Alte Nationalgalerie in Berlin

Ablesbare Lebensschichten

Gallerie

Die bauliche Ausformulierung der Alten Nationalgalerie in Berlin geht auf die städtebauliche Idee/Wirkung eines „Tempels“ als Mittelpunkt und Allerheiligstes auf der Museumsinsel zurück. Die Nutzung des Gebäudes als Museum entwickelte sich erst mit der Stiftung der Sammlung Wagener 1861.
Um die schlechten Lichtverhältnisse und die zu geringen Flächen für die Bilder zu erhöhen wurden, in der Zeit von 1911 bis 1914, auf der ersten Ausstellungsebene die Säulen der Skulpturenhalle mit Wänden aus Holz und Gips mit Ornamentmalerei und Stoffbespannung verkleidet, so dass kleinere Räume entstanden. Mit einer abgehängten Lichtdecke und einer helleren, nüchteren Farbigkeit in den Mittelsälen der zweiten Ausstellungsebene zog die Moderne Sachlichkeit in die Räume des Museums zur Olympiade 1936. Die teilweise gravierenden Schäden des Zweiten Weltkriegs wurden in den 1950er Jahren provisorisch und mit knappen Baumitteln repariert.
Das Museum besteht inzwischen aus drei vollen Ausstellungsgeschossen (auf der obersten Ausstellungsebene wurden Mittelsäle neu eingefügt) und einem neuen Kellergeschoss für die erforderliche Technikzentrale.

Sanierung/Modernisierung
Nach der Wiedervereinigung Deutschlands sollten auch die Sammlungsbestände wieder an einem Ort zusammengeführt werden. Der immer bedenklicher werdende Zustand der Bausubstanz, das Fehlen ausreichenden Brandschutzes und Klimatisierungen machte eine Grundinstandsetzung des Museum notwendig. Die zahlreichen Anpassungen der Räumlichkeiten der Alten Nationalgalerie an die unterschiedlichen Bedürfnisse führten zu einem Gebäude, dass aus mehreren Schichten besteht. So entwickelten die Architekten ein Konzept des „respektvollen Nebeneinanders der Epochen“, das die Sanierung der Bausubstanz und das Einfügen neuer Bauteile bestimmte. Die vier wesentlichen Schichten zeigen sich nun in unterschiedlichen Bereichen des Museums:

  • Der Originalbau von 1876 ist in den Erschließungselementen vor den Ausstellungsflächen sichtbar. Die vordere Querhalle (Skulpturenhalle) der ersten Ausstellungsebene sowie der Kuppelsaal ein Geschoss höher, sind weitestgehend im Originalzustand wiederhergestellt, trotz der großen Beschädigungen des Kuppelsaals während des Krieges.
  • Die Umbauten von 1911-14, die hauptsächlich die Räume hinter der Skulpturenhalle betreffen, wurden erhalten aber von Zugaben späterer Zeit wieder befreit. Die künstliche Beleuchtung verschwindet nun in einem Voutenansatz der Decken.
  • Die Mittelsäle bewahren die Raumformen und das Konzept des Oberlichtsaals der 1930er Jahre.
  • Das Haupttreppenhaus hat die Gliederungselemente und die wesentliche Teile des Wiederaufbaus der 1950er Jahre behalten, neue hochwertige Wandoberflächen (Stuckmarmor statt graue Dispersionsfarbe) geben dem Treppenhaus den ursprünglichen Glanz zurück.
  • Zusätzlich wurde das Museum durch den Einbau neuer Mittelsäle im 3. OG um eine weitere volle Ausstellungsebene vergrößert und aufgewertet.
Licht als Gestaltungselement wurde zurückhaltend und möglichst indirekt eingesetzt, der ursprünglichen Tatsache nahe kommend, dass die Ausstellungsräume nur mit Tageslicht erhellt wurden. Das Herausragende dieser Sanierung ist die unauffällige Implementierung der inzwischen notwendigen technischen Ausstattung – Brandschutztüren, Rauchgasmelder, Bewegungsmelder, Lüftungsöffnungen, Klimatechnik, Leitungstrassen, Aufzug, elektrisches Licht, Einbruchmeldeanlagen und elektronische Flucht- und Rettungswegsysteme. Die Planer verwandten viel Mühe, diese technischen Geräte ansprechend zu verkleiden und in das Erscheinungsbild der Räume einzufügen.

Nach sorgfältiger Restaurierung und Neubespannung zahlreicher Wandflächen ist nun jeder Raum der Alten Nationalgalerie wieder einzigartig in seiner Farb- und Oberflächengestaltung. -ja

Bautafel

Architekten: Friedrich August Stüler, Berlin (Entwurf); Heinrich Strack, Berlin (Ausführung); Prof. HG Merz, Berlin/Stuttgart (Restaurierung)
Projektbeteiligte: PMS Project-Consult-Engineering GmbH, Berlin (Bauleitung); Büro Stumpf Architekten, Berlin (Ausführung); Ingenieurbüro Bauen IGB, Berlin (Tragwerksplanung); Ingenieurbüro H. Preiß, Berlin (Brandschutzplanung)
Bauherr: Stiftung Preußischer Kulturbesitz/Staatliche Museen zu Berlin und Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Fertigstellung: 1876; Restaurierung: Dezember 2001
Standort: Museumsinsel, Berlin-Mitte
Bildnachweis: Johannes Stumpf

Baunetz Architekten

Zum Seitenanfang

Blick von Süden über das zum Kulturzentrum umgebaute Kasernengebäude, mit dem Alt- und Neubau für Polizei und Gemeinderat im Hintergrund

Blick von Süden über das zum Kulturzentrum umgebaute Kasernengebäude, mit dem Alt- und Neubau für Polizei und Gemeinderat im Hintergrund

Kulturbauten

Kulturzentrum Daoíz y Velarde in Madrid

Revitalisierung eines alten Kasernengeländes aus dem 19. Jahrhundert

Das Filmtheater Weltspiegel im Zentrum von Cottbus nach der Sanierung

Das Filmtheater Weltspiegel im Zentrum von Cottbus nach der Sanierung

Kulturbauten

Filmtheater Weltspiegel in Cottbus

Sanierung und Erweiterung eines der ältesten Kinos Deutschlands

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugenstil errichtet

Das Museum wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jugenstil errichtet

Kulturbauten

Städtisches Museum in Braunschweig

Modernisierung eines Ausstellungsgebäudes der Jugendstilepoche

Zugang zum Bestattungsforum von der Friedhofsseite (Ostansicht)

Zugang zum Bestattungsforum von der Friedhofsseite (Ostansicht)

Kulturbauten

Bestattungsforum in Hamburg-Ohlsdorf

Umbau und Erweiterung eines Krematoriums aus den 1930er Jahren

Der Gebäudekomplex am Nordostufer des Alpsees unterhalb von Schloss Neuschwanstein

Der Gebäudekomplex am Nordostufer des Alpsees unterhalb von Schloss Neuschwanstein

Kulturbauten

Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau

Umbau und Erweiterung eines ehemaligen Grandhotels

Die Südfassade mit reliefartigen Gestaltungselementen der Jahrhundertwende

Die Südfassade mit reliefartigen Gestaltungselementen der Jahrhundertwende

Kulturbauten

Kulturhaus Hainholz in Hannover

Grundsanierung und Umnutzung einer ehemaligen Volksschule

Ansicht des grasbewachsenen Hügels, unter dem sich die Museumserweiterung befindet

Ansicht des grasbewachsenen Hügels, unter dem sich die Museumserweiterung befindet

Kulturbauten

Städel Museum in Frankfurt a.M.

Unterirdische Erweiterung des Kunstmuseums

Anbau mit Stuctural-Glazing Fassade

Anbau mit Stuctural-Glazing Fassade

Kulturbauten

Bibliothek für Architektur, Kunst und Design in Münster

Gläserner Erweiterungsbau

Neobarocke Fassade des Altbaus

Neobarocke Fassade des Altbaus

Kulturbauten

Leopold-Hoesch-Museum in Düren

Sanierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Drei große Schaufenster auf der Straßenseite gewähren Einblicke in die dahinterliegenden Studios

Drei große Schaufenster auf der Straßenseite gewähren Einblicke in die dahinterliegenden Studios

Kulturbauten

Musikzentrum in Syracuse/USA

Revitalisierung eines Industriegebäudes aus dem 19. Jahrhundert

Kunsthalle Bremen mit den neuen Erweiterungsbauten

Kunsthalle Bremen mit den neuen Erweiterungsbauten

Kulturbauten

Kunsthalle Bremen

Modernisierung und Erweiterung eines Kunstmuseums

Ansicht Torre di Porta Nuova

Ansicht Torre di Porta Nuova

Kulturbauten

Kulturzentrum in Venedig/I

Umbau eines ehemaligen Kranturms

Ansicht Dortmunder U-Turm

Ansicht Dortmunder U-Turm

Kulturbauten

Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Energetische Sanierung und Umbau des historischen Turmgebäudes

Im vorderen ehemaligen Wohnteil befindet sich das Heimatmuseum, im hinteren Wirtschaftstrakt das Kunstmuseum

Im vorderen ehemaligen Wohnteil befindet sich das Heimatmuseum, im hinteren Wirtschaftstrakt das Kunstmuseum

Kulturbauten

Angelika-Kauffmann-Museum in Schwarzenberg/A

Umbau eines denkmalgeschützten Bauernhofes

Ansicht Synagoge

Ansicht Synagoge

Kulturbauten

Jüdisches Gemeindezentrum in Hannover

Umbau eines evangelischen Gotteshauses zu einer jüdischen Synagoge

Aluminium-Dachlandschaft mit Oberlichtern

Aluminium-Dachlandschaft mit Oberlichtern

Kulturbauten

Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale

Mittelalterliche Burg mit auf Stahltragwerk gesetztes Aluminiumdach

Innenhof

Innenhof

Kulturbauten

Schloss Freudenstein in Freiberg

Sanierung und Umnutzung zum Sächsischen Bergarchiv

Madonnenkapelle

Madonnenkapelle

Kulturbauten

St. Klara in Nürnberg

Architektonisches Konzept ermöglicht "offene Kirche"

Neuer Vorplatz nach dem Umbau

Neuer Vorplatz nach dem Umbau

Kulturbauten

Festhalle in Plauen

Umbau, Sanierung und Erweiterung

Neuer Eingangshof

Neuer Eingangshof

Kulturbauten

Hochschule für Kunst und Design in Halle

Dreidimensionale Fassade

Die Geste des Portals: Sesam öffne dich

Die Geste des Portals: Sesam öffne dich

Kulturbauten

Staatstheater in Darmstadt

Portalbau komplettiert die alte Bausubstanz

Neu hinzugekommen: zwei Dachgeschosse mit Gussglaselementen

Neu hinzugekommen: zwei Dachgeschosse mit Gussglaselementen

Kulturbauten

Musikprobengebäude in Gelsenkirchen

Umnutzung einer Steinkohlenzeche

Treppenaufgang im Vestibül - die neuen Zutaten wie der Treppenbelag aus Multiplexplatten, die Glasausfachungen der Treppenbrüstungen oder die glatten Betonsäulen treten zurück

Treppenaufgang im Vestibül - die neuen Zutaten wie der Treppenbelag aus Multiplexplatten, die Glasausfachungen der Treppenbrüstungen oder die glatten Betonsäulen treten zurück

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude in Dresden

Gelungene Ruinen-Revitalisierung

Frontansicht des Museums mit dem zwischen die beiden Flügel eingeschobenen Pavillon

Frontansicht des Museums mit dem zwischen die beiden Flügel eingeschobenen Pavillon

Kulturbauten

Max-Ernst-Museum in Brühl

Klassizistischer Altbau mit Glaspavillon

Das Sudhaus des Adambräu  - Der Schriftzug Adambräu blieb, die Nutzung änderte sich

Das Sudhaus des Adambräu - Der Schriftzug Adambräu blieb, die Nutzung änderte sich

Kulturbauten

Ausstellungsgebäude Adambräu in Innsbruck/A

Umnutzung einer Brauerei

Der restaurierte Kinosaal

Der restaurierte Kinosaal

Kulturbauten

Filmtheater Babylon in Berlin

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Kinos

Südfassade mit neu gestaltetem Eingang

Südfassade mit neu gestaltetem Eingang

Kulturbauten

Kirchenerweiterung St.Peter in Wenzenbach

Umbau und Sanierung einer Kirche

Das neue Treppenhaus an der westlichen Erschließungsspange.

Das neue Treppenhaus an der westlichen Erschließungsspange.

Kulturbauten

Museum moderner Kunst in Klagenfurt/A

Umbau einer Burg

Blick in den Burghof von der Außentreppe zum Bergfried: Rostige Stahlplatten umhüllen die neuen Einbauten zwischen den historischen Bruchsteinmauern.

Blick in den Burghof von der Außentreppe zum Bergfried: Rostige Stahlplatten umhüllen die neuen Einbauten zwischen den historischen Bruchsteinmauern.

Kulturbauten

Schloss Tirol bei Meran/I

Umnutzung zu einem Museum für Kultur- und Landesgeschichte

Blick in die langgestreckte Haupthalle: Unter der Decke hängen die neuen "Energie-Schienen"

Blick in die langgestreckte Haupthalle: Unter der Decke hängen die neuen "Energie-Schienen"

Kulturbauten

Museum Ca´Pesaro in Venedig/I

Revitalisierung eines Adelspalastes mit moderner Technik

Wie ein "Pfahl" durchschneidet der Neubau die massive, faschistoide Architektur des Kollosseums.

Wie ein "Pfahl" durchschneidet der Neubau die massive, faschistoide Architektur des Kollosseums.

Kulturbauten

Dokumentationszentrum in Nürnberg

Umnutzung eines Ruinen-Gebäudes

Quistorp-Bau nach der Sanierung

Quistorp-Bau nach der Sanierung

Kulturbauten

Gemäldegalerie in Greifswald

Umbau des ehemaligen Gymnasiums in ein Museum

Umnutzung des ehemaligen Getreidespeichers in ein Museum

Umnutzung des ehemaligen Getreidespeichers in ein Museum

Kulturbauten

Kulturspeicher in Würzburg

Umnutzung eines Hafengebäudes

Die profilierten Fassaden wurden gereinigt und ausgebessert. Der Glasaufbau oberhalb des schweren Dachgesimses tritt optisch in den Hintergrund.

Die profilierten Fassaden wurden gereinigt und ausgebessert. Der Glasaufbau oberhalb des schweren Dachgesimses tritt optisch in den Hintergrund.

Kulturbauten

Ständehaus in Düsseldorf

Komplettsanierung und neue Glaskuppel

Blick von unten auf die Eingangsfassade

Blick von unten auf die Eingangsfassade

Kulturbauten

Alte Nationalgalerie in Berlin

Ablesbare Lebensschichten

Ansicht der restaurierten Villa

Ansicht der restaurierten Villa

Kulturbauten

Villa Esche in Chemnitz

Sanierung, Umnutzung und Rekonstruktion