Herwig-Blankertz-Schule in Wolfhagen

Von der Panzerhalle zum Bildungscampus

Gallerie

Im Nordwesten von Wolfhagen wurde zwischen 1958 und 1959 der Bundeswehrstandort Pommernkaserne errichtet. Seither war dieser von großer Bedeutung für die nordhessische Kleinstadt, bis schließlich infolge politischer Veränderungen im Jahr 2004 die Entscheidung zur Auflösung des militärischen Areals fiel. Mehrere hunderte Soldaten verließen daraufhin den Standort, die endgültige Schließung erfolgte im Juni 2008. Einer neuen Nutzung stand nun nichts mehr im Wege. Durch die Initiative Hessencampus sollen die bestehenden Gebäude wiederbelebt und nach und nach zu einem Bildungsstandort umgebaut werden.

Das gesamte Areal ist im Ortsteil Gasterfeld angesiedelt und umfasst etwa 42 Hektar. Mehrere ein- bis dreigeschossige Gebäude, die vorwiegend aus den 1950er bis 1970er Jahren stammen, verteilen sich in lockerer Ordnung auf dem Gelände. Im ersten Abschnitt wurde das Gebäude 22, ein ehemals offener Panzer- und Fahrzeugunterstand, nach Plänen des Architekturbüros HHS aus dem nahegelegenen Kassel umgebaut. 2010 konnte hier der Bereich Wirtschaft der Herwig-Blankertz-Berufsschule seinen neuen, 15.000 m² großen Standort beziehen. Auffallend an dem leuchtend grünen Gebäude sind das Schmetterlingsdach sowie die beachtliche Länge von 160 Metern, die aufgrund einer leichten Hanglage optisch immer wieder durch Stufen unterbrochen wird.

Sanierung und Modernisierung

Das vormals offene Gebäude wurde durch eine einfach verglaste Hülle geschlossen, damit der Innenraum vor der Einwirkung des Außenklimas geschützt und die passiven solaren Gewinne zur Reduktion des Heizwärmebedarfs genutzt werden können. In die großräumige, unbeheizte Glashalle wurden die Schulungsräume in Form von hoch wärmegedämmten, beheizbaren Boxen eingebaut. Der Wandaufbau der quaderförmigen, grünen Baukörper besteht aus massiven Stahlbetonfertigteilen, deren Außenflächen wärmebrückenfrei mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen wurden.

Die vorhandene Stahlkonstruktion der unbeheizten Pufferzone konnte in ihrer tragenden Funktion erhalten werden. Lediglich die Stützen bekamen eine neue, dunkle Beschichtung. Auch die gut erhaltende Betonoberfläche des Hallenbodens sorgt dafür, dass der Charakter im Inneren des alten Gebäudes weitgehend beibehalten werden konnte, auch wenn die Außenhülle nunmehr geschlossen ist. In der Hallenmitte, zwischen den beiden Stützenreihen, wurden notwendige Nebenräume in Trockenbauweise eingebaut.

Besonders erwähnenswert ist, dass sich der ehemalige Panzer- und Fahrzeugunterstand durch einfache, aber wirkungsvolle Eingriffe der Architekten in die Bausubstanz zu einer modernen Bildungsstätte mit einem der größten gebäudeintegrierten Solardächer Deutschlands wandelte. Die gesamte Dachfläche wird von einer transluzenten, dünnschichtigen Photovoltaik-Verglasung bedeckt, die eine Gesamtleistung von 220 KWp erzielt. Der gewonnene Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Die für die Umwandlung notwendigen Wechselrichter konnten an den Stahlstützen angebracht werden.

Ein außen liegendes Sonnenschutzsystem und motorisch betriebene Fensterkippflügel in der oberen Raumzone sollen einer sommerlichen Überhitzung der weitgehend gläsernen Halle entgegenwirken. Letztere ermöglichen ebenso eine energiesparende Nachtauskühlung des Gebäudes und sorgen im Brandfall für den notwenigen Rauchabzug. Durch den Umbau weiterer Bestandsgebäude auf dem ehemaligen Militärgelände soll künftig das Campusgelände samt Lehrangebot erweitert werden.

Objektinformationen

Architekten: HHS, Planer + Architekten, Kassel
Projektbeteiligte: EHS Ingenieure, Lohfelden (Tragwerksplanung); ENCO, Kassel (Technische Gebäudeausrüstung); Kurz + Fischer, Winnenden (Bauphysik, Wärmeschutz); NKP Neumann, Krex + Partner, Niestetal;  Solartechnik Stiens, Kaufungen (Solardach)
Bauherr: Landkreis Kassel
Fertigstellung:
2010
Standort: Am Gasterfelder Holz 1, 34466 Wolfhagen
Bildnachweis: D. Haas-Arndt, Hannover

Objektstandort



Architektenprofil

Artikel zum Thema

Erhalten des Erscheinungsbildes

Sanierung/​Denkmalschutz

Baumaßnahmen in altbauverträglicher Form

Bei der Altbaumodernisierung sind Bauweisen und Baumaßnahmen zu wählen, die möglichst altbauverträglich sind. Sie führen zu...

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Hauses aus den 1950er Jahren

Sanitär/​Elektro

Photovoltaik-Anlagen in der Altbausanierung

Während Solarkollektoren Wärme produzieren, wird mit PV-Modulen die Sonneneinstrahlung in elektrische Energie umgewandelt. Dies...

Altbau

Energieeinsparung

Objekte zum Thema

Fachhochschule des Mittelstands

Sonderbauten

Industriegebäude mit neuer Nutzung in Pulheim

Bis Anfang der 1990er Jahre wurde in den Industriehallen des Walzwerkes in Pulheim noch Bandeisen hergestellt. Das Areal, das Ende...

Zum Seitenanfang

Straßenansicht des Schulgebäudes, welches 1908 im Jugendstil errichtet wurde

Öffentliche Gebäude

Ricarda-Huch-Schule in Hannover

Nachhaltige Grundsanierung eines Schulgebäudes von 1908

Der Erweiterungsbau lagert auf nur vier Stützen und überspannt wie eine Brücke den Wirtschaftshof

Öffentliche Gebäude

Zentralmensa in Kassel

Erweiterung eines Kantinengebäudes aus den 1980er Jahren

Ansicht des Gebäudeensembles vom Schlossplatz aus (Nordansicht): Mittig befindet sich das Schlaue Haus mit weiß verputzter Fassade und Walmdach

Öffentliche Gebäude

Schlaues Haus Oldenburg

Erweiterung und energetische Sanierung eines Bürgerhauses

Hof und Eingang der Gesamtschule

Öffentliche Gebäude

Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen

Denkmalgerechte Sanierung eines Schulgebäudes von Hans Scharoun

Ansicht der Stirnseite mit dem markanten Schmetterlingsdach (Nordfassade)

Öffentliche Gebäude

Herwig-Blankertz-Schule in Wolfhagen

Von der Panzerhalle zum Bildungscampus

Eingang an der Straßenseite mit Vorplatz und weit auskragendem Obergeschoss

Öffentliche Gebäude

Städtische Musikschule in Hamm

Sanierung und Erweiterung eines Schulgebäudes aus den 1970er Jahren

Hauptfassade mit Hängeschalendach

Öffentliche Gebäude

Schwimmoper in Wuppertal

Sanierung und Umbau eines Stadtbades aus den 1950er Jahren

Das Gebäude aus den 1960er Jahren hat eine zeittypische Glas- und Stahlfassade

Öffentliche Gebäude

Blue Box in Bochum

Kernsanierung einer ehemaligen Mensa aus den 1960er Jahren

Eingangsbereich der Kindertagesstätte

Öffentliche Gebäude

Kindertagesstätte in Berlin-Mitte

Erweiterung und energetische Sanierung eines Typenbaus der DDR

Nordansicht ( von der Werner-Gilles-Straße aus)

