Schule in Cranleigh

Akustikplatten aus Holz- und Glaswolle für angenehmen Unterricht

Die Cranleigh School ist ein Internat in der südenglischen Grafschaft Surrey, das eine über 150-jährige Geschichte vorzuweisen hat. Seit 1865 wurden die Lehr- und Wohngebäude sowie die Kapelle des Campus in der für die Region typischen roten Backsteinarchitektur inmitten einer grünen Hügellandschaft errichtet. Ursprünglich für die Söhne der Familien aus umliegenden Landwirtschaftsbetrieben geplant, leben und lernen heute etwa 600 Jungen und Mädchen hier. Im Zentrum des Geländes hat das Londoner Architekturbüro Allies and Morrison eine nicht mehr genutzte Halle zum Squashspielen in ein Lehrgebäude, das van Hasselt Centre, umgewandelt, das sich bewusst vom altehrwürdigen Bestand abhebt.

Gallerie

Historischer Bestand wird zum Kernstück
Die alte Squashhalle hatte die Form zweier aneinandergestellter, langgestreckter Giebelhäuser und wurde behutsam in den Neubau integriert: Die Umfassungswände aus Mauerwerk bilden nun, gut sichtbar, den Kern des neuen Gebäudes, das ein mehr als doppelt so großes Gesamtvolumen aufweist. Realisiert wurde ein zweigeschossiger Baukörper aus vier langen Giebelhäusern, die eine homogene Holzfassade zu einer Einheit verbindet. Während die Kubatur mit den umgebenden Bauten auf dem Campus korrespondiert, wird mit der Wahl einer holzverkleideten Fassade die Eigenständigkeit des Gebäudes deutlich.

Heute befindet sich im historischen Gebäudekern eine Cafeteria. Ihr Luftraum erstreckt sich über zwei Geschosse, wodurch das Holztragwerk des neu errichteten Dachstuhls sichtbar bleibt. Der benachbarte Versammlungs- und Theaterraum wurde in gleicher Weise mit einem großzügigen Volumen bedacht. Abgetreppte Sitzbänke bieten 80 Personen Platz und reichen bis zur Aufenthaltsgalerie des Obergeschosses hinauf. Dort wurde eine kleine Bibliothek mit Lese- und Lernzone eingerichtet.

Rings um den entkernten Bestand sind 24 Unterrichts- sowie Hausaufgabenräume und Lehrerzimmer gruppiert. Von den Längsseiten des Gebäudes führen zwei Eingänge zu einem umlaufenden, innenliegenden Flur, der diesen neuen Gebäudeteil mit dem alten verbindet – und im Obergeschoss in Form einer Galerie den gebotenen Abstand als Fuge zu den historischen Umfassungswänden hält. Über Oberlichter und Dachflächenfenster werden die innenliegenden Räume mit ausreichend Tageslicht versorgt.

Tragwerk aus Stahl und Holz
Das neue Lehr- und Lerngebäude der Cranleigh School wurde in einem Stahlskelettbau errichtet. Der Dachstuhl und die Geschossdecken bestehen aus vorgefertigtem Furnierschichtholz. Holzwerkstoffplatten dienen auch der Aussteifung des Stahlrahmens. Für die Gebäudehülle fiel die Wahl auf eine vertikale Lattung aus sibirischem Lärchenholz. Dieses wurde auch für die Verkleidung der Schrägdächer verwendet. Die Fenster der Klassenräume rhythmisieren die Fassade in regelmäßigem Abstand.

Akustikplatten aus Holz- und Glaswolle
Eine gute Sprachverständlichkeit spielt in Unterrichtsräumen eine besonders wichtige Rolle. Um die Nachhallzeiten in den Klassenräumen zu verringern, die vor allem im Obergeschoss ein hohes Raumvolumen aufweisen, kamen deshalb zweischichtige Akustikplatten als poröse Schallabsorber zum Einsatz. Sie erhöhen die äquivalente Schallabsorptionsfläche im Bereich der mittleren und hohen Frequenzen, sodass eine als angenehm wahrgenommene Kommunikation in den Klassen stattfinden kann. 

