Das akustische Argument

Sabine von Fischer

Wissenschaft und Hörerfahrung in der Architektur des 20. Jahrhunderts
gta Verlag, ETH Zürich 2019
367 Seiten, 174 Abbildungen,
16,5 x 24,5 cm, Klappenbroschur

Preis: 48 EUR

ISBN 978-3-85676-354-1

Bis zur Entwicklung einer mathematischen Formel zur Berechnung der Nachhallzeit vom Physiker Wallace Clement Sabine um 1900 galt die Disziplin der Akustik lange Zeit als Randgebiet der Architektur und war von Zufällen und Überraschungen geprägt. Obwohl ab den 1920er-Jahren die Disziplinierung der Akustik als eigenständige Wissenschaft begann, wurde weit darüber hinaus bei akustischen Untersuchungen das menschliche Gehör als Messquelle eingesetzt. Wie baukulturelle Entwicklungen und Akustikplanung zusammenkamen, ist Thema der umfangreichen geschichtlichen Studie Das akustische Argument – Wissenschaft und Hörerfahrung in der Architektur des 20. Jahrhunderts von Sabine von Fischer.

Das 367 Seiten umfassende Buch basiert auf über zehn Jahren Forschungstätigkeit der Autorin sowie auf ihrer Dissertation „Hellhörige Häuser. Akustik als Funktion der Architektur, 1920 bis 1970“. Von Fischer illustriert die Akustik als vernachlässigten Teil der baukulturellen Entwicklung. Der weit bekannte Wettbewerb für den Völkerbund im Jahr 1927 spielt dabei eine zentrale Rolle und stellt anschaulich das Verhältnis der Architekten und Planer zum Thema Raumakustik zu dieser Zeit dar. Der gewünschte Versammlungssaal sollte Platz für fast 2.700 Besucher bieten und zugleich – was im Sinne des Völkerbundes liegt – eine gute Verständlichkeit begünstigen. So entfachte eine Debatte um die Frage, ob eine Verständigung in einer überdimensionierten Architektur mithilfe von elektronischer Verstärkung erfolgt oder ob nicht andersherum Proportion, Form und Material der Räume der Zweckmäßigkeit – also der Raumakustik – entsprechend gestaltet werden sollten.

Die Autorin betrachtet in ihrer Untersuchung vor allem die Zeitspanne von 1929 bis 1969 und beginnt den historischen Rückblick in ihrem ersten Kapitel Objektivierung: Schall im Labor mit einem der Hauptprotagonisten des Buches: Franz Max Osswald. 1929 hielt er seine Antrittsrede als Privatdozent an der ETH Zürich und errichtete dort das erste akustische Laboratorium. Von Fischer beschreibt weiter unterschiedliche Labore, Versuchsaufbauten und Methoden, die im Laufe der Jahre für akustische Untersuchungen entstanden sind. Den Abschluss bildet das Kapitel Erfahrung, in dem das Werk des amerikanischen Stadtplaners Michael Southworth beschrieben wird. Dieser publizierte 1969 eine „soundmap“ seiner audiovisuellen Experimente im Stadtraum. Dazwischen liegen in den Kapiteln Regulierung, Isolierung und Übertragung viele anschauliche Rückblicke in die Entwicklung der Bau- und Raumakustik als akademische Wissenschaft und als Parameter für die Gestaltung von Architektur und Stadtraum.

Jedes der Kapitel beinhaltet jeweils die Auseinandersetzung mit der gesamten Zeitspanne und thematisiert dabei ein übergreifendes Konzept. So wird etwa unter Isolierung die Bedeutung der Privatsphäre im verdichteten Stadtraum und die akustischen Herausforderungen bei neuen Konstruktionsarten, wie etwa dem Stahlbau beleuchtet, während der Abschnitt Regulierung sich der Prägung der akustischen Praxis durch Standardisierung und Bürokratisierung widmet.

Insgesamt schafft die Autorin einen umfangreichen diachronen Exkurs in die Welt der Akustik als eigenständige aber interdisziplinär zu betrachtende Disziplin und zeigt die Wechselwirkung auf die Entwicklungsgeschichte von architektonischer Praxis, Stadtplanung, Gesellschaft und Kultur. -si

Fachwissen zum Thema

Bekannt für ihre gute Raumakustik ist die Berliner Philharmonie

Bekannt für ihre gute Raumakustik ist die Berliner Philharmonie

Grundlagen

Raumakustische Planung

Die verschiedentlich geäußerte Meinung, Akustik sei Glückssache, gibt dem raumakustischen Planungsprozess noch immer einen etwas...

Grundlagen

Wahrnehmung und Einflussfaktoren

Das menschliche Gehörsystem ist für einen enormen Bereich physikalischer Intensitäten empfänglich. An der absoluten Schwelle ist...

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Akustik und Schallschutz

Hören und Verstehen sind Grundvoraussetzungen der Kommunikation. Eindringender Lärm stört nicht nur, er kann gesundheitsbelastend...

Akustik

Das Buch Akustik informiert über die Grundlagen der Schallentstehung und -ausbreitung unter verschiedensten Bedingungen. Das...

