Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg/A

Umbau eines denkmalgeschützten Bauernhofes

Gallerie

Das österreichische Bundesland Vorarlberg ist bekannt für seine historische und zeitgenössische Holzarchitektur. In einem denkmalgeschützten Bauernhof in Holzbauweise, einem sogenannten Wälderhaus, realisierten Dietrich Untertrifaller Architekten den Umbau des Wirtschaftstraktes in ein Kunstmuseum. Das Bestandsgebäude vereint unter einem Dach den Wohnbereich, den Wirtschaftstrakt und die Tenne, die beide Teile miteinander verbindet. Im ehemaligen Wohnbereich befindet sich schon seit 1928 das Heimatmuseum; die beiden anderen Teile überführten die Architekten nun ebenfalls in eine museale Nutzung und schufen Ausstellungsräume für das Werk der aus Schwarzenberg stammenden Malerin Angelika Kauffmann.

Sanierung/Modernisierung
Eine neue breite Schiebewand gewährt Einlass in die ehemalige Tenne, das heutige Foyer, und zeigt bereits von Weitem an, ob das Museum geöffnet ist. Der Materialität des Bestands angepasst fügt sich die Schiebewand als neues Element aus verwitterndem Holz in die alte Seitenfassade ein. Dahinter markiert eine raumbreite Glaswand mit eingesetzter Holztür den thermischen Übergang in das zweigeschossige Foyer. Hier bildet die bestehende dunkle Holzblockwand des Wohnbereichs einen Kontrast zu dem blassgelben Weißtannenholz der verkleideten Wände, Möbel und Einbauten. Um die Dachlasten abzufangen, wurden neue Träger aus Stahlprofilen in den hölzernen Dachstuhl eingefügt. Sie ersetzen eine Stütze, die sich vor dem Umbau in der Mitte des Raumes befand.

Durch eine Doppelschiebetür gelangen die Besucher in den eigentlichen Ausstellungsraum, der nach dem Haus-im-Haus-Prinzip in den ehemaligen Wirtschaftstrakt eingestellt wurde. Auch hier musste die alte Tragstruktur angepasst werden, um eine Stützenreihe aus der Raummitte entfernen zu können. Die neuen Stahlprofilböcke zur Entlastung der alten Holzbinder bilden jeweils drei flache Nischen in den Seitenwänden aus. Sie bleiben hinter Glas sichtbar. So lässt sich zwischen die Außenfassade und den eingestellten, wärmegedämmten Ausstellungsraum schauen und ein Bezug zwischen Alt und Neu herstellen. Der Zwischenraum dient außerdem als ein weiterer Wärmepuffer, der notwendig war, um die hohen Anforderungen eines Kunstmuseums zu erfüllen. Die weißen Wände bilden neutrale Flächen für Bilder und Gemälde und werden durch einzelne Spotlights in Deckenschienen beleuchtet. Lediglich winzige Öffnungen für die Rauchmelder in der neu eingezogenen Decke und zwei schmale Auslässe an den Längsseiten verweisen auf die dahinterliegenden technischen Installationen, die für eine museale Nutzung erforderlich sind.

Die Ausbauten bestimmen die unterschiedlichen Charaktere der beiden Räume: Der eingestellte Ausstellungsraum nimmt sich zugunsten der Kunst zurück, im Foyer verweisen die Blockwand und der hölzerne Dachstuhl auf die historische Bausubstanz. -eh

Objektinformationen

Architekten: Dietrich Untertrifaller Architekten, Bregenz/Wien/St. Gallen
Projektbeteiligte: Dragaschnig, Schwarzenberg/A (Bauleitung); Merz Kaufmann Partner, Dornbirn/A (Statik); Lingg, Schoppernau/A (Elektro); Bernhard Weithas, Hard/A (Bauphysik); Klimaplan, Hoheems/A (Haustechnik); Zumtobel, Dornbirn/A (Beleuchtung); Erwin Höttges, Dornbirn/A (Einrichtung)
Bauherr: Gemeinde Schwarzenberg
Fertigstellung: 2007
Standort: Brand 34, 6867 Schwarzenberg/A
Bildnachweis: Bruno Klomfar, Wien/A

Objektstandort

Brand 34
6867 Schwarzenberg
Österreich

Artikel zum Thema

Erhalten des Erscheinungsbildes

Sanierung/​Denkmalschutz

Baumaßnahmen in altbauverträglicher Form

Bei der Altbaumodernisierung sind Bauweisen und Baumaßnahmen zu wählen, die möglichst altbauverträglich sind. Sie führen zu...

