Einlagige Tonputze

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 |

Oberflächenmaterial mit hoher Sorptionsfähigkeit

Wegen ihres guten Feuchteverhaltens und ihrer positiven Wirkung auf das Raumklima werden Lehmputze allgemein geschätzt. Sie enthalten Sand, Schluff (Feinstsand) und Ton, wobei ein großer Tonanteil die Feuchtigkeitsaufnahme und Schadstoffbindung erhöht. Vor diesem Hintergrund hat die Firma Emoton eine Serie von Tonputzen entwickelt, die laut Hersteller eine rund dreifach höhere Sorptionsfähigkeit (= Fähigkeit zum Ausgleich von Feuchtigkeitsschwankungen) als klassische Lehmputze besitzen. Die Emoton Tonputze bestehen aus hoch konzentrierten Tonen, die je nach Einsatzzweck mit Sand und verschiedenen natürlichen Fasern gemischt werden.

Wegen der hohen Sorptionsfähigkeit reicht es aus, den Tonputz einlagig aufzutragen. Eine solche Oberfläche soll Feuchtigkeitsschwankungen ebenso gut ausgleichen, wie ein mehrlagig aufgetragener Lehmputz. Durch die Einlagigkeit und die geringe Schichtstärke sind die Trocknungszeiten bei Tonputzen kürzer, dadurch lassen sich Bauzeiten und Kosten reduzieren.

Eingesetzt werden können die Putze sowohl in privaten als auch in öffentlichen Bauten. Sie eignen sich grundsätzlich für alle Aufenthaltsräume, speziell auch für ausgebaute Dachgeschosse, Küchen, Bäder, Wintergärten und Vorratsräume. Der Hersteller bietet unterschiedliche Tonputzvarianten wie Grob- oder Feinputz, Wandheizungsausgleichsputz und Klebeabsorberputz an. Farben und strukturierte Wandoberflächen sind individuell gestaltbar.

Hersteller: Emoton, St. Veit im Mühlkreis