glasrandverbund, der eine wärmetechnische Schwachstelle in einer hochgedämmten Glastafel bildet

Feuchteschutz

Tauwasser auf/in Bauteilen

Tauwasserausfall Tauwasser kann auf Bauteiloberflächen oder in den Bauteilen ausfallen. Zur Bewertung stehen dem Planer...

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Deutsche FOAMGLAS®  | www.foamglas.com
Zum Seitenanfang

Feuchteschutzneu

Als eines der zentralen Themen der Bauphysik ist der Feuchteschutz von wesentlicher Bedeutung für die konstruktive Ausbildung von...

Klimabedingter Feuchteschutz von Außenbauteilenneu

Eine gute Hilfe zum vertieften Verständnis der DIN 4108-3 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden – Teil 3: Klimabedingter...

Fachgerechte Bauwerksabdichtung in der Praxisneu

Die fachgerechte Abdichtung von Gebäuden und Bauteilen gegen Feuchtigkeit ist eine der wichtigsten Aufgaben von Architekten und...

Altbausanierung 11 – Trocken, warm und dicht!

Für alle, die Anfang November keine Gelegenheit hatten, die 27. Hanseatischen Sanierungstage im Ostseebad Heringsdorf auf der...

Basiswissen Bauphysik

Wer Bauphysik zu seinen Lieblingsfächern zählt(e), benötigt es nicht – für alle anderen liefert das Fachbuch Basiswissen Bauphysik...

Baudenkmale der Nachkriegsmoderne

„Jedes einzelne weitergenutzte Denkmal ist in sich ökologisch nachhaltig – weil es eine lange Nutzungsdauer aufweist und...

Bauinstandsetzen und Bauphysik

Im März 2016 fand in Hildesheim das 32. Internationale WTA-Kolloquium statt, unter der Überschrift Bauinstandsetzen und Bauphysik:...

Baukonstruktion und Bauphysik

Aus einem Lehrbuch zur Baukonstruktion hat sich nach Überarbeitung und Erweiterung ein Nachschlagewerk der Reihe Handbuch und...

Bauphysik der Innendämmung

Eine verständliche Beschreibung der bauphysikalischen Vorgänge, eine genaue Erläuterung der Begrifflichkeiten sowie eine...

Bauphysik – Bau & Energie

Die Bauphysik befasst sich mit den verschiedenen Wechselwirkungen zwischen dem Bauwerk einerseits und Wärme, Feuchte, Schall,...

Brandschutz im Baudenkmal

Trotz unterschiedlicher Schutzziele ist ein Einvernehmen zwischen Brandschutz und Denkmalschutz in aller Regel möglich, so Gerd...

Brandschutz in Europa – Bemessung nach Eurocodes

Mit den rechnerischen Brandschutznachweisen, die seit 2012 grundsätzlich nach den Regelungen der Eurocodes 1 bis 6 durchzuführen...

Fachwerkhäuser restaurieren – sanieren – modernisieren

Weder gerade noch genormt, sind Fachwerkhäuser Unikate und nicht reproduzierbar. Die Grundlage für den Bau der elastischen und...

Fachwerkinstandsetzung

Seit etwa 2.000 Jahren gibt es Fachwerkbauten, an vielen Orten der Welt. Nicht nur Wohn- und Geschäftshäuser, auch Brücken und...

Feuchteschutz in der Altbausanierung

Feuchteschäden, bedingt durch mangelhaften oder gänzlich fehlenden Feuchteschutz, sind ein häufiges Problem bei der...

Francis Kéré: Radically Simple

Die Reduktion auf das Wesentliche, die Verwendung regionaler Baustoffe und Konstruktionsweisen unter Einbeziehung heimischer...

Gebäude-Luftdichtheit

Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen – kurz FLiB – setzt sich seit 2000 für eine definierte Luftdichtheit der Gebäudehülle...

Handbuch Schallschutz und Raumakustik

Der Titel wurde leicht variiert und auch der Verlag heißt jetzt nicht mehr Bauwerk, sondern Beuth, aber das jetzt in der 2....

Holzbau im Bestand

Welche Relevanz haben normative Vorgaben für Holzbalkenquerschnitte und Gütebedingungen für Bauholz aus der ersten Hälfte des 20....

Holzbau und Brandschutz in der Sanierung

Praktisch jede Veränderung eines Bestandsgebäudes – auch wenn sie gering ist – hat brandschutztechnische Konsequenzen. In welchen...

Innendämmung

Als Alternative zur Außendämmung bietet sich für denkmalgeschützte oder erhaltenswerte Fassaden eine Innendämmung an. Allerdings...

Kein Wärmeschutz ohne Feuchteschutz

Die Abdichtung gegen Feuchtigkeit ist ein wesentlicher Aspekt bei der Planung, Ausschreibung und Ausführung von Gebäuden, um diese...

Lehrbuch der Bauphysik

Ohne die bauphysikalischen Belange zu berücksichtigen, lassen sich hierzulande keine Gebäude mehr errichten. Bereits in der...

Mängel und Schäden beim Wärmeschutz

Welche Stellen sind bei der Herstellung einer luftdichten Gebäudehülle problematisch, was muss bei der energetischen Sanierung...

Richtig bauen

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gilt als zentrales bauphysikalisches und politisches Instrument, um den Energie-, Heizungs-...

Sanieren außerhalb der Normen

Das Bauen im Bestand ist enorm vielfältig – sowohl in Bezug auf die Entstehungszeit der Gebäude, die umgenutzt und saniert werden,...

Schimmelpilze in Gebäuden

Die Ursachen für Schimmelpilzbefall in Gebäuden sind vielfältig. Die Voraussetzung für das Wachstum der Schimmelpilsporen ist...

Schimmelpilzschäden

„Eigentlich sind Schimmelpilze in Innenräumen ein unnötiges Problem. Wenn Gebäude nach heutigem Erkenntnisstand instand gehalten...

Tagungsband Holzschutz 2016

Im Zuge der Renaissance des Holzbaus in allen Varianten wächst auch die Bedeutung des Holzschutzes, insbesondere wenn im Sinne...

Wärmeschutz und Feuchte in der Praxis

Die immer höher werdenden Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden und der damit verbundene verbesserte Wärmeschutz für...

Baunetz (us), Berlin

Neue Abdichtungsnormen

Was sie bringen erläutert anschaulich
eine gemeinsam von FOAMGLAS und
Saint-Gobain Weber veranstaltete
Seminarreihe für Architekten und Planer

Partner-Anzeige