Bibliothek für Architektur, Kunst und Design in Münster

Gläserner Erweiterungsbau

Seit 1994 bildet der Leonardo-Campus im Norden der westfälischen Stadt Münster das kreative Zentrum der dortigen Bildungslandschaft. Mehrere massive denkmalgeschützte Backsteingebäude, die zwischen 1898 und 1901 für die preußische Kavalerie errichtet worden sind, beherbergen heute verschiedene Fachbereiche der Kunstakademie und der Fachhochschule Münster. Um auch deren Literaturbestände in einem Gebäude zu vereinen, bedurfte es einer Erweiterung der vorhandenen Bibliothek.

Gallerie

Drei auserwählte Masterstudenten des Fachbereichs Architektur wurden mit dem Entwurf für einen Anbau an die Bestandsbibliothek betraut, der möglichst den Blick auf das historische Gebäude erhalten sollte. Zwei von ihnen haben dann als studentische Planungsgemeinschaft Zauberscho(e)n die praktische Ausführungsplanung und Umsetzung zusammen mit ihrem Professors Herbert Bühler durchgeführt.

Sanierung und Modernisierung

Im Nordosten des Bestandsgebäudes erstreckt sich nun auf einer Fläche von rund 415 m² (46 m auf 9 m) ein gläserner, eingeschossiger Anbau. Durch seine Transparenz ist die dahinterliegende Backsteinwand der Bibliothek sichtbar. Optisch ist der Neubau mit seinem auskragenden Flachdach durch eine 46 m lange Glasfuge vom Altbau getrennt, die tagsüber eine blendfreie, natürliche Belichtung des Innenraumes ermöglicht. Drei weiße Stützen bilden das primäre Tragwerk des Anbaus und ermöglichen eine flexible Gestaltung des Innenraumes. Deren ungewöhnliche Form stellt den abstrahierten Bewegungsablauf der Vorderbeine eines galoppierenden Pferdes dar – in Anlehnung an die einstige Funktion des Gebäudes, einem Pferdestall.

Im Wesentlichen ist der neue Baukörper in drei Bereiche unterteilt. Im Zentrum erstreckt sich der Freihandbereich mit angeschlossenem Zeitschriftenarchiv. Raumhohe, parallel zueinander aufgestellte, schlichte Regale nehmen die Buchbestände auf. Im Nord-Osten des Gebäudes stehen den Nutzern drei separate, abgeschlossene Arbeitsplätze zur Verfügung. Ein großer ovaler Konferenztisch im Süd-Osten, auf der anderen Seite des Anbaus, lässt sich mit einem schweren weißen Akustikvorhang umschließen, sodass hier verschiedene Arbeitsformen oder auch Schulungen möglich sind ohne dass der eigentliche Bibliotheksbetrieb gestört wird. Zwei schwarze, scheinbar über dem anthrazitfarbenen Industrieboden schwebende Stahltreppen ermöglichen den Zugang in das zweite Geschoss der vorhandenen Bibliothek. Schmale, hohe Durchbrüche in der Backsteinwand schaffen eine visuelle Verbindung zwischen Alt- und Neubau.

Drei Seiten des quaderähnlichen Baukörpers werden von einer Structural Glazing Fassade umhüllt, die durch rechtwinklig angeordnete Verbundglasschwerter statisch unterstützt werden und für die nötige Aussteifung gegenüber anfallenden Windlasten sorgen. Durch den Einsatz von Sonnenschutzglas kann auf zusätzliche innen- oder außenliegende Sonnenschutzsysteme verzichtet werden. Zudem sorgt der weite Überstand des Daches für eine ausreichende Verschattung des Innenraumes.

Die Belüftung des Anbaus erfolgt über fußbodenintegrierte Klappen und Gitterroste im Fassadenbereich. Die Abluft wird am höchsten Punkt des Raumes über die Lamellenfenster innerhalb der Glasfuge abgeführt, sodass eine wirksame Querlüftung im Bedarfsfall eine Klimaanlage entbehrlich macht. Beheizt wird das neue Gebäude über eine Fußbodenheizung.

