Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau

Peter Lein, Oliver Wolff

Kommentar zu VDI 4100:2012-10
Beuth Verlag, Berlin 2014
1. Auflage, 192 Seiten, Format A4, broschiert

Preis: 44,00 EUR (57,20 in Kombination mit E-Book)

ISBN 978-3-410-24255-0

Laut einer Umfrage des Umweltbundesamtes unter Erwachsenen in Deutschland war 2010 Lärm eine der am stärksten empfundenen Umweltbeeinträchtigungen; in der Rangliste störender Geräuschquellen folgen auf den Straßenverkehr die Nachbarn. Das Fachbuch Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau – Kommentar zu VDI 4100:2012-10 von Peter Lein und Oliver Wolff zeigt auf, wie sich solche Beeinträchtigungen bautechnisch verhindern oder verringern lassen. Es soll dazu beitragen, Unsicherheiten im Umgang mit der Technischen Regel VDI 4100: Schallschutz im Hochbau – Wohnungen – Beurteilung und Vorschläge für erhöhten Schallschutz zu mindern. Die Autoren liefern konkrete Vorschläge, Entscheidungshilfen und Detaillösungen zur Umsetzung der Teilbereiche Luftschallschutz, Trittschallschutz sowie zum Schutz gegen Geräusche gebäudetechnischer Anlagen.

Die Technische Regel vom Oktober 2012 unterscheidet sich deutlich von ihrem Vorgänger aus dem Jahr 2007. Sie ergänzt die DIN 4109 Schallschutz im Hochbau durch drei zusätzliche Schallschutzstufen (SSt I, II und III), die die Planung und Bewertung eines erhöhten Schallschutzes definieren. Als Kernproblem desselben bezeichnen die Autoren den notwendigen Spagat zwischen Verbraucherschutz auf der einen und der baulichen und finanziellen Machbarkeit auf der anderen Seite. Der Kommentar wendet sich insbesondere an Architekten und Bauherren, aber auch an beratende Ingenieure, Hersteller von Bauprodukten, Planer und Gutachter.

Alle drei Schallschutzstufen der Richtlinie sind gegenüber der DIN 4109 erhöht. Die frühere SSt II entspricht der aktuellen SSt I, die frühere SSt III der jetzigen SSt II. Die aktuelle Schallschutzstufe III entspricht besonderen Bauherrenwünschen und kann auch als Referenz für Hotels mit gehobenem Schallkomfort dienen. Grundsätzlich problematisch für einen erhöhten Schallschutz sind offene Grundrisse, wie sie heute sowohl im Wohnungsbau als auch in Hotelzimmern verbreitet sind. Die Verbindung zwischen Schlafraum und Bad oder Kochen und Wohnen hat zur Folge, dass schutzbedürftige Räume schwer zu definieren sind. Günstig ist eine Anordnung von Küche und Bad direkt nebeneinander, und die Führung der Installationen durch die Trennwand. Außer solchen allgemeinen Planungshinweisen liefern die Autoren eine Vielzahl konkreter Einbauempfehlungen, z. B. in Bezug auf Waschbecken und WCs. Konstruktive Zeichnungen, jede Menge Diagramme und Tabellen sowie einige Fotos veranschaulichen die Störwirkungen ebenso wie Lösungs- und Verbesserungsvorschläge. Beispielsweise kann die besonders schwere Ausbildung einer Installationswand den Körperschall mindern, alternativ kann im zu schützenden Raum eine Vorsatzschale eingebaut werden.

