Übersicht Kollektorarten

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Zu jeder solarthermischen Anlage gehört ein Solarkollektor. Er ist das Herz der Anlage, den im Kollektor (lat.colligere = sammeln/auflesen) wird die einfallende Globalstrahlung in Wärme für die Warmwasserbereitung und/oder zur Unterstützung der Heizung umgewandelt. Wie bei einem schwarzen Schlauch, der in der Sonne liegt, wird auch in Solarkollektoren die Sonnenenergie gesammelt: Schwarzer Kunststoff oder Metall heizt sich auf und gibt die Energie an einen innen fließenden Wärmeträger (z.B. Wasser, Luft, Solarflüssigkeit) weiter.

Solarenergie kann mit folgenden Arten von Kollektoren gesammelt werden:

Für die Auswahl des Kollektors sind Kriterien wie Temperaturbereich, Standort, Platzangebot, Witterungsverhältnisse und die Kosten ausschlaggebend. Bei Vakuumröhrenkollektoren liegen die Kosten bei ca. 400 bis 1.200 EUR/m², bei Flachkollektoren bei ca. 150 bis 600 EUR/m² und bei Kunststoffabsorbern bei ca. 25 bis 100 EUR/m². Entscheidend für einen hohen Wirkungsgrad und eine gute Funktion ist, dass alle Anlagenteile von hoher Qualität und aufeinander abgestimmt sind.