Die Elemente bestehen aus einer 25 mm starken Holzwolleleichtbauplatte und einer 40 mm starken, vlieskaschierten Mineralwolleplatte. Sie sind mit unschädlichem Holzleim verklebt und zwischen den sichtbar belassenen Holzsparren des Dachstuhls befestigt. Gewählt wurden Abmessungen von 1200 x 300 mm. Außerdem sind sie an den Wänden, hier in dekorativer Rautenform, zu finden. In den Fluren wurden freihängende rechteckige Akustikplatten aus Glaswolle mit weißer Farbbeschichtung montiert. Die Elemente sind 1200 x 2400 mm groß und 40 mm dick. -ik

Bautafel

Architektur: Allies and Morrison, London
Projektbeteiligte: Ryan Associates Consulting Engineers (Tragwerksplanung); Synergy LLP (Projektmanagement)
Bauherrschaft:
Cranleigh School
Fertigstellung:
2018
Standort:
Horseshoe Lane, Cranleigh/Surrey
Bildnachweis: Nick Guttridge; Guildford Photographer


Fachwissen zum Thema

Schallabsorption

Absorberarten

Schallabsorber kommen zum Einsatz, um die akustischen Parameter von Räumen durch Erhöhung der äquivalenten Schallabsorptionsfläche...

Flexible Schallabsorption im Schulungs- und Vortragsraum im Kabelwerk Brugg: die motorisierten Vorhänge dienen als Raumteiler und zur Verbesserung der Raumakustik

Flexible Schallabsorption im Schulungs- und Vortragsraum im Kabelwerk Brugg: die motorisierten Vorhänge dienen als Raumteiler und zur Verbesserung der Raumakustik

Schulen/​Universitäten

Unterrichtsräume

Räume, in denen gesprochen wird, müssen generell eine kürzere Nachhallzeit aufweisen als Räume, die vorwiegend für...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Für die Cranleigh School in Surrey hat das Architekturbüro Allies and Morrison eine ungenutzte Squash-Halle in ein Lehrgebäude, das van Hasselt Centre, umgewandelt und erweitert.

Für die Cranleigh School in Surrey hat das Architekturbüro Allies and Morrison eine ungenutzte Squash-Halle in ein Lehrgebäude, das van Hasselt Centre, umgewandelt und erweitert.

Bildung

Schule in Cranleigh

Akustikplatten aus Holz- und Glaswolle für angenehmen Unterricht

Um die Kinderbetreuung auf dem Campus der Max-Planck-Gesellschaft in Tübingen auszubauen, wurde ein ehemaliges Direktorenwohnhaus aus den 1950er-Jahren energetisch saniert und um einen Anbau ergänzt.

Um die Kinderbetreuung auf dem Campus der Max-Planck-Gesellschaft in Tübingen auszubauen, wurde ein ehemaliges Direktorenwohnhaus aus den 1950er-Jahren energetisch saniert und um einen Anbau ergänzt.

Bildung

Kindertagesstätte Planckton in Tübingen

Umbau und Erweiterung mit gefalteter Dachlandschaft

Im historischen Ortskern von Aalst fügen sich ein sanierter Bestandsbau, die vormalige Pupillenschool, und ein Erweiterungsbau zum kulturellen Komplex Utopia zusammen

Im historischen Ortskern von Aalst fügen sich ein sanierter Bestandsbau, die vormalige Pupillenschool, und ein Erweiterungsbau zum kulturellen Komplex Utopia zusammen

Bildung

Bibliothek und Akademie Utopia in Aalst

Akustikputz, Steinwolle und Samtvorhänge sorgen für Ruhe

Platzmangel machte eine Erweiterung des Gymnasiums Egg im Bregenzer Wald notwendig

Platzmangel machte eine Erweiterung des Gymnasiums Egg im Bregenzer Wald notwendig

Bildung

Erweiterungsbau Gymnasium Egg in Vorarlberg

Kanteln als Schallabsorber für die Decke

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Der silbern schimmernde Neubau beherbergt das Nationale Institut für Territorialstudien (INET), eine Hochschule, die auf die Aus- und Weiterbildung Verwaltungsmitarbetern spezialisiert ist

Bildung

Nationales Institut für Territorialstudien in Straßburg

Akustiksegel, Loch- und Schlitzplattenabsorber

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Der abgewinkelte Wohnungsbau An der Sebastiankirche schließt das Grundstück nach Westen hin zu einer mehrspurigen Straße ab (Nordwestansicht)

