Definition Videoüberwachung

Bildergalerie | 1 |

Die Videoüberwachung ist die Beobachtung einer bestimmten Zone mittels einer Videokamera und eines Monitors in einem in sich geschlossenen Videosystem.
Eine Videoüberwachungsanlage besteht im einfachsten Fall aus einer Kamera und einem Monitor, die über eine 75 Ohm Videoleitung miteinander verbunden sind. Bei der professionellen Videoüberwachungstechnik werden folgende technische Teilbereiche unterschieden:

  • Bildaufnahme durch die Videokamera
  • Bildübertragung über Leitungen oder Richtfunkstrecken
  • Bildverteilung durch Kameraverteiler oder Videokreuzschienen
  • Bildwiedergabe durch einen oder mehrere Monitore
  • Bildaufzeichnung durch Videorecorder
  • Bildauswertung