Schalldämmung ist frequenzabhängig: Tieffrequente Männerstimmen durchdringen Wände und Decken stärker als höherfrequente Frauenstimmen. Zudem unterliegt Schall der subjektiven Wahrnehmung eines Menschen. Die in der Richtlinie vorgegebenen Werte stellen daher nur eine grobe Näherung dar – der subjektiv empfundene Schallschutz der Bewohner ist quantitativ schwer erfassbar. Das Buch vermittelt die Problematik gründlich, einschließlich rechnerischer Details und Grafiken zu Hörbeispielen, die in der E-Book-Version auch konkret erfahrbar sind. Wer die Beschreibungen zur SSt III liest, die als besonders komfortabel gilt, wünscht sich vielleicht, dass diese Stufe Standard sei. Denn sie bietet „ein hohes Maß an Ruhe“ und den Schutz der Privatsphäre. Die Geräusche von außen sind hier kaum wahrnehmbar – und die Bewohner können sprechen, ohne gehört zu werden.

Aus dem Inhalt:

  • Teil A – Einführung in die Thematik
  • Teil B – Kommentar zu VDI 4100: Einleitung, Anwendungsbereich, Normative Verweise, Begriffe, Schallschutzstufen gegenüber fremden Wohnungen, Empfehlungen für die Schallschutzstufen, Verbesserter Schallschutz innerhalb von Wohnungen, Vereinbarungen zum baulichen Schallschutz, Planung des Schallschutzes und der Schalldämmung

Fachwissen zum Thema

Hotel Grenzfall in Berlin, Steiner Weißenberger Architekten

Hotel Grenzfall in Berlin, Steiner Weißenberger Architekten

Hotel/​Gastronomie

Hotelzimmer

In Hotelzimmern sind Aufenthaltsqualität und Komfort besonders wichtig. Neben den funktionalen Aspekten wie Lüftung und...

Schemazeichnung der Luftschallübertragungswege zwischen benachbarten Räumen

Schemazeichnung der Luftschallübertragungswege zwischen benachbarten Räumen

Schallübertragung

Schall-Längsdämmung

Die Schall-Längsübertragung allein über die flankierenden Bauteile (Wege Ff) stellt einen speziellen Fall der...

Grundlagen

Wahrnehmung und Einflussfaktoren

Das menschliche Gehörsystem ist für einen enormen Bereich physikalischer Intensitäten empfänglich. An der absoluten Schwelle ist...

Wände

Zweischalige Wände aus biegesteifen Schalen

Zweischaliger Wände aus zwei schweren biegesteifen Schalen werden vorzugsweise im Bereich von Gebäudetrennfugen angeordnet, da...

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Akustik und Schallschutz

Hören und Verstehen sind Grundvoraussetzungen der Kommunikation. Eindringender Lärm stört nicht nur, er kann gesundheitsbelastend...

Akustik

Das Buch Akustik informiert über die Grundlagen der Schallentstehung und -ausbreitung unter verschiedensten Bedingungen. Das...

Akustik in Büro und Objekt

Die aktiven und passiven Möglichkeiten zur raumakustischen Gestaltung von Räumen für eine optimale Sprachwiedergabe sind Thema des...

Architectures of Sounds

Die Wechselwirkung zwischen Klang, Raum und Hören in der gebauten Umwelt untersucht Michael Fowler in seinem Buch Architectures of...

Architektur als zweiter Körper

Eine Entwurfsmethodik des Gesundheitsbaus, die auf empirischen Erkenntnissen der modernen Architekturpsychologie basiert, wird in diesem Buch thematisiert.

Bauakustische Messungen

Der Band führt in die wichtigsten Messmethoden der Bauakustik ein. Im Fokus stehen dabei Messverfahren zur Luft- und Trittschalldämmung.

Bauphysik - Klima Wärme Feuchte Schall

Für die Sicherung der Funktionen und den Erhalt eines Gebäudes muss das Raumklima auf seine Nutzer abgestimmt sein. Feuchteschäden...

Bauphysik-Kalender 2020

Mit den Schwerpunkten auf Schallschutz und Raumakustik versammelt das Kompendium Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu DIN 4109, VDI 4100 und DIN 18041.

Bauphysikalische Aufgabensammlung mit Lösungen

Wie beeinflusst der zunehmende Feuchtegehalt eines Baustoffes tendenziell dessen Schall- und Wärmedämmung? Von welchen...

