Rufsystem für Pflegeeinrichtungen

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Terminals, Signalleuchten und Ruftaster

Ein modular aufgebautes Ruf- und Kommunikationssystem mit extra großen Tasten für eine sichere und schnelle Bedienung eignet sich für den Einsatz in Krankenhäusern und Pflegeheimen, aber auch öffentlichen WC-Anlagen oder Arztpraxen. Das "Rufsystem 834" von Gira lässt sich an die speziellen Anforderungen flexibel anpassen; zur Verfügung stehen beispielsweise Terminals für Patientenzimmer und Dienstzimmer, Signalleuchten, Ruftaster und Zugschalter. Alle Elemente lassen sich in die Rahmen mehrerer Schalterserien des Herstellers integrieren.

Der Systemaufbau ist hierarchisch: Eine Steuerzentrale dient als übergeordnete Einheit und ist verantwortlich für die Kommunikation zwischen den Gruppenzentralen, die wiederum eine Station oder Pflegeeinheit mit den zugeordneten Zimmern steuern. Die einzelnen Elemente sind über ein Bussystem mit der Gruppenzentrale verbunden. Ein Zimmerterminal übernimmt die Steuerung eines Raumes und umfasst die Bedienelemente zur Rufauslösung und Anwesenheitsmarkierung. 

Kurzschlussfeste Eingänge schützen die Elektronik bei Verdrahtungsfehlern in der Installationsphase. Beim Ausfall einzelner Baugruppen bleiben die Grundfunktionen der Rufauslösung und -anzeige gewährleistet.

Das Dienstzimmerterminal nach dem Design von Tesseraux und Partner aus Potsdam wurde mit dem iF Product Design Award und dem red dot award 2009 ausgezeichnet.

Hersteller: Gira, Radevormwald