Sparrenvolldämmung

Gallerie

Bei der Sparrenvolldämmung wird der gesamte zur Verfügung stehende Sparrenhohlraum mit Dämmstoff ausgefüllt. Ein Hohlraum zur Belüftung der Konstruktion besteht nicht mehr.

Bei Untersuchungen an geneigten Dächern wurde festgestellt, dass die in diesen Hohlräumen zirkulierende Luft große Mengen Feuchtigkeit, auch von außen nach innen transportiert, und nicht unerhebliche Mengen Feuchtigkeit, insbesondere an der Unterseite der Dampfsperre kondensieren können. Fehlt der freie Lüftungsraum, kann diese Kondensation nicht mehr stattfinden, weil der Luftaustausch unterbleibt.
Durch Verwendung dampfdichter Sperren auf der Raumseite und durch dampfdurchlässige Unterspannbahnen auf der Oberseite ist sicherzustellen, dass keine Feuchtigkeit aus der Raumluft in die Konstruktion eindringt und dass eventuell vorhandene Feuchtigkeit aus der Konstruktion entweichen kann.
Ist die sichere Durchlüftung einer Dachkonstruktion mit Luftschicht nicht gewährleistet, so ist die Sparrenvolldämmung vorzuziehen.Weitere Hinweise finden Sie im "Merkblatt Wärmeschutz bei Dächern" herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks, September 1997.

Artikel zum Thema

Systemschnitt

Dach: Sanierung

Dämmung oberhalb der Sparren

Voraussetzung für diese Konstruktion ist die Demontage der gesamten Dacheindeckung. Sie bietet sich vor allem an, wenn defekte...

Systemschnitt

Dach: Sanierung

Dämmung unter den Sparren

Bei vorhandener unterseitiger Dachbekleidung und funktionsfähiger dichter Dacheindeckung wird eine zusätzliche Wärmedämmung...

Systemschnitt

Dach: Sanierung

Dämmung zwischen den Sparren

Die Zwischensparrendämmung eignet sich sowohl für die nachträgliche Wärmedämmung bisher unverkleideter Dachkonstruktionen, bei...

Zum Seitenanfang

Dämmung oberhalb der Sparren

Systemschnitt

Voraussetzung für diese Konstruktion ist die Demontage der gesamten Dacheindeckung. Sie bietet sich vor allem an, wenn defekte...

Dämmung unter den Sparren

Systemschnitt

Bei vorhandener unterseitiger Dachbekleidung und funktionsfähiger dichter Dacheindeckung wird eine zusätzliche Wärmedämmung...

Dämmung zwischen den Sparren

Systemschnitt

Die Zwischensparrendämmung eignet sich sowohl für die nachträgliche Wärmedämmung bisher unverkleideter Dachkonstruktionen, bei...

Dämmung zwischen und unter den Sparren

Systemschnitt

Dieses Verfahren wird ausgeführt, wenn kein ausreichend großer Sparrenquerschnitt zur Verfügung steht um die gewünschte...

Dampfbremsen mit variablem Diffusionswiderstand

Dachkonstruktion - Dampfbremse mit variablem Diffusionswiderstand

Geneigte Dachräume werden zunehmend in Wohnraum umgenutzt. Dabei entstehen erhöhte Anforderungen an das Bauteil Dach. Neben der...

Erneuerung der Dachdeckung mit Dachsteinen oder Dachziegeln

Bei der Neueindeckung eines Steildaches ist meist die Entscheidung zwischen Betondachsteinen und Tondachziegeln zu treffen....

Flachdachsanierung mit Flüssigkunststoff

Das VW-Werk in Braunatal wurde bereits 1969 mit Flüssigkunststoff nachträglich abgedichtet

Flüssige Abdichtungssysteme sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt erhältlich und unterliegen einer permanenten...

Sanierung von Flachdächern

Flachdächer sind wegen ihrer Konstruktion Witterungseinflüssen stärker ausgesetzt als geneigte Dächer

Ältere Flachdächer sind für ihren hohen Sanierungsbedarf bekannt. Als besonders problematisch hat sich zu Beginn ihrer...

Sparrenvolldämmung

Systemschnitt

Bei der Sparrenvolldämmung wird der gesamte zur Verfügung stehende Sparrenhohlraum mit Dämmstoff ausgefüllt. Ein Hohlraum zur...

Wärmedämmung von Dächern

Bei der umfassenden Modernisierung von Gebäuden wird in aller Regel die vorhandene Dacheindeckung erneuert. Im Zuge dieser...