Für die Erweiterung der Bibliothek auf dem münsteraner Leonardo-Campus wurden die Architekten mit dem Deutschen Hochschulbaupreis 2012 ausgezeichnet.

Bautafel

Architekten: Planungsgemeinschaft Zauberscho(e)n mit Andreas Schüring, Stephan Weber, Mathias Hostmann (Mitarbeit Entwurf), Münster; Prof. Prof. h.c. Herbert Bühler von Bühler und Bühler, München
Projektbeteiligte: Josef Gartner, Gundelfingen (Fassadenplanung); Ingenieurgemeinschaft Führer Kosch Jürges, Aachen (Tragwerksplanung); Averbeck Bau, Ostbevern (Generalunternehmer); Bentheimer Stahl und Hallenbau, Bad Bentheim (Stahlbau); Ziegelwerk Schüring, Gescher (Sanierung historisches Mauerwerk);
Bauherr: Land Nordrhein-Westfalen
Fertigstellung: 2010
Standort: Leonardo-Campus, 48149 Münster
Bildnachweis: D. Haas-Arndt, Hannover; Planungsgemeinschaft Zauberscho(e)n, Münster und Roland Borgmann, Münster

Fachwissen zum Thema

Vaalserstraße in Aachen

Vaalserstraße in Aachen

Baualtersstufen

Baualterstufe Gründerzeit/Jahrhundertwende

Die Häuser der Jahrhundertwende sind die charakterstischste Gruppe der innerstädtischen Altbauten. Stadtquartiere mit...

Heizung/​Lüftung

Einbau von Lüftungsanlagen

In Gebäuden, in denen Menschen wohnen oder arbeiten, muss verbrauchte Raumluft regelmäßig durch frische Außenluft ersetzt werden....

Altbau

Sanierung/Denkmalschutz

Zum Seitenanfang

Blick von Süden über das zum Kulturzentrum umgebaute Kasernengebäude, mit dem Alt- und Neubau für Polizei und Gemeinderat im Hintergrund

Blick von Süden über das zum Kulturzentrum umgebaute Kasernengebäude, mit dem Alt- und Neubau für Polizei und Gemeinderat im Hintergrund

Kulturbauten

Kulturzentrum Daoíz y Velarde in Madrid

Revitalisierung eines alten Kasernengeländes aus dem 19. Jahrhundert

Das Filmtheater Weltspiegel im Zentrum von Cottbus nach der Sanierung

Das Filmtheater Weltspiegel im Zentrum von Cottbus nach der Sanierung

Kulturbauten

Filmtheater Weltspiegel in Cottbus

Sanierung und Erweiterung eines der ältesten Kinos Deutschlands

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugenstil errichtet

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugenstil errichtet

Kulturbauten

Städtisches Museum in Braunschweig

Modernisierung eines Ausstellungsgebäudes der Jugendstilepoche

Zugang zum Bestattungsforum von der Friedhofsseite (Ostansicht)

Zugang zum Bestattungsforum von der Friedhofsseite (Ostansicht)

Kulturbauten

Bestattungsforum in Hamburg-Ohlsdorf

Umbau und Erweiterung eines Krematoriums aus den 1930er Jahren

Der Gebäudekomplex am Nordostufer des Alpsees unterhalb von Schloss Neuschwanstein

Der Gebäudekomplex am Nordostufer des Alpsees unterhalb von Schloss Neuschwanstein

Kulturbauten

Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau

Umbau und Erweiterung eines ehemaligen Grandhotels

Die Südfassade mit reliefartigen Gestaltungselementen der Jahrhundertwende

Die Südfassade mit reliefartigen Gestaltungselementen der Jahrhundertwende

Kulturbauten

Kulturhaus Hainholz in Hannover

Grundsanierung und Umnutzung einer ehemaligen Volksschule

Ansicht des grasbewachsenen Hügels, unter dem sich die Museumserweiterung befindet

Ansicht des grasbewachsenen Hügels, unter dem sich die Museumserweiterung befindet

Kulturbauten

Städel Museum in Frankfurt a.M.

