Verblendmauerwerk

Bildergalerie | 1 |

Broschüre zu Planung und Ausführung

Beim Verblendmauerwerk bleiben die Mauersteine auf mindestens einer Wandseite sichtbar, deshalb wird es auch Sichtmauerwerk genannt. Diverse konstruktive und technische Aspekte sind bei der Planung und Ausführung zu beachten, die Broschüre Verblendmauerwerk - Planung und Ausführung der Initiative Bauen mit Backstein liefert dazu auf 48 Seiten einen Überblick.

Es werden von Mörtelfugen und Schalldämmmaßen bis hin zu Wärmebrücken alle relevanten Themen behandelt. Dabei berücksichtigt die Publikation auch den Passivhausstandard, erläutert die wichtigsten Anforderungen dazu und zeigt beispielhafte Konstruktionskonzepte anhand anschaulicher Grafiken.
 
Themen u.a.:

  • Festlegungen und Bezeichnungen für Mauerziegel
  • Beanspruchung des Mauerwerks
  • Definition und allgemeine Hinweise nach DIN EN 771-1 Festlegungen für Mauersteine: Mauerziegel
  • Maßordnung und Formate
  • Farbe und Oberflächenstruktur
  • Zweischalige Außenwand
  • Zweischalige Außenwand mit Wärmedämmung
  • Verankerung
  • Anforderungen an Verblendschalen
  • Wärmeschutz
  • Wärmebrücken
  • Passivhäuser mit zweischaliger Außenwand
  • Schlagregen-, Schall- und Brandschutz
  • Vermauerung von Klinkern und Vormauerziegeln
  • Mörtelfugen und nachträgliches Verfugen
  • Dehnungsfugen
  • Mauerwerksverbände
  • Sohlbänke, Stürze und Sockelabdichtung
  • Ausblühungen und Auslaugungen
Die Publikation kann auf der Website der Initiative Bauen mit Backstein kostenlos bestellt oder direkt als Pdf (siehe Surftipps) heruntergeladen werden.

Surftipps

www.backstein.com