Verlegehilfen

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

Für das Verlegen von Fliesen und Platten gibt es zahlreiche Hilfsmittel, die ein genaues Arbeiten erheblich erleichtern können. Diese werden bei der Ausrichtung und Fixierung, beim Zuschneiden und bei der Verklebung der Fliesen verwendet.

Ausrichtung und Fixierung

Um zu vermeiden, dass die einzelnen Elemente kreuz und quer verlegt werden, gibt es Fliesenkreuze und -keile, welche die einzelnen Fliesen im frischen Bett fixieren und eine gleichmäßige Fugenbreite gewährleisten. Zum Ausrichten und Fixieren von Setz- und Trittstufen werden sogenannte Stufenklammern verwendet. Um eine ebene Wandfläche in senkrecht-parallele Spalten einzuteilen, kann man ein Senklot benutzen. Die Fliesenhexe dient ebenfalls der parallelen Ausrichtung - an Wänden von waagerechten Zeilen und auf Fußböden von geraden Fluchten. Grundsätzlich empfiehlt sich die Verwendung einer Wasserwaage, denn damit lässt sich jederzeit prüfen, ob die Fliesen lotrecht verlegt sind.

Zuschneiden der Fliesen
Schneidemaschinen bringen die Fliesen auf die richtige Größe, denn gerade in den Randbereichen einer Fläche müssen die Formate angepasst werden. Hierfür stellt man die Maschine auf das richtige Maß ein, ritzt die Fliese auf der glasierten Seite ein und durchtrennt sie an der gewünschten Stelle. Zangen, wie die Fliesenbrech- oder die Papageienzange, ermöglichen individuelle Anpassungen der Fliese wie zum Beispiel bei Wasseranschlüssen. Stück für Stück wird die benötigte Aussparung „abgeknipst“ bis die gewünschte Größe erreicht ist. Mit Hilfe eines üblicherweise sehr spitzen Fliesenhammers kann man vorsichtig kleine Löcher in die Fliesen schlagen. Vergrößern lassen sich diese mit einer Fliesenlochzange.

Verklebung
Mit der sogenannten Zahntraufel, der Aufstreichkelle, wird der Fliesenkleber glatt auf die Fläche aufgetragen und anschließend mit den gezackten Seiten der Zahntraufel durchkämmt, damit die Fliesen besser haften. Zahntraufe sind in unterschiedlichen, auf verschiedene Fliesenformate abgestimmten Größen erhältich. Beim Verlegen empfiehlt es sich Knieschützer zu tragen, um die Belastung für den Körper so gering wie möglich zu halten. Wenn die Fläche fertig verlegt ist, muss der Kleber aushärten und trocknen. Damit man Böden während dieser Zeit weiterhin überqueren kann, gibt es Plattformen, die zwischen die Fugen der Fliese oder Platte gestellt werden.