Einbau zusätzlicher Pfetten

Dach: Konstruktion

Beurteilen des Tragverhaltens von Dachstühlen aus Holz

Das Tragverhalten von älteren Dachstühlen aus Holz erscheint aus heutiger Sicht auf den ersten Blick häufig ungenügend. Große...

Erhaltenswertes Erscheinungsbild

Sanierung/​Denkmalschutz

Denkmalschutz und Altbaumodernisierung

Die bauliche Denkmalpflege wird durch Gesetze der Bundesländer geregelt, die meist als Reaktion auf die unsensible Stadterneuerung...

Zum Seitenanfang

Blick von Süden über das zum Kulturzentrum umgebaute Kasernengebäude, mit dem Alt- und Neubau für Polizei und Gemeinderat im Hintergrund

Kulturbauten

Kulturzentrum Daoíz y Velarde in Madrid

Revitalisierung eines alten Kasernengeländes aus dem 19. Jahrhundert

Das Filmtheater Weltspiegel im Zentrum von Cottbus nach der Sanierung

Kulturbauten

Filmtheater Weltspiegel in Cottbus

Sanierung und Erweiterung eines der ältesten Kinos Deutschlands

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugenstil errichtet

Kulturbauten

Städtisches Museum in Braunschweig

Modernisierung eines Ausstellungsgebäudes der Jugendstilepoche

Zugang zum Bestattungsforum von der Friedhofsseite (Ostansicht)

Kulturbauten

Bestattungsforum in Hamburg-Ohlsdorf

Umbau und Erweiterung eines Krematoriums aus den 1930er Jahren

Der Gebäudekomplex am Nordostufer des Alpsees unterhalb von Schloss Neuschwanstein

Kulturbauten

Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau

Umbau und Erweiterung eines ehemaligen Grandhotels

Die Südfassade mit reliefartigen Gestaltungselementen der Jahrhundertwende

Kulturbauten

Kulturhaus Hainholz in Hannover

Grundsanierung und Umnutzung einer ehemaligen Volksschule

Ansicht des grasbewachsenen Hügels, unter dem sich die Museumserweiterung befindet

Kulturbauten

Städel Museum in Frankfurt a.M.

Unterirdische Erweiterung des Kunstmuseums

Anbau mit Stuctural-Glazing Fassade

Kulturbauten

Bibliothek für Architektur, Kunst und Design in Münster

Gläserner Erweiterungsbau

Neobarocke Fassade des Altbaus

Kulturbauten

Leopold-Hoesch-Museum in Düren

Sanierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Drei große Schaufenster auf der Straßenseite gewähren Einblicke in die dahinterliegenden Studios

Kulturbauten

Musikzentrum in Syracuse/USA

Revitalisierung eines Industriegebäudes aus dem 19. Jahrhundert

Kunsthalle Bremen mit den neuen Erweiterungsbauten

Kulturbauten

Kunsthalle Bremen

Modernisierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Ansicht Torre di Porta Nuova

Kulturbauten

Kulturzentrum in Venedig/I

Umbau eines ehemaligen Kranturms

Ansicht Dortmunder U-Turm

Kulturbauten

Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Energetische Sanierung und Umbau des historischen Turmgebäudes

Im vorderen ehemaligen Wohnteil befindet sich das Heimatmuseum, im hinteren Wirtschaftstrakt das Kunstmuseum