Akustik in Büro und Objekt

Die aktiven und passiven Möglichkeiten zur raumakustischen Gestaltung von Räumen für eine optimale Sprachwiedergabe sind Thema des...

Architectures of Sounds

Die Wechselwirkung zwischen Klang, Raum und Hören in der gebauten Umwelt untersucht Michael Fowler in seinem Buch Architectures of...

Bauakustische Messungen

Der Band führt in die wichtigsten Messmethoden der Bauakustik ein. Im Fokus stehen dabei Messverfahren zur Luft- und Trittschalldämmung.

Bauphysik - Klima Wärme Feuchte Schall

Für die Sicherung der Funktionen und den Erhalt eines Gebäudes muss das Raumklima auf seine Nutzer abgestimmt sein. Feuchteschäden...

Bauphysik-Kalender 2014

Lärmschutz, Schallschutz und Raumakustik sind wichtige Qualitätskriterien bei der Bewertung von Gebäuden und Räumen. Der Bauphysik...

Bauphysik-Kalender 2020

Mit den Schwerpunkten auf Schallschutz und Raumakustik versammelt das Kompendium Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu DIN 4109, VDI 4100 und DIN 18041.

Bauphysikalische Aufgabensammlung mit Lösungen

Wie beeinflusst der zunehmende Feuchtegehalt eines Baustoffes tendenziell dessen Schall- und Wärmedämmung? Von welchen...

Bürobau Atlas

Die Produktivität eines Unternehmens hängt stark davon ab, ob sich die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen. Aus diesem...

Das akustische Argument

Eine lesenswerte geschichtliche Studie zur Wissenschaft und Hörerfahrung in der Architektur des 20. Jahrhunderts.

Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau

Laut einer Umfrage des Umweltbundesamtes unter Erwachsenen in Deutschland war 2010 Lärm eine der am stärksten empfundenen...

Formeln und Tabellen Bauphysik

Die Bauphysik hat sich von einer Randerscheinung des Bauwesens zu einem seiner umfangreichsten Arbeitsbereiche gewandelt. Mit...

Handbuch Schallschutz und Raumakustik

Der Titel wurde leicht variiert und auch der Verlag heißt jetzt nicht mehr Bauwerk, sondern Beuth, aber das jetzt in der 2....

Handbuch zur DIN 4109 - Schallschutz im Hochbau

Ein Kompendium zur Norm und ihrer praktischen Anwendung

Hörsamkeit in Räumen

Barrierefreiheit bedeutet nicht nur rollstuhlgerechte Aufzüge und Bäder, Rampen statt Treppen oder taktile Bodenleitsysteme,...

Klangraumgestaltung von Außenräumen

Bauwerke wirken akustisch auf den Stadtraum. Mit dem Band „Wege zu einer hörenswerten Stadt" gibt es einen neuen Leitfaden zum Entwerfen.

Lehrbuch der Bauphysik

Ohne die bauphysikalischen Belange zu berücksichtigen, lassen sich hierzulande keine Gebäude mehr errichten. Bereits in der...

Raum-Akustik und Lärm-Minderung

Was ist der Cocktailparty-Effekt, was der Lombard-Effekt und wie lassen sie sich vermeiden? Welche Arten von Helmholtzresonatoren...

Raumakustik im Alltag

Ein Leitfaden mit vielen Beispielen und Empfehlungen aus der Praxis für die Praxis

Raumdramaturgie

Wie inszeniert man gute Räume, und wie werden sie mit allen Sinnen wahrgenommen? Von Palladio bis zur Gegenwart.

Raumproben²

„Neben räumlichen, organisatorischen, formalen und konzeptionellen Überraschungsmomenten können Materialien, selbst außerhalb...

Schallabsorber und Schalldämpfer

Schallabsorber müssen akustischen und bautechnischen Anforderungen genügen, die mit faserigen/porösen Materialien allein nicht...

Schallschutz im Hochbau

Ein wichtiges Gebiet der Bauphysik ist der bauliche Schallschutz. Die juristischen und konstruktiven Anforderungen sind zahlreich...

Schallschutz in der Praxis

Viele Menschen empfinden die Geräusche aus der Nachbarschaft als störend. Welche Handhabe es gegenüber Lärmbelästigungen gibt,...

Schallschutz in Gebäuden

Beim Innenausbau von Gebäuden spielt Schallschutz eine wichtige Rolle. Aufgrund der vielfältigen Konstruktionsmöglichkeiten und...

Sound - Kristof Georgen

Klanginstallationen haben in den vergangenen Jahren verstärkt Eingang in den Bereich der bildenden Künste gefunden. Dabei werden...

Sound Materials

So vielfältig Gebäude, Räume und deren Nutzung sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die jeweilige Bau- und...

Technische Akustik

Das Lehrbuch Technische Akustik bietet eine umfassende Einführung; sein Inhalt ist besonders für Akustiker, Architekten,...

Trockenbau

Das Buch Trockenbau erscheint in der Reihe Detail Praxis und gibt einen Überblick über gängige Trockenbausysteme und ihre...

Tuned City - zwischen Klang- und Raumspekulation

Geräusche in der Stadt sind allgegenwärtig. Sie bestimmen Räume, Situationen und Identitäten. Seit Jahrzehnten nutzen Künstler...

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige