Zentrallüftung innenliegender Bäder

Nach DIN 18017 Teil 3

Gallerie

Innenliegende Bäder in mehrgeschossigen Gebäuden können über Entlüftungsanlagen mit gemeinsamem Ventilator auf dem Dach belüftet werden. Hierbei befindet sich pro Wohneinheit nur ein Abluftelement, welches die Verbindung zur gemeinsamen Abluftleitung herstellt.

Ein zentraler Ventilator in Form eines Rohr- oder Boxventilators unter dem Dach oder als Dachventilator auf dem Dach befördert die Abluft über eine gemeinsame Luftleitung (Hauptleitung) ins Freie. Zentrallüftungssysteme arbeiten mit Unterdruck. Durch den vom System erzeugten Differenzdruck, muss die Zuluft für die innenliegenden Bäder und WCs über eine Zuluftöffnung nachströmen, zum Beispiel über ein Lüftungsgitter in der Badezimmertür.

Die DIN 18017 Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster - Teil 3: Lüftung mit Ventilatoren unterscheidet in drei Zentrallüftungssysteme mit:

  • unveränderlichem Luftvolumenstrom
    Bei diesem System läuft der Dachlüfter permanent. Wegen hohem Stromverbrauch und Geräuschbelästigung entspricht dieses System nicht mehr dem Stand der Technik.

  • nur gemeinsam veränderlichen Luftvolumenströmen
    Hier läuft der Dachlüfter mit zwei Drehzahlen: hohe Drehzahl bei Mehrbedarf wie morgens und abends sowie eine permanente Grundlüftung mit kleiner Drehzahl.

  • wohnungsweise veränderlichen Luftvolumenströmen
    Die Bedarfslüftung erfolgt abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner. Abluftventile im Bad werden auf persönlichen Bedarf eingestellt. Die Lüfterregelung kann über Lichtschalter oder die Raumluftfeuchte als Führungsgröße erfolgen.
Zum Seitenanfang

Einzelraumlüftung

Schema einer Einrohr-Lüftung

Schema einer Einrohr-Lüftung

Einzelentlüftungsanlagen für innenliegende Bäder und WCs nach DIN 18017 Teil 3 werden in zwei Arten eingeteilt:jeder...

Fensterlüftung

Nach dem Duschen und Baden fallen 1 bis 2 Liter Raumfeuchte an, die "hinaus" gelüftet werden sollten.

Nach dem Duschen und Baden fallen 1 bis 2 Liter Raumfeuchte an, die "hinaus" gelüftet werden sollten.

In einer Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde festgestellt, dass mehr als 15 Mio. Bundesbürger - das entspricht...

Freie Lüftung über Schachtsysteme

Schema der Kölner Lüftung

Schema der Kölner Lüftung

Die freie Lüftung ist eine natürliche Lüftung bei der die Luft ohne Hilfe von Ventilatoren ausgetauscht wird. Sie kann nur...

Geforderte Mindestvolumenströme für Bäder

Die Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster ist in der DIN 18017 Teil 1 und Teil 3 "Lüftung von Bädern und...

Zentrallüftung innenliegender Bäder

Schema einer Zentrallüftungsanlage nach DIN 18017-3

Schema einer Zentrallüftungsanlage nach DIN 18017-3

Innenliegende Bäder in mehrgeschossigen Gebäuden können über Entlüftungsanlagen mit gemeinsamem Ventilator auf dem Dach belüftet...