Kulturbauten

Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg/A

Umbau eines denkmalgeschützten Bauernhofes

Ansicht Synagoge

Kulturbauten

Jüdisches Gemeindezentrum in Hannover

Umbau eines evangelischen Gotteshauses zu einer jüdischen Synagoge

Aluminium-Dachlandschaft mit Oberlichtern

Kulturbauten

Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale

Mittelalterliche Burg mit auf Stahltragwerk gesetztes Aluminiumdach

Innenhof

Kulturbauten

Schloss Freudenstein in Freiberg

Sanierung und Umnutzung zum Sächsischen Bergarchiv

Madonnenkapelle

Kulturbauten

St. Klara in Nürnberg

Architektonisches Konzept ermöglicht "offene Kirche"

Neuer Vorplatz nach dem Umbau

Kulturbauten

Festhalle in Plauen

Umbau, Sanierung und Erweiterung

Neuer Eingangshof

Kulturbauten

Hochschule für Kunst und Design in Halle

Dreidimensionale Fassade

Die Geste des Portals: Sesam öffne dich

Kulturbauten

Staatstheater in Darmstadt

Portalbau komplettiert die alte Bausubstanz

Neu hinzugekommen: zwei Dachgeschosse mit Gussglaselementen

Kulturbauten

Musikprobengebäude in Gelsenkirchen

Umnutzung einer Steinkohlenzeche

Treppenaufgang im Vestibül - die neuen Zutaten wie der Treppenbelag aus Multiplexplatten, die Glasausfachungen der Treppenbrüstungen oder die glatten Betonsäulen treten zurück

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude in Dresden

Gelungene Ruinen-Revitalisierung

Frontansicht des Museums mit dem zwischen die beiden Flügel eingeschobenen Pavillon

Kulturbauten

Max-Ernst-Museum in Brühl

Klassizistischer Altbau mit Glaspavillon

Das Sudhaus des Adambräu - Der Schriftzug Adambräu blieb, die Nutzung änderte sich

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude Adambräu in Innsbruck/A

Umnutzung einer Brauerei

Der restaurierte Kinosaal

Kulturbauten

Filmtheater Babylon in Berlin

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Kinos

Südfassade mit neu gestaltetem Eingang

Kulturbauten

Kirchenerweiterung St.Peter in Wenzenbach

Umbau und Sanierung einer Kirche

Das neue Treppenhaus an der westlichen Erschließungsspange.

Kulturbauten

Museum moderner Kunst in Klagenfurt/A

Umbau einer Burg

Blick in den Burghof von der Außentreppe zum Bergfried: Rostige Stahlplatten umhüllen die neuen Einbauten zwischen den historischen Bruchsteinmauern.

Kulturbauten

Schloss Tirol bei Meran/I

Umnutzung zu einem Museum für Kultur- und Landesgeschichte

Blick in die langgestreckte Haupthalle: Unter der Decke hängen die neuen "Energie-Schienen"

Kulturbauten

Museum Ca´Pesaro in Venedig/I

Revitalisierung eines Adelspalastes mit moderner Technik

Wie ein "Pfahl" durchschneidet der Neubau die massive, faschistoide Architektur des Kollosseums.

Kulturbauten

Dokumentationszentrum in Nürnberg

Umnutzung eines Ruinen-Gebäudes

Quistorp-Bau nach der Sanierung

Kulturbauten

Gemäldegalerie in Greifswald

Umbau des ehemaligen Gymnasiums in ein Museum

Umnutzung des ehemaligen Getreidespeichers in ein Museum

Kulturbauten

Kulturspeicher in Würzburg

Umnutzung eines Hafengebäudes

Die profilierten Fassaden wurden gereinigt und ausgebessert. Der Glasaufbau oberhalb des schweren Dachgesimses tritt optisch in den Hintergrund.

Kulturbauten

Ständehaus in Düsseldorf

Komplettsanierung und neue Glaskuppel

Blick von unten auf die Eingangsfassade

Kulturbauten

Alte Nationalgalerie in Berlin

Ablesbare Lebensschichten

Ansicht der restaurierten Villa

Kulturbauten

Villa Esche in Chemnitz

Sanierung, Umnutzung und Rekonstruktion