Blendschutz an Arbeitsplätzen

Bildergalerie | 1 |

Für einen effektiven Blendschutz bei Arbeitsplätzen müssen die räumliche Lage, die beleuchteten Innenflächen und der Standort des Bildschirms berücksichtigt werden. Nach den Richtlinien und Verordnungen für PC-Arbeitsplätze müssen bei Bildschirmarbeitsplätzen

  • störende Reflexionen vermieden,
  • Spiegelungen und Wärmestrahlung verhindert werden und
  • eine Sichtverbindung nach außen möglich sein.
  • Die Verstellbarkeit der Einrichtungen an den Fenstern ist ebenfalls notwendig.
Nachfolgend sind Auszüge aus den verschiedenen Verordnungen zum Thema Blendschutz zusammengestellt.

Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV)
§7 Verordnung über die Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten:
  • Keine Blendung auf dem Bildschirm
  • Reflexionen soweit wie möglich vermeiden
  • Fenster müssen mit geeigneten verstellbaren Lichtschutzvorrichtungen ausgestattet sein
Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
§9 (2) Fenster und Oberlichter müssen so beschaffen oder mit Einrichtungen versehen sein, dass Räume gegen unmittelbare Sonneneinstrahlung abgeschirmt werden können. Sichtverbindung nach außen in Augenhöhe

Unfallverhütungsvorschrift Arbeit an Bildschirmgeräten VBG 104
§§ 9, 16, 25:
  • Gefährdungen und zu hohe Belastung der Versicherten muss vermieden werden
  • Der Bildschirm muss frei von Reflexionen und Spiegelungen sein, geeignete verstellbare Einrichtungen müssen an den Fenstern angebracht werden.
EU-Bildschirmrichtlinie 90/270/EWG
  • Schutz gegen Blendung und Wärmestrahlung durch direkte Sonneneinstrahlung
  • Sichtverbindung nach außen
Die Lösung muss bei jedem Arbeitsplatz individuell unter Anwendung der Richtlinien erarbeitet und realisiert werden. Die nachfolgenden Sonnenschutz-Systeme haben sich als Problemlöser besonders etabliert:

Vertikal-Jalousien
Sie sollten bei großen Flächen Anwendung finden. Die Vielfalt in der Stoffauswahl, in den Antriebsarten sowie die der Sonderformen und die Möglichkeit der Lichtsteuerung durch Wenden der Lamellen sowie der Tageslichtlamelle, machen dieses Produkt zum perfekten Blendschutz für Bildschirmarbeitsplätze.

Rollos
Sie sind für kleine und große Flächen aufgrund der unterschiedlichsten Anwendungstechniken sehr geeignet. Die Stoffauswahl reicht von transparenten bis hin zum nichttransparenten Gewebe.

Faltstores
Sie sind besonders bei der Montage auf oder innerhalb der Glasleiste zu empfehlen. Die unterschiedlichen Antriebsformen, der gute Bedienkomfort, die Kollektions- und Formenvielfalt eignen sich hervorragend bei Sonderformen der Fenster oder Fassaden.

Innen-Jalousien
Sie werden nahe am Fenster montiert und eignen sich durch die horizontale Wendemöglichkeit der Lamellen besonders gut für Südfassaden. Das breite Lamellenangebot enthält unterschiedliche Breiten, Farben und verschieden perforierte Qualitäten mit Sichtverbindung nach draußen.

Bildnachweis:
Haas-Arndt / Schädlich, Hannover / Siegen