Unterirdische Erweiterung des Kunstmuseums

Anbau mit Stuctural-Glazing Fassade

Anbau mit Stuctural-Glazing Fassade

Kulturbauten

Bibliothek für Architektur, Kunst und Design in Münster

Gläserner Erweiterungsbau

Neobarocke Fassade des Altbaus

Neobarocke Fassade des Altbaus

Kulturbauten

Leopold-Hoesch-Museum in Düren

Sanierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Drei große Schaufenster auf der Straßenseite gewähren Einblicke in die dahinterliegenden Studios

Drei große Schaufenster auf der Straßenseite gewähren Einblicke in die dahinterliegenden Studios

Kulturbauten

Musikzentrum in Syracuse/USA

Revitalisierung eines Industriegebäudes aus dem 19. Jahrhundert

Kunsthalle Bremen mit den neuen Erweiterungsbauten

Kunsthalle Bremen mit den neuen Erweiterungsbauten

Kulturbauten

Kunsthalle Bremen

Modernisierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Ansicht Torre di Porta Nuova

Ansicht Torre di Porta Nuova

Kulturbauten

Kulturzentrum in Venedig/I

Umbau eines ehemaligen Kranturms

Ansicht Dortmunder U-Turm

Ansicht Dortmunder U-Turm

Kulturbauten

Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Energetische Sanierung und Umbau des historischen Turmgebäudes

Im vorderen ehemaligen Wohnteil befindet sich das Heimatmuseum, im hinteren Wirtschaftstrakt das Kunstmuseum

Im vorderen ehemaligen Wohnteil befindet sich das Heimatmuseum, im hinteren Wirtschaftstrakt das Kunstmuseum

Kulturbauten

Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg/A

Umbau eines denkmalgeschützten Bauernhofes

Ansicht Synagoge

Ansicht Synagoge

Kulturbauten

Jüdisches Gemeindezentrum in Hannover

Umbau eines evangelischen Gotteshauses zu einer jüdischen Synagoge

Aluminium-Dachlandschaft mit Oberlichtern

Aluminium-Dachlandschaft mit Oberlichtern

Kulturbauten

Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale

Mittelalterliche Burg mit auf Stahltragwerk gesetztes Aluminiumdach

Innenhof

Innenhof

Kulturbauten

Schloss Freudenstein in Freiberg

Sanierung und Umnutzung zum Sächsischen Bergarchiv

Madonnenkapelle

Madonnenkapelle

Kulturbauten

St. Klara in Nürnberg

Architektonisches Konzept ermöglicht "offene Kirche"

Neuer Vorplatz nach dem Umbau

Neuer Vorplatz nach dem Umbau

Kulturbauten

Festhalle in Plauen

Umbau, Sanierung und Erweiterung

Neuer Eingangshof

Neuer Eingangshof

Kulturbauten

Hochschule für Kunst und Design in Halle

Dreidimensionale Fassade

Die Geste des Portals: Sesam öffne dich

Die Geste des Portals: Sesam öffne dich

Kulturbauten

Staatstheater in Darmstadt

Portalbau komplettiert die alte Bausubstanz

Neu hinzugekommen: zwei Dachgeschosse mit Gussglaselementen

Neu hinzugekommen: zwei Dachgeschosse mit Gussglaselementen

Kulturbauten

Musikprobengebäude in Gelsenkirchen

Umnutzung einer Steinkohlenzeche

Treppenaufgang im Vestibül - die neuen Zutaten wie der Treppenbelag aus Multiplexplatten, die Glasausfachungen der Treppenbrüstungen oder die glatten Betonsäulen treten zurück

