Massivbauweise mit Mauerwerk und Beton

Bildergalerie | 1 |

Bei der Massivbauweise dienen Natursteine, gefertigte Mauersteine oder Betonelemente nicht nur dem Raumabschluss, sondern übernehmen in Form von Wänden und Decken auch die statisch tragende Funktion eines Hauses. Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Bauweisen und Baustoffe entwickelt, die den sich verändernden Anforderungen an den Wohnkomfort gerecht werden sollten. Waren dies zunächst Standsicherheit, Schutz vor Feuchte und Witterungseinflüssen, kamen später Brand-, Schall- und Wärmeschutz dazu. Ein gut geplantes und sorgfältig ausgeführtes Mauerwerk erfüllt jede dieser Anforderungen über einen langen Zeitraum.

Eine massive Gebäudehülle besteht in der Regel aus mittel- bis kleinformatigen Mauersteinen, die mit Mörtel verklebt werden, meist mit einen zusätzlichen Wärmeschutz versehen und außen wie innen verputzt sind. Man unterscheidet in einschalige und zweischalige Bauweise. Innenwände werden oft mit großformatigen Steinen oder in Trockenbauweise erstellt. Durch den Betonbau ist es auch im Massivbau möglich, entweder vor Ort Bauteile im Ganzen herzustellen oder im Werk vorzufertigen.

Für das gesunde Bauen und Wohnen ist das Zusammenspiel von Mauerwerk, Putz und ggf. Wärmedämmung entscheidend. Die Gebäudehülle kann durch ihr Feuchte- und Wärmeverhalten ganzjährig zu einem gesunden und behaglichen Wohnklima beitragen. Sind außerdem Mörtel, Steine und Putz weitgehend frei von problematischen Inhaltsstoffen, können schädliche Emissionen in den Innenraum vermieden werden. Neben den guten bauphysikalischen Eigenschaften einer massiven Gebäudehülle, schützt sie auch vor den Einflüssen elektromagnetischer Wellen. Voraussetzung für all dies ist die Verwendung von Baustoffen mit gleichen Eigenschaften und die sorgfältige Ausführung von Durchbrüchen und Anschlüssen.

Der wesentliche Nachteil des Massivbaus ist, das große Mengen Wasser für die Aufbereitung von Mörtel, Estrich und Putz notwendig sind und der Rohbau eine längere Trocknungszeit benötigt. Durch kurze Bauzeiten und schnellen Bezug kann es zu erheblichen gesundheitlichen Beschwerden aufgrund von einem zu feuchten Raumklima und Schimmelpilzbefall kommen.