Öffentliche Gebäude

Maria-Lenssen-Berufskolleg in Mönchengladbach

Sanierung und Restaurierung eines denkmalgeschützten Schulgebäudes

Blick auf den Pausenhof

Öffentliche Gebäude

Brüder-Grimm-Schule in Hannover

Sanierung eines Schulkomplexes aus den 1960er-Jahren

Dairy House

Öffentliche Gebäude

Altstadtsanierung in Banyoles/E

Urbane Landschaft

Löwenscheune mit Anbau

Öffentliche Gebäude

Schulmensa in Wettingen

Umbau der Löwenscheune

Waschraum

Öffentliche Gebäude

Grundschule in Lauffen am Neckar

Umbau und Neugestaltung einer denkmalgeschützten Grundschule

Sporthalle von 1963

Öffentliche Gebäude

Doppelsporthalle in Winterthur/CH

Modernisierung eines von Le Corbusier beeinflussten Gebäudes

Bestand Plattenbau 1965

Öffentliche Gebäude

Erweiterung einer Typenschule in Schulzendorf

Fassade aus geflochtenen Weiden

Wohn- und Seminargebäude

Öffentliche Gebäude

ADGB-Gewerkschaftsschule in Bernau

Zeitbrüche zeigen

Serviceboxen in der Mittelzone

Öffentliche Gebäude

Kindertagesstätte in Berlin-Neukölln

Kindgerechtes Farbkonzept

Modernisierte Schule: Farbenfroh und mit Buch als Eingang

Öffentliche Gebäude

Astrid-Lindgren-Schule in Schwerin

Modernisierung eines Schulgebäudes

In der nächtlichen Gesamtansicht der Orangerie scheint alles beim Alten zu sein

Öffentliche Gebäude

Orangerie d´Or in Graz/A

Klimahülle im Wintergarten

Der modernisierte Altbau mit "eingestecktem" Neubau

Öffentliche Gebäude

Gutenberg-Gymnasium in Erfurt

Sanierung und Erweiterung eines Schulgebäudes

Die drei Hauptfarben akzentuieren die wichtigsten Elemente der Inneneinrichtung der Lesesäle

Öffentliche Gebäude

Stadtbibliothek in Castellanza/I

Umnutzung eines Industriegebäudes

Raue Schalung verstärkt die plastische Wirkung der neu hinzu gefügten Betontreppe

Öffentliche Gebäude

Kloster Und in Stein a.D./A

Umbau und Umnutzung zu einem Wein-Kulturzentrum

Der Gelb-Ockerton der neu erstellten Putzflächen kontrastiert mit den Fenstergewänden und Lochblech-Läden.

Öffentliche Gebäude

Rathaus in Balingen

Umbau und Modernisierung unter Denkmalschutzbedingungen

Blick in das Foyer des Kindergartens mit bedruckten Glasbrüstungen.

Öffentliche Gebäude

Kindertagesstätte in Dachau

Sanierung und Revitalisierung

Nachtaufnahme

Öffentliche Gebäude

Fachhochschule in Vaduz/ FL

Umnutzung einer ehemaligen Baumwollspinnerei

Hufeisenförmig Gruppierung um den Platz.

Öffentliche Gebäude

Kulturdenkmal Salmen in Offenburg

Umnutzung einer ehemaligen Synagoge

Die Aura des alten Schafstalles ist immer noch spürbar. Blick entlang der über 40 m langen Frontseite mit den drei Eingängen.

Öffentliche Gebäude

Besucherzentrum im Schloss in Criewen bei Schwedt

Umnutzung eines ehemaligen Stallgebäudes

Hauptfassade der Musikschule

Öffentliche Gebäude

Städtische Sing- und Musikschule in München

Umbau eines Gynmnastikraums in einen Probenraum

Altbau vor der Sanierung

Öffentliche Gebäude

Heilpädagogische Schule in Zürich/CH

Energieeffiziente Sanierung und Erweiterung

Vor der Sanierung

Öffentliche Gebäude

Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig

Sanierung und Modernisierung des Gebäudeensembles

Die neue Mitte und die flankierenden, restaurierten Altbauten

Öffentliche Gebäude

Thomasschule in Leipzig

Restaurierung mit "neuer Mitte"