Treppenaufgang im Vestibül - die neuen Zutaten wie der Treppenbelag aus Multiplexplatten, die Glasausfachungen der Treppenbrüstungen oder die glatten Betonsäulen treten zurück

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude in Dresden

Gelungene Ruinen-Revitalisierung

Frontansicht des Museums mit dem zwischen die beiden Flügel eingeschobenen Pavillon

Frontansicht des Museums mit dem zwischen die beiden Flügel eingeschobenen Pavillon

Kulturbauten

Max-Ernst-Museum in Brühl

Klassizistischer Altbau mit Glaspavillon

Das Sudhaus des Adambräu  - Der Schriftzug Adambräu blieb, die Nutzung änderte sich

Das Sudhaus des Adambräu - Der Schriftzug Adambräu blieb, die Nutzung änderte sich

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude Adambräu in Innsbruck/A

Umnutzung einer Brauerei

Der restaurierte Kinosaal

Der restaurierte Kinosaal

Kulturbauten

Filmtheater Babylon in Berlin

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Kinos

Südfassade mit neu gestaltetem Eingang

Südfassade mit neu gestaltetem Eingang

Kulturbauten

Kirchenerweiterung St.Peter in Wenzenbach

Umbau und Sanierung einer Kirche

Das neue Treppenhaus an der westlichen Erschließungsspange.

Das neue Treppenhaus an der westlichen Erschließungsspange.

Kulturbauten

Museum moderner Kunst in Klagenfurt/A

Umbau einer Burg

Blick in den Burghof von der Außentreppe zum Bergfried: Rostige Stahlplatten umhüllen die neuen Einbauten zwischen den historischen Bruchsteinmauern.

Blick in den Burghof von der Außentreppe zum Bergfried: Rostige Stahlplatten umhüllen die neuen Einbauten zwischen den historischen Bruchsteinmauern.

Kulturbauten

Schloss Tirol bei Meran/I

Umnutzung zu einem Museum für Kultur- und Landesgeschichte

Blick in die langgestreckte Haupthalle: Unter der Decke hängen die neuen "Energie-Schienen"

Blick in die langgestreckte Haupthalle: Unter der Decke hängen die neuen "Energie-Schienen"

Kulturbauten

Museum Ca´Pesaro in Venedig/I

Revitalisierung eines Adelspalastes mit moderner Technik

Wie ein "Pfahl" durchschneidet der Neubau die massive, faschistoide Architektur des Kollosseums.

Wie ein "Pfahl" durchschneidet der Neubau die massive, faschistoide Architektur des Kollosseums.

Kulturbauten

Dokumentationszentrum in Nürnberg

Umnutzung eines Ruinen-Gebäudes

Quistorp-Bau nach der Sanierung

Quistorp-Bau nach der Sanierung

Kulturbauten

Gemäldegalerie in Greifswald

Umbau des ehemaligen Gymnasiums in ein Museum

Umnutzung des ehemaligen Getreidespeichers in ein Museum

Umnutzung des ehemaligen Getreidespeichers in ein Museum

Kulturbauten

Kulturspeicher in Würzburg

Umnutzung eines Hafengebäudes

Die profilierten Fassaden wurden gereinigt und ausgebessert. Der Glasaufbau oberhalb des schweren Dachgesimses tritt optisch in den Hintergrund.

Die profilierten Fassaden wurden gereinigt und ausgebessert. Der Glasaufbau oberhalb des schweren Dachgesimses tritt optisch in den Hintergrund.

Kulturbauten

Ständehaus in Düsseldorf

Komplettsanierung und neue Glaskuppel

Blick von unten auf die Eingangsfassade

Blick von unten auf die Eingangsfassade

Kulturbauten

Alte Nationalgalerie in Berlin

Ablesbare Lebensschichten

Ansicht der restaurierten Villa

Ansicht der restaurierten Villa

Kulturbauten

Villa Esche in Chemnitz

Sanierung, Umnutzung und Rekonstruktion