Bürobau Atlas

Die Produktivität eines Unternehmens hängt stark davon ab, ob sich die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen. Aus diesem...

Das akustische Argument

Eine lesenswerte geschichtliche Studie zur Wissenschaft und Hörerfahrung in der Architektur des 20. Jahrhunderts.

Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau

Laut einer Umfrage des Umweltbundesamtes unter Erwachsenen in Deutschland war 2010 Lärm eine der am stärksten empfundenen...

Formeln und Tabellen Bauphysik

Die Bauphysik hat sich von einer Randerscheinung des Bauwesens zu einem seiner umfangreichsten Arbeitsbereiche gewandelt. Mit...

Handbuch Schallschutz und Raumakustik

Der Titel wurde leicht variiert und auch der Verlag heißt jetzt nicht mehr Bauwerk, sondern Beuth, aber das jetzt in der 2....

Handbuch zur DIN 4109 - Schallschutz im Hochbau

Ein Kompendium zur Norm und ihrer praktischen Anwendung

Hörsamkeit in Räumen

Barrierefreiheit bedeutet nicht nur rollstuhlgerechte Aufzüge und Bäder, Rampen statt Treppen oder taktile Bodenleitsysteme,...

Klangraumgestaltung von Außenräumen

Bauwerke wirken akustisch auf den Stadtraum. Mit dem Band „Wege zu einer hörenswerten Stadt" gibt es einen neuen Leitfaden zum Entwerfen.

Lehrbuch der Bauphysik

Ohne die bauphysikalischen Belange zu berücksichtigen, lassen sich hierzulande keine Gebäude mehr errichten. Bereits in der...

Raum-Akustik und Lärm-Minderung

Was ist der Cocktailparty-Effekt, was der Lombard-Effekt und wie lassen sie sich vermeiden? Welche Arten von Helmholtzresonatoren...

Raumakustik im Alltag

Ein Leitfaden mit vielen Beispielen und Empfehlungen aus der Praxis für die Praxis

Raumdramaturgie

Wie inszeniert man gute Räume, und wie werden sie mit allen Sinnen wahrgenommen? Von Palladio bis zur Gegenwart.

Raumproben²

„Neben räumlichen, organisatorischen, formalen und konzeptionellen Überraschungsmomenten können Materialien, selbst außerhalb...

Schallabsorber und Schalldämpfer

Schallabsorber müssen akustischen und bautechnischen Anforderungen genügen, die mit faserigen/porösen Materialien allein nicht...

Schallschutz im Hochbau

Ein wichtiges Gebiet der Bauphysik ist der bauliche Schallschutz. Die juristischen und konstruktiven Anforderungen sind zahlreich...

Schallschutz in der Praxis

Viele Menschen empfinden die Geräusche aus der Nachbarschaft als störend. Welche Handhabe es gegenüber Lärmbelästigungen gibt,...

Schallschutz in Gebäuden

Beim Innenausbau von Gebäuden spielt Schallschutz eine wichtige Rolle. Aufgrund der vielfältigen Konstruktionsmöglichkeiten und...

Sound - Kristof Georgen

Klanginstallationen haben in den vergangenen Jahren verstärkt Eingang in den Bereich der bildenden Künste gefunden. Dabei werden...

Sound Materials

So vielfältig Gebäude, Räume und deren Nutzung sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die jeweilige Bau- und...

Technische Akustik

Das Lehrbuch Technische Akustik bietet eine umfassende Einführung; sein Inhalt ist besonders für Akustiker, Architekten,...

Trockenbau

Das Buch Trockenbau erscheint in der Reihe Detail Praxis und gibt einen Überblick über gängige Trockenbausysteme und ihre...

Tuned City - zwischen Klang- und Raumspekulation

Geräusche in der Stadt sind allgegenwärtig. Sie bestimmen Räume, Situationen und Identitäten. Seit Jahrzehnten nutzen Künstler...

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige