"Kronen-Carré" in Stuttgart

Revitalisierung eines innerstädtischen Bereichs

Der dreieckige Baublock zwischen Kronen- und Friedrichstraße mit Gebäuden aus den 50er und 60er Jahren im Zentrum von Stuttgart wurde umgebaut und mit neuen Bauteilen ergänzt.
Die Fassadengestaltung der Neubauten basiert auf den Gliederungsprinzipien des Bestandes, variiert sie aber auf zeitgemäße Weise neu. Vor allem die großflächige Verwendung von Glas in der Fassadengestaltung und der Gebrauch von Farbe sollen dem Quartier eine unverwechselbare Identität geben. Die historische Addition der Gebäude vermittelt sich durch ein Gefüge sich gegenseitig durchdringender Quader und Kuben mit unterschiedlichen Fassadengestaltungen und Proportionen. Der kunstvoll begrünte Innenhof, der drei Tiefgeschosse überdeckt schafft eine intime Atmosphäre.
Auf sechs Geschossen entstanden knapp 20.000 m² Nutzfläche für Büros, Läden und Gastronomiebetriebe.

Gallerie

Sanierung/Modernisierung
Im Zuge der Sanierung und Erweiterung des Kronen-Carrés wurden charaktergebende Gebäude wie zum Beispiel das "gelbe Haus" wieder "freigelegt", d.h. ihre ursprünglichen Fassaden wiederhergestellt. Das originale Gelb des Hauses wurde dann auch für die Hoffassaden der Neubauten eingesetzt, so dass der Hof mit warmen Farbtönen und neuer Bepflanzung zum Aufenthalt einlädt.
Die äußere Erscheinungsform des Carrés differenziert zwischen Alt und Neu, wobei die Prinzipien der bestehenden Fassadengliederungen aufgegriffen wurden. Während die Neubauten vollverglast sind, dominieren bei den Altbauten doppelschalige Bandfenster in Aluminiumverkleidung und hinterlüftete geschosshohe Kastenfenster zwischen massiven Gebäudestützen.
Das Projekt wurde beim Wettbewerb "Beispielhaftes Bauen Stuttgart 1997-2001" ausgezeichnet.

Bautafel

Architekten: Auer+Weber+Architekten, Stuttgart mit Michel + Wolf + Partner, Stuttgart
Projektbeteiligte: Jörg Müller (Projektleiter); Gassmann + Grossmann, Stuttgart (Bauleitung); Gesswein, Henkel + Partner, Ostfildern (Landschaftsarchitekten)
Bauherr: SV Versicherungen AG, Stuttgart
Fertigstellung: Frühjahr 2001
Standort: Kronenstraße, Stuttgart
Bildnachweis: Wolfgang Theisinger (1), SV Versicherungen (2,3)

Zum Seitenanfang

Südostansicht des Emporio-Hochhauses an der Kreuzung Valentinskamp/Caffamacherreihe

Südostansicht des Emporio-Hochhauses an der Kreuzung Valentinskamp/Caffamacherreihe

Büro/​Verwaltung

Emporio-Hochhaus in Hamburg

Energetische Sanierung eines Hochhauses aus der Nachkriegsmoderne

Hauptfassade

Hauptfassade

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Köln

Umbau und Erweiterung eines Büroriegels aus den 1960er Jahren

Vor der Sanierung prägte eine vertikal rillenförmige Struktur das äußere Erscheinungsbild

Vor der Sanierung prägte eine vertikal rillenförmige Struktur das äußere Erscheinungsbild

Büro/​Verwaltung

Firmensitz Klosterfrau in Wien/A

Sanierung und Neustrukturierung eines 1970er-Jahre-Baus

Gefaltetes Betonband

Gefaltetes Betonband

Büro/​Verwaltung

Architekturbüro in Grub am Forst

Ungewöhnlicher Umgang mit Bausubstanz aus den 50er Jahren

Blick auf die modernisierte Doppelfassade des Hauptbaus - im Vordergrund der neue Foyer-Anbau

Blick auf die modernisierte Doppelfassade des Hauptbaus - im Vordergrund der neue Foyer-Anbau

Büro/​Verwaltung

DEW21-Verwaltung in Dortmund

Intelligente Fassadensanierung

Alt und Neu korrespondieren in der Fassadenteilung des Innenhofs.

Alt und Neu korrespondieren in der Fassadenteilung des Innenhofs.

Büro/​Verwaltung

Sanierung Palac und Corso Karlin in Prag/CZ

Komplettsanierung mit Aufstockung

Die neue vorgehängte Fassade und die ansatzweise sichtbare Aufstockung tragen nur unwesentlich zur Veränderung der ursprünglichen Silhouette bei.

Die neue vorgehängte Fassade und die ansatzweise sichtbare Aufstockung tragen nur unwesentlich zur Veränderung der ursprünglichen Silhouette bei.

Büro/​Verwaltung

Sanierung Empress State Building in London/GB

Komplettsanierung mit Aufstockung und Aufdopplung der Südfassade

Die Fassade erstrahlt in neuem Licht. Im Sockelgeschoss wurde eine ehemals über die ganze Hausbreite reichende Ladenfront auf vier langrechteckige Öffnungen reduziert und dem Öffnungsanteil der Bel Etage angepasst.

Die Fassade erstrahlt in neuem Licht. Im Sockelgeschoss wurde eine ehemals über die ganze Hausbreite reichende Ladenfront auf vier langrechteckige Öffnungen reduziert und dem Öffnungsanteil der Bel Etage angepasst.

Büro/​Verwaltung

Umbau einer Sparkasse in Norden

Denkmalgerechte Sanierung mit Freilegung alter Bauteile

Außen blieb fast alles beim Alten, der Fabrikflair sollte erhalten bleiben.

Außen blieb fast alles beim Alten, der Fabrikflair sollte erhalten bleiben.

Büro/​Verwaltung

Industriehalle in Hanau

Umnutzung einer alten Fabrikhalle

Neues doppelschaliges Fassadensystem

Neues doppelschaliges Fassadensystem

Büro/​Verwaltung

Versicherungsgebäude in München

Komplettsanierung mit Ergänzungsbauten

Außenansicht: die neue Nutzung "scheint" durch die Fenster

Außenansicht: die neue Nutzung "scheint" durch die Fenster

Büro/​Verwaltung

Icon Medialab AG in München

Umbau eines Kasernengebäudes in Büroräume

Alte Fassade und neuer Erschließungsturm

Alte Fassade und neuer Erschließungsturm

Büro/​Verwaltung

"Shepherds Building" in London

Umnutzung mit Anbau eines zusätzlichen Aufzugsturms

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

"Kronen-Carré" in Stuttgart

Revitalisierung eines innerstädtischen Bereichs