Bildung

Wohnbau und Kita St. Sebastian in Münster

Lärmschutz durch geschickte Anordnung

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Durch die Einbettung in das abfallende Gelände fügt sich das große und hohe Volumen der Sporthalle besser in die vorörtliche Bebauungsstruktur (Nordostansicht)

Bildung

Sporthalle des Hacine-Cherifi-Gymnasiums in Rillieux-La-Pape

Lärmreduktion durch Wände und Decken aus Holz und Stroh

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Ansicht Nord: Kopfbau mit Haupteingang

Bildung

Chetham’s School of Music in Manchester

Übungsräume und Konzertsaal akustisch entkoppelt

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Ein weiträumiger, geschützter Pausenhof vermittelt zwischen Alt und Neu sowie den verschiedenen Funktionen, ist zentraler Treffpunkt und Verteiler zugleich

Bildung

Erweiterung des Gymnasiums Oberursel

Baffeldecken und rautenförmiges Holzfaltwerk in der Aula

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Ansicht Südwest mit Haupteingang

Bildung

Sanierung des Spezialtraktes der Kantonsschule in Wetzikon

Doppelwände und -böden verhindern Schallübertragung

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildschirmstationen ersetzen heute die zuvor einfachen Tische und Stühle

Bildung

Renovierung der Zentralbibliothek in Zürich

Stoffpaneele in Blau und Grün trennen elektronische Arbeitsplätze

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Die Sporthalle ist an drei Seiten von Nebenräumen eingefasst und orientiert sich mit ihren Verglasungen nach Nordwesten

Bildung

Turnhalle der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Glasfasergewebe verhüllt abgehängte Akustikplatten

Pausenhalle

Pausenhalle

Bildung

Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen

Metall-Akustik-Decken in Orange

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Senkrechte Glaslamellen umhüllen das Gebäude von außen

Bildung

Ørestad College in Kopenhagen

Lernen ohne Klassenzimmer

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Aus einem halben Dutzend kleiner Büros wurde ein großer, lichter Raum

Bildung

Studenten Service Zentrum der Universität Leipzig

Fugenlose Akustikdecke mit strukturierter Oberfläche

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Eingangsbereich im Neubau, der die bestehenden Baukörper miteinander verbindet

Bildung

Samuel-Heinicke-Realschule in München

Optimierte Hörbedingungen

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Die akustisch sanierten und umgestalteten Flure

Bildung

Umbau der Galilei- und Liebmann-Schule in Berlin

Akustisch wirksame "Wasserwelt"

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Die Fassade des Erweiterungsbaus korrespondiert optisch mit der Fassade der benachbarten Neuen Aula

Bildung

Tonmeisterstudio in Detmold

Aufgestockter Leichtbau mit hervorragender Akustik

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Studenten der Fachhochschule Lippe und Höxter entwerfen, planen und realisieren ihre eigene Hochschule

Bildung

Campus Emilie in Detmold

Holzwolleplatten in akustisch sensiblen Bereichen

Mediothek in Krefeld

Bildung

Mediothek in Krefeld

Gute Sprachverständlichkeit im offenen Raumfluss

Fassade aus Weidengeflecht

Fassade aus Weidengeflecht

Bildung

Umbau und Erweiterung einer Schule in Schulzendorf

Schallabsorbierende Decken in leuchtenden Farben

Baukörper aus Glas und Beton

Baukörper aus Glas und Beton

Bildung

Kindergarten in Langdorf/CH

Schallabsorption durch abgehängte Holzakustikplatten

Orchesterprobensaal

Orchesterprobensaal

Bildung

Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin

Kunststoffelemente als Reflektoren und Absorber

Galerie im Speisesaal

Galerie im Speisesaal

Bildung

Luise-Meitner-Gymnasium in Unterhaching

Akustisch wirksame Wand- und Deckenbekleidungen

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Süd-Westansicht mit Kopfbau

Bildung

Kindertagesstätte in Berlin

Schallabsorbierende Akustikdecken optimieren die Nachhallzeit

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Ansicht Barcode-Fassade aus bedrucktem Glas und Faserzementplatten

Bildung

Informatik-Fakultät der TU in Dresden

Faserzementplatten für